Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Bangkok - Angkor und zurück. Teil: I

 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Unterwegs in Thailand Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Bangkok - Angkor und zurück. Teil: I
Autor Nachricht
Khun Lutz



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 224
Geschlecht: Geschlecht:männlich



Nickpage
Offline

Beitrag Bangkok - Angkor und zurück. Teil: I Antworten mit Zitat
Lutz, ein sehr guter Freund von uns, hat eine Reise unternommen, die ihn von Bangkok quer durch den östlichen Teil Thailands nach Kamboscha, nämlich zu den weltberühmten Tempeln Angkor Wat's führte. Dabei benutzte er nur öffentliche Verkehrsmitte, manchmal jedoch, wenn nicht anders möglich, ein Taxi.

Seine Eindrücke hat er uns liebenswürdigerweise niedergeschrieben und uns das Copyrighte zur Verfügung gestellet. Wir werden nun in loser Folge über diese sehr interessante und aufschlussreiche Unternehmung berichten.

Hier der erste Teil:
REISEBERICHT

Tourverlauf:

Bangkok, Aranya Prathet, Poipet, Siem Reap, Angkor, Poipet Go Kathing, Chachoengsao, Bangkok

Zeitfenster:                               7 Tage
Verkehrsmittel:                          Bahn, Bus, Taxi, Mopedtaxi
Kosten Reise u. Verpflegung:    etwa 200,-Euro
Temperaturen:                          zwischen 37°C und 40°C (März)
Vorbereitungen:                        keine
Empfehlungen:                          festes geschlossenes belastbares Schuhwerk,
                                                  Wechselwäsche für jeden Tag (wg. Staub) oder
                                                  Waschmittel zum Klamotten waschen
Währungen:                              In Thailand Thai-Baht (1EUR:49,-Baht)
                                                  In Cambodia unbedingt US Dollar (1 EUR:1,52 USD)
Weitere Wechselkurse:             1 Baht:125,-Riel / 1USD:4000,-Riel / 1EUR:5800,-Riel
Visa:                                          an Grenze erhältlich, 1000Baht Gebühr, 1x Passfoto
                                                  Gültigkeit 30 Tage, bei 1x Einreise
Hotelkosten:                              ab 7,-USD Fan, ab 10,-USD Airkon
Lebensmittel und Verpflegung:  etwa 20Prozent teurer als in Thailand

NEBENINFORMATIONEN
Lohngefüge (Cambodia):           etwa 45,-USD /Monat (= 1500,-Baht)
Benzinkosten:                            etwa 45,-Baht /Liter    ( = 1,40USD)
Reis:                                           etwa 50,-Baht/Kilo      ( = 1,50USD)


Geplant war, diese Tour ausschließlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu absolvieren und nur in Ausnahmefällen auf Alternativen zurückzugreifen.

Das  Hauptziel der Reise ist die Besichtigung von Angkor gewesen, andere Interessen habe ich drumherumgebaut, als da wären: einen benötigten Grenzübertritt zur Aktivierung meines Double-Entry-Visa und  einen Besuch bei einem Forenmitglied in Go Kathing.

Start der Reise ist Sonnabend der 22.3.2008, morgens um 6:43Uhr auf dem Bahnhof Bangkok-Hua Mak gewesen, welcher nur 2 Km von meinem Apartment entfernt ist.
Dort pünktlich angekommen, habe ich als leidenschaftlicher Nicht-Schwarz-Fahrer ein Bahnticket der SRT ohne eine Möglichkeit der Platzreservierung, für 46,00 Baht käuflich erstanden.

Der Bahnhof war zu dieser frühen Stunde schon sehr gut gefüllt. Als erstes ist mir vis a vis des Bahnhofs ein Pick Up der Bkk-Police aufgefallen, der dort eine Gruppe von etwa 10 Leute, welche dort saßen, aufgeladen und ins Unbekannte verfrachtet hatte. Dies lief ohne Widerstand ab, die Hintergründe blieben mir aber verborgen.

Auf und neben dem Bahnhof leben diverse Hunde, welche recht gut sehend und/oder riechend auf einer Entfernung von 30 bis 40 Metern anhand der Bewegungen der Leute erkannt haben, daß es dort gleich etwas zu futtern gibt.
Einer aus der Gruppe der Hunde rannte sofort zu solch einer potentiellen Futterquelle, die anderen auf dem Bahnsteig verbliebenen, setzten sich demonstrativ  bettelnd vor die frühstückenden Leute und genossen jeden Bissen mit den Leuten mit.


