Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Solarenergie
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Umwelt und Energie Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Solarenergie
Autor Nachricht
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10391
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Solarenergie Antworten mit Zitat
hier meine Solaranlage in der Schweiz.

mit diesen 3 von 7 Kollektoren wird heisses Wasser erzeugt, pro Quadratmeter max. Leistung 1KW.
Kann schon mal kochend heiss werden, ist jedoch nur zu Testzwecken an diesem Platz, wird später eventuell aufs Dach gesetzt.


2 getrennte Einheiten für Solarstrom
rechts auf dem Bild oberhalb der Solarpanelen ist noch eine ältere Anlage zu erkennen
Die ist für den Fall wenn mal die grosse Anlage "leergesaugt" wurde


dies ist die sich nocjh im Aufbau befindende Steuerung für die 1.8KW Anlage, selbstverständlich auch der Stromverteiler, in der Schweiz auch als elektrisches Tableau bezeichnet..
Links oben im Verteilerkasten der kleine Steuercomputer inkl. Elektronik.
Dieser wird benötigt um zum Beispiel bei vollen Batterien den Boiler einzuschalten, sogenannte Überschussenergie verwalten.
Oder um alle 30 Minuten für 9 Sekunden (nur bei Ladung) die Solarpanelen kurz zu schliessen, dadurch wird eine bessere Leistung erzielt.
Der kaum sichtbare Schalter ist dazu da, entweder die 1.8KW Anlage, die 400W Anlage oder den Generator durchzuschalten.
Wobei der Generator mittels Steuerung gestartet werden könnte.
Auch ein Stromzähler ist eingebaut und alles ist durch Fehlerstromschutzschalter (FI) gesichert.
Das blaue Gerät ist der Inverter, der aus 24 Volt Gleichspannung saubere 230 Volt Wechselspannung mit einer Dauerleistung 2KW, (für Motoren kurzzeitig um 350% überlastfähig) erzeugt.
Daneben das kleinere weisse Gerät ist der Laderegler, der die Solarspannung von max. 42 Volt auf den von der Batterie benötigten Wert setzt.
Dieser besitzt auch eine Lade- und Verbrauchsanzeige.
Die Batterien befinden sich im gelüfteten Keller und haben eine Gesamtkapazität von mehr als 20KWh, das heisst ich kann theoretisch 20 Stunden lang dauernd 1 Kilowatt verbrauchen.
Die Batteriekabel haben eine ganz bestimmte Länge um den Spannungsverlust als Stromanzeige zu nutzen.
Dadurch erspare ich mir einen teuren sogenannten Shunt Widerstand (für Laien nicht interessant ich weis)
Da der Batteriestrom schon mal kurzzeitig auf beinahe 300 Ampere steigen kann. wäre der benötigten Shunt sehr teuer.

Hier die kleinere Anlage.

Das rote Gerät ist der Inverter, der aus 12 Volt Gleichspannung saubere 230 Volt Wechselspannung mit einer Dauerleistung 400W erzeugt.
Daneben das kleinere schwarze Gerät ist der Laderegler, der die Solarspannung von max. 21.5 Volt auf den von der Batterie benötigten Wert setzt.
Die Batterien befinden sich im gelüfteten Keller und haben eine Gesamtkapazität von mehr als 6KWh, das heisst ich kann theoretisch 15 Stunden lang dauernd  400 Watt verbrauchen.
Der Shunt Widerstand ist das kleine Ding unterhalb des Ladereglers.

Ein Shunt wird nur gebraucht wenn man die Ladung und/oder den Verbrauch messen will.
Ich wollte und so habe ich

Ich gebe gerne Auskunft über mehr Details, insofern sie mir bekannt sind.


_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
21.07.2008 15:06 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thaipan



Anmeldungsdatum: 30.06.2008
Beiträge: 222
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Stuttgart-Reutlingen