Da Thais offensichtlich gerne geben, erhielt jeder der wartenden Hunde etwas von den Überresten des Frühstückes der angebeteten potentiellen Zugfahrgäste, meist Schaschlik-Spieße, diese auch fachgerecht durch vorherige mehrfache Teilung des Holzspießes zerbissen um sich im Anschluß der Fleischreste genüßlich zu erlaben. Yam yam.

Da es morgens kurz nach 6 Uhr gewesen ist, haben einige Thais die Möglichkeit der Übergabe von Lebensmittelspenden und somit Verbesserung ihres Kharma´s, nach vorherigem Kauf an einer Garküche, an einen am gegenüberliegendem Gleis, auf selbiges wartenden Mönch, wahrgenommen.

Ich selbst habe auch ein wenig Durst verspürt und mir deswegen gegenüber des Bahnsteiges einen Thai Cha Ron bestellt. Die Bestellung wurde dann auch prommt verbal bestätigt und mit flinken Fingern gefertigt. Er war ein wenig dunkler als üblich und ich schob es auf die Stärke der Mischung. Nach beginnenden Genuss des frischen heißen Getränkes stellte sich dieser Thai Cha Ron jedoch als gewöhnlicher Kaffee mit Milch herraus.
Da ich eh noch müde gewesen bin, habe ich diesen dann als persönlichen Wachmacher missbraucht. Nicht das er schlechtgeschmeckt hätte, aber ich trinke im Regelfall keinen Kaffee.
Kurze Zeit später traf dann auch schon der Zug ein, welcher am Hauptbahnhof in Hua Lampong um 5:55Uhr startete. Alles was auf dem Bahnhof Beine hatte, enterte nun den noch rollenden Zug von allen Seiten. Ich habe mich diesem Verhaltensmuster nicht angeschlossen, da mir ein solches Verhalten von Thais bereits bekannt ist. Jeder will der erste sein und einen Sitzplatz erobern, egal ob in der BTS, MRT oder einen stinknormalen Bus.
Hätte ich mich mal an den Thais orientiert, denn die Rechnung für mein vermeintlich zivilisiertes Verhalten sollte ich schon im nächsten Augenblick in Cash bezahlen.
Ohne mich irgendwo festzuhalten, bin ich in den Genuss gekommen, dieses Bild zu schiessen.
Übrigens, die Aussentemperatur ist zu diesem Zeitpunkt locker umdie 29°Celsius gewesen, von der Luftfeuchtigkeit ganz zu schweigen.
Dieses Bild spricht wohl mehr als 1 000 Worte. Oh mein Buddha
Das "Zahlen" der Rechnung hat fast 2 Stunden gedauert.
Als kleine Nebeninformation, dieser Zug hat KEINE Airkon.
Es gibt zwar Ventilatoren, aber ich habe in meinem unendlichen Farangglück ausgerechnet zwischen zwei Deckenventilatoren gestanden, welches meinen schweisspressenden Poren in keinster Weise hilfreich gewesen ist.
Ich bin aber glücklicherweise nicht der einzigste gewesen, der im Schweisse seines Angesichtes gestanden hat.
Auch Thais können mächtig schwitzen und das gar nicht mal so schlecht.

Nach etwa 2 Stunden wurde ich durch aussteigende Fahrgäste, ohne dafür im Thai-Style kämpfen zu müssen, durch das in Besitz nehmen eines Gangsitzplatzes, für meine standhafte Ausdauer belohnt.
Die gesamte Fahrt dauerte laut Plan und auch in realtime etwa 4:30 Stunden und war ab jetzt auch wieder sehr angenehm und entspannend. Es ist interessant die Leute im Zug und auf den Bahnhöfen zu beobachten. Im späteren Verlauf der Fahrt rief meine Nikotin-Junkie-Lunge nach Nährstoff und ich habe dazu meine Reisetasche demonstrativ und zum Schutze vor Missbrauch des Platzes durch Dritte, auf meinen Sitzplatz gestellt um in der Toilette meiner Sucht nachzugehen. Dieses stellte kein Problem dar, da der Schaffner sich hätte erst mal zu mir duchkämpfen müssen, welches er aufgrund der Fülle an denen im Gang stehenden Reisenden und der Hitze in diesem Zug vernünftiger Weise unterlassen hat.