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Hallo Jack, für die Speicherung vom Strom, der Solaranlage sind keine Auto-Batterien geeignet da anders aufgebaut, und für anderen zweck vor gesehen, so wie Ladung und Entladung im Auto ja anders sind. Mfg: Willi.
21.07.2008 18:49 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10391
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Batterien Antworten mit Zitat
In der 12V Anlage habe ich 2 Panzerplattenbatterien zu je 6Veingesetzt, die nach ca. 8 Jahren noch um die 80% der Kapazitäten aufweisen.
Bei der 24V Anlage sind es spezielle zyklenfesteSolarbatterien, die nach ca. 4 Jahren die 80% erreichen.
Panzerplattenbatterien mit derselben Kapazität wärenpreislich um mehr als das Dreifache (ca. Fr. 9000 mit Firmenprozenten) und dassind Investitionen, die erst einmal geldmässig zu überdenken sind.
Autobatterien sind geeignet um kurzzeitig hohe Ströme zuliefern, sind jedoch nicht zyklenfest.
Blei-Gel wie beim Link vom Jürg angegeben sind nicht zuverachten, aber auch nicht gerade billig.
Am besten wäre es, auch in Thailand den Strom insöffentliche Netz zu speisen und den Zähler dabei rückwärts drehen lassen.
Nur geht das anscheinend nicht, aus welchen Gründen auchimmer.
Netzeinspeisung erfordert keine Batterien und auch keinenLaderegler, die Energie wird immer voll genutzt.
Am Tag wird Energie geliefert, die meiste jedoch in Abendsverbraucht.

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
21.07.2008 20:18 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
carabao



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 3385
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: nahe Ubon-Ratchathani

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Danke Jack
wieder sehr eindrücklich präsentiert und erklährt
ja ja hab ja mal gesagt dass ich aufgehört hab Alk zu trinken
jetzt überleg ich mir dass rauchen aufzugeben   :wink:

ZWECKS   SPARMASNAHMEN   :)

Ist schon toll wenn man für die Natur was machen kann aber eben leider auch sehr teuer  :(

Jürg
22.07.2008 16:33 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10391
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag aufhören Antworten mit Zitat
aufhören mit Trinken und Rauchen ist etwas dass viel verlangt, aber noch vielmehr gibt.
Nicht dem Sparen zu liebe sondern der Gesundheit wegen
Ich beglückwünsche jeden der es kann und auch durchhält, wenn möglich ein Leben lang.
Die beste Droge ist immer noch das Leben und diese Droge gefällt mir sehr gut.
Es kommt jedoch darauf an wie die Droge "eingenommen" wird.


Solarenergie macht sich leider von Geld her gesehen nicht bezahlt.
Der Zwischenhandel verteuert das Ganze zum Teil um das Mehrfache..
Panelen direkt vom Hersteller wären billiger jedoch verlangt zum Beispiel eine Bangkoker Firma eine Abnahme von mehr als 50KW.
Für den Einzelanwender zu viel, es müssten sich schon mindestens 10 - 20 Leute finden, die Interesse und Geld haben.
Solarenergie einsetzen heisst ein Stück Natur behalten.

hier ein paar Worte von
http://www.solarenergie.com/content/view/76/66/
Zitat:
Zur Zeit verbrauchen wir weltweit an einem Tag so viel Kohle, Gas, Öl und Benzin wie die Natur in 500.000 Tagen geschaffen hat. Das heißt: In der Relation von 1: 500.000 verstoßen wir gegen das Prinzip von nachhaltigem Wirtschaften. Wir verbrennen die Zukunft unserer Kinder. Hauptsächlich durch falsches Energieverhalten sind wir die erste Generation, die dabei ist, ihren Brutinstinkt zu verlieren.
Täglich rotten wir 150 Tier- und Pflanzenarten aus; täglich produzieren wir 30.000 Hektar Wüste zusätzlich und täglich verlieren wir 86 Millionen Tonnen fruchtbaren Boden und werden zugleich täglich eine Viertel Million Menschen mehr. Wir führen einen Dritten Weltkrieg gegen die Natur - das heißt: gegen uns selbst.


_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
22.07.2008 18:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10391
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Leonics Antworten mit Zitat
endlich ein Anbieter der die Preise nicht an Europa angepasst hat
http://www.leonics.com/newsletter/newsletter_0810en.html

unten
Solarmax LE-C 3024 = 30W Watt bei 24 Volt zu 128 USD
1KWpp dementsprechend 4267 USD
Solarmax LE-C 5048 = 50W Watt bei 48 Volt zu 212 USD
1KWpp dementsprechend 4240 USD
weniger als der halbe Preis wie in der CH

Es wird langsam interessant

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
14.10.2008 20:52 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
carabao



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 3385
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: nahe Ubon-Ratchathani

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
sehr gute Solarwebseite warum ich die erst heute gesehen hab ein Rätsel !?