WEITER GEHT ES MIT TEIL II
http://asiapurtravel.phpbb6.de/asiapurtravel-beitrag239.html

Ab hier könnt ihr gerne posten.
Khun Lutz


Zuletzt bearbeitet von Khun Lutz am 04.10.2008 21:25, insgesamt einmal bearbeitet
03.09.2008 23:40 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carabao



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 3385
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: nahe Ubon-Ratchathani

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
zu diesem Teil gibt es nicht soviel zu sagen ausser die Leute die da
verfrachtet wurden waren wahrscheinlich Schwarzarbeiter
(sorry ist nur eine mutmassung)
Ich erwähne noch dass nach meinen Eindrücken Mönche und Hunde
ein einfaches Leben in Thailand haben.Ist absolut nicht böse gemeint wenn ich sie in einem Satz erwähne ist mir wichtig dass ihr wisst dass ich sie NICHT auf die Gleiche stufe stelle
und dennoch beide haben immer genügend zu essen

Khun Lutz wir können uns die Hand reichen ich gehöre auch immer zu denen die den falschen Platz erwischen wenn überhaupt   :?
oder immer an der Falschen Kasse, Schalter oder wie auch immer anstehe war schon in der CH so hab mich daran gewöhnt .
11.09.2008 13:08 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Khun Lutz



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 224
Geschlecht: Geschlecht:männlich



Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
carabao hat Folgendes geschrieben:

Ich erwähne noch dass nach meinen Eindrücken Mönche und Hunde
ein einfaches Leben in Thailand haben.Ist absolut nicht böse gemeint wenn ich sie in einem Satz erwähne ist mir wichtig dass ihr wisst dass ich sie NICHT auf die Gleiche stufe stelle
und dennoch beide haben immer genügend zu essen

Darüber habe ich mir auch schon mal Gedanken gemacht, wobei ich nicht an die Hunde gedacht habe. Meine Fragestellung an mich selbst ging eher in die Richtung: Wieso "betteln" die Mönche, es ist ja eher passives betteln, wenn die Wat´s doch Spenden bekommen und sich so selbser finanzieren könnten. Da die Spenden ja eh alle in einen Topf kommen und die Ausgaben nicht veröffentlicht werden, müßte doch eine Lebensmittelfinanzierung möglich sein. Der Denkanstoß wurde deshalb bei mir ausgelöst, da ich nicht nachvollziehen kann, daß die armen Leute, welche selbst Probleme mit der Finanzierung des eigenen Lebensunterhalt haben, auch noch großzügig abgeben unabhängig der Verbesserung ihres Karmas.

Khun Lutz wir können uns die Hand reichen ich gehöre auch immer zu denen die den falschen Platz erwischen wenn überhaupt   :?
oder immer an der Falschen Kasse, Schalter oder wie auch immer anstehe war schon in der CH so hab mich daran gewöhnt .


Na dann "shake hand". Wenn es gilt, in die Scheisse zu greifen, bin ich immer ganz vorn dabei.
Aber ich habe mich daran nach so vielen Jahren gewöhnt und damit auch arangiert.
Im Ausgleich dazu, habe ich in unregelmäßigen Abständen verdammt viel Glück, welches das Pech über einen Zeitraum von vielen Jahren wieder ausgeglichen hat. Allerdings warte ich auch schon wieder seit einem längeren Zeitraum auf eine Glückssträhne. Aber ich werde NICHT aufgeben.

Schönen Tach noch,

Khun Lutz
11.09.2008 14:33 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Khun Lutz



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 224
Geschlecht: Geschlecht:männlich



Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Ich bin am 28.5.2011 wieder nach Aranyaprathet gefahren, mit dem gleichen Zug, zur gleichen Zeit, zum gleichen Preis und leider wieder am gleichen Wochentag, einen Sonnabend. :BangHead:
Eigentlich haette ich es besser wissen muessen, denn wie wir sehen konnten, ist der Zug am Sonnabend leicht ueberfuellt.

Auf der anderen Seite ist es aber auch ein gutes Zeichen fuer die Zuverlaessigkeit der SRT (thailaendische Staatsbahn). :lol:
Da kann sich die DB (Deutsche Bahn AG) ein Scheibchen abschneiden.

Was lernen wir daraus?

Auf keinen Fall an einem Sonnabend in diesen Zug steigen, wenn man nicht unbedingt mit alles und jedem auf Tuchfuehlung gehen moechte.

Eine geruhsame Nacht wuenscht,

Khun Lutz
30.05.2011 23:47 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Unterwegs in Thailand Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie vierter Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 306 09.06.2017 21:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie dritter Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 38 09.05.2017 10:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie erster Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 296 12.02.2017 23:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie zweiter Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 63 15.10.2015 19:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Drei Tage NO-Isaan - Teil II: Nam Tok Chet Si... gerhardveer fehlende Bilder 6 30.10.2012 20:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Drei Tage NO-Isan - Teil I: Bueng Khong Long ... gerhardveer fehlende Bilder 8 27.10.2012 14:51 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eine Million Überwachungskameras für Bangkok hobanse ...und so leben wir in Thailand 24 09.09.2012 18:55 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album