Wunderbar eindrückliches Zitat

die meisten merken leider viel zu spät was wir unserer Natur antun

währe übrigens einer der dabei wäre wenn wir uns die Kosten teilen würden je nach betrag müssten es vielleicht ein paar mehr sein  :)

wäre sehr schön wenn mein Traum von Solarenergie für unser Haus in Erfüllung gehen würde

Jürg
17.10.2008 17:34 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10391
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Leonics Antworten mit Zitat
habe ich bereits vor Jahren angefragt und dieser Lieferant war immer billiger als die anderen.

hier mal eine Antwort einer anderen Firma, bei der ich bemängelte dass ihre Produkte teurer sind als in der Schweiz:

Hello Jack

We have looked back and would like to know what we quoted you on, I am
very surprised we are at the same costs as Switzerland.

Best Regards

und ich bin verärgert dass sie so hohe Preise haben, wir leben schliesslich nicht in der Schweiz.



Jürg, dein Haus unabhängig von Stromanbieter zu machen ist sehr teuer.
Wie viele Kilowattstunden berappt bezahlt ihr pro Monat?

OK, ich verzichte mal auf die Auslegung Kilowatt und Kilowattstunde, ist für die Berechnung nicht so relevant.
Nun nehme ich einfach mal an dass eine Netzeinspeisung mit rückwärtszählendem Stromzähler möglich wäre.

Rechnen wir mal mit einem Schnitt von 10KW pro Tag, was einem heutigen ungefähren Preis von 1000 Baht pro Monat entspricht.
Panelen für 1KWpp kosten rund 150'000 Baht.
Tagesausbeute sagen wir mal 3.3KW pro Tag, was ungefähr 100KW im Monat entspricht.
Dementsprechend brauchen wir 3KW Panelen, rund 450'000 Baht.
Knappe 40 Jahre bis die Kosten gedeckt wären.
Nein, halt, Moment, da kommen ja noch diverse andere Sachen hinzu.
Ein DC/AC Inverter, mehrere Stromzähler sowie Montagerahmen und Material für die Panelen, Kabel und sonstiger Kleinkram.
Ich denke, diese Unkosten würden durch die normale Strompreiserhöhung aufgefangen, dürfen jedoch bei den Erstellungskosten nicht vergessen werden.

Es sei gesagt dass ein bewussteres Energieverbrauchsverhalten immer noch die beste Ersparnis darstellt

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
17.10.2008 19:14 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
carabao



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 3385
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: nahe Ubon-Ratchathani

Offline

Beitrag oh schock Antworten mit Zitat
Na ja habe letztes Jahr mal bei www.solarhome-th.com angefragt mit der angabe von einem Stromverbrauch von ca 1000 Baht

Antwort : kosten ca. 500`000 Baht ja ja völlig induskutabel

Schade

werde dass ganze mal mit Gerd nächsten Monat durchgehen er hat in D noch einiges an Material und kennt sich auch aus

er hat mir schon 2 Wunderbare Solartaschenlampen . Solarlichterkette und

2 Gartenleuchten geschickt  die Lichter nehm ich jeweils Nachts als Augen für den Schädel ( siehe Avatar ) sieht super aus und passen

genau rein ,zudem anfangs welch schock für die Vorbeischwankenden  


Übrigens mein Stromverbrauch konnte ich nun auf etwa  750 Baht / Mt. reduzieren

mit Umweltfreundlichen Grüssen

Jürg

_________________
http://thaileben.net/  http://www.schnupperseiten.de/
http://thailandbilder.npage.de/ http://drehort.thaileben.net/
18.10.2008 10:11 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10391
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Preisverfall Antworten mit Zitat
hier ein interessanter Link zu dem erwarteten Preisverfall bei den Solarmodulen
Spiegel vom 13.03.2009
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,612539,00.html
auf 2 Seiten
Bitte noch bis 300% für den Zwischenhandel einrechnen, wenigstens aus Schweizer Sicht
Es könnte interessant werden wobei die Verherrlichung nicht ganz so sein wird wie geschrieben.
Es kommen noch Kosten für die Montage und das Montagematerial, was auch einiges ausmacht, vor allem die Montagerahmen sind nicht gerade billig.
Dann noch den Inverter nicht zu vergessen.

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
21.03.2009 08:45 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Umwelt und Energie Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
Seite 1 von 11

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen



Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album