Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Nachrichten, News, Aktuelles aus aller Welt (2010)
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Der Rest der Welt Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Nachrichten, News, Aktuelles aus aller Welt (2010)
Autor Nachricht
heiri
Gast








Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Ich meine es ist sicher einfacher und erfolgreicher in den USA,  in einem Steinbruch oder sonst irgendwo Sprengstof zu klauen, oder aus gekaufter Munition ein Bombe zu Basteln und diese an einen Adressaten zuzustellen lassen. Als so ein Paket um die halbe Welt zu schicken.
Aber irgendwie müssen halt die riesigen Militärausgaben dem Wähler schmackhaft gemacht werden.
30.10.2010 19:14
Gast









Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Also ich glaube das mit den paketen.
Heiri diese leute arbeiten nicht in einem steinbruch das ist unsere art aber nicht die dieser geschnigelten maenner die laecheln wenn sie mit dem messer zustossen.
gruss heinz
30.10.2010 19:58
hobanse



Anmeldungsdatum: 19.10.2009
Beiträge: 2059
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: DE, Singapore, Samui

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Am 29-10 um 18:30 deutsche Kuechenzeit sagte der BA Sprecher auf BBC, das im Paket kein Sprengstoff, nach genauer Untersuchung, gefunden wurde.
2 Stunden spaeter sagte Obama auf CNN, in beiden Paketen wurde ein gefaehrlicher Sprengstoff gefunden. Nun erst hatte der Praesident Obama sich viele Stimmen gesichert, weil er die USA gerettet hatte.

Das gleiche war beim Bush zu beobachten, vor seiner Wiederwahl hatte er geschickt Anschlaege vom Dutzfreund Bin Laden vereitelt.
31.10.2010 17:06 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobanse



Anmeldungsdatum: 19.10.2009
Beiträge: 2059
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: DE, Singapore, Samui

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Seit September 2001 der Kampf gegen den Terrorismus ausgerufen wurde, treten diese Anschlagsversuche vornehmlich vor Wahlen in den USA, aber auch bei uns auf. Wer erinnert sich nicht an den Terror-Hype vor der Bundestagswahl? In einer neuen Video-Botschaft warnte der Deutsch-Marokkaner Bekkay Harrach vor einem lang andauernden Konflikt, sollten die deutschen Soldaten nicht aus Afghanistan abgezogen werden.
Bei den verhinderten Anschlägen war schon mal der Sprengstoff in Koffern oder Absätzen versteckt – oder auch in der Unterhose - wie am 25. Dezember letzten Jahres. Trotz klarer Warnsignale wäre es dem 23-jährigen Nigerianer Umar Farouk Abdulmutallab am ersten Weihnachtsfeiertag beim Landeanflug auf Detroit fast geglückt, den Sprengstoff in seiner Unterwäsche zu zünden.
Erst drei Tage nach dem vereitelten Anschlag trat US-Präsident Barack Obama vor eine verunsicherte Bevölkerung und räumte eine Mischung aus menschlichem Versagen und Fehler im System ein.(2) Er würde diese »potenziell katastrophalen« Mängel im Sicherheitssystem jedoch unter keinen Umständen hinnehmen. Inzwischen soll das US-Militär nach einem Bericht des Nachrichtensenders CNN bereits Al-Qaida-Stellungen im Jemen für mögliche Angriffe ausgekundschaftet haben. »Man wolle vorbereitet sein und Optionen vorlegen können, falls Präsident Barack Obama einen solchen Angriff befehle«.(3)
Hier zündete CNN gewaltige Nebelkerzen. Denn schon drei Tage zuvor, am 22. Dezember 2009, hatte Obama befohlen, vermeintliche Terror-Ausbildungslager in der südlichen Provinz Abyan und nördlich der Hauptstadt Sanaa mit Marschflugkörpern anzugreifen. Nach erfolgter Operation gratulierte er per Telefon dem jemenitischen Präsidenten Ali Abdallah Saleh zu den erfolgreichen Luftangriffen.(4) Im Dorf Majaala, in der Provinz Abyan, seien 34 Al-Qaida Anhänger eliminiert worden, während in Abhar - 35 Kilometer nördlich von Sanaa - vier weitere Terroristen ums Leben gekommen seien.
http://info.kopp-verlag.de/hintergr....2BE2F9086DDAAACD429F7C6E2
03.11.2010 20:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobanse



Anmeldungsdatum: 19.10.2009
Beiträge: 2059
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: DE, Singapore, Samui

Offline

Beitrag Neue NACHRICHTEN VON KOPP Antworten mit Zitat
http://info.kopp-verlag.de/video.html?videoid=203
03.11.2010 20:37 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobanse



Anmeldungsdatum: 19.10.2009
Beiträge: 2059
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: DE, Singapore, Samui

Offline

Beitrag Ist der Euro bald pleite?? Antworten mit Zitat
http://info.kopp-verlag.de/video.html?videoid=225
27.11.2010 00:30 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobanse



Anmeldungsdatum: 19.10.2009
Beiträge: 2059
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: DE, Singapore, Samui

Offline

Beitrag Neue Nachrichten der anderen Art von Kopp Antworten mit Zitat
http://info.kopp-verlag.de/index.html
07.12.2010 15:08 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rong kwang



Anmeldungsdatum: 05.10.2008
Beiträge: 568
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Rong Kwang /Phrae / Nordthailand

Offline

Beitrag Bauer (68) und Philippina (37): Tödliches Drama in Bayern Antworten mit Zitat
Albaching - Er suchte das große Glück, sie wollte der Armut entkommen. Alles schien zu passen, als Ludwig B. (68 seine Razel (37) vor zehn Jahren im Urlaub kennenlernte. Doch es endete in einem Todesdrama.
Bald folgte die rassige Philippina ihrem Wiggerl nach Bayern – ins 1622 Seelen zählende Albaching (Kreis Rosenheim). Doch aus der Harmonie wurden Hass und Misstrauen, die in einer Tragödie gipfelten: Am Freitag trugen Bestatter Razels Leiche aus dem schmucken Anwesen.
Ludwig B. war kurz zuvor in eine Verkehrskontrolle in Freising geraten. Völlig verstört hatte er dort den Beamten gestanden: „Ich habe meine Frau umgebracht.“
In Albaching sind die Menschen fassungslos angesichts des Dramas. Viele hatten den Eindruck, dass Wiggerl und Razel ein Leben in Harmonie führten. Kein Wunder, nach außen verlief das Leben beinahe perfekt. Razel hatte ein Mädl (heute 13) mit nach Deutschland gebracht, und bald folgten für Ludwig eigene Kinder. Erst Isabella (9), dann Reaven Philip (3). Der Kleine war Wiggerls ganzer Stolz. Und auch sonst schien alles zu passen.
Erst heuer wurde Isabellas Erstkommunion groß gefeiert. Nach zwei gescheiterten Ehen mit einer Einheimischen und einer anderen Philippinin schien Ludwig endlich die Richtige gefunden zu haben. Das Paar galt als harmonisch und überaus fleißig.
Arbeit war für Wiggerl ohnehin fast das ganze Leben. Meist hatte er gleich mehrere Jobs parallel: Tagsüber fuhr er einen Milchlaster, nachts stand er in einer Folienfabrik an der Maschine. Und dann war da ja auch noch die Landwirtschaft. Erst in den letzten Jahren ließ er es etwas langsamer angehen. Dabei halfen die großzügige Abfindung aus der Fabrik Ende der 1990er–Jahre und die Mieteinnahmen, die die Einliegerwohnungen des Anwesens brachten.
Trotzdem muss es immer wieder Ärger wegen der Finanzen gegeben haben. „Die Razel war lieb, aber halt auch eine Matz“, erzählt einer der Nachbarn. „Der Wiggerl sollte immer wieder Geld heranschaffen. Für ihre Familie auf den Philippinen. Aber das war nicht alles. Zuletzt, so erzählt man sich, wollte sie knapp 2000 Euro von ihm, weil sie eine Internetbekanntschaft in Ägypten besuchen wollte.“
Hat das Ludwig B. so irre gemacht, dass er seine Frau totgeschlagen hat? Der Landwirt war zwar immer hilfsbereit, doch er konnte auch gewaltig aufbrausen, wenn ihm etwas gegen den Strich ging. Seine zweite Ehefrau soll vor ihm im Frauenhaus Zuflucht gesucht haben. Und Razel? Offensichtlich wollte sie der Enge des Dorfes im Internet entkommen. Hier suchte sie – ohne Bayern, ihren Mann oder die Kinder zu erwähnen – nach Freundschaften oder einer Beziehung. Wiggerl soll deshalb erst vor Kurzem den Computer zertrümmert haben.
Über Frauen von den Philippinen sagte er übrigens einmal: „Eine solche musst Dir zulegen, dann geht’s Dir gut.“ Die Liebe, das Glück und der Wiggerl: ein furchtbares Missverständnis, das eine dreifache Mutter jetzt mit ihrem Leben bezahlte.
tz
http://www.tz-online.de/aktuelles/b....liches-drama-1045325.html
14.12.2010 03:42 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Skype-Name
hobanse



Anmeldungsdatum: 19.10.2009
Beiträge: 2059
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: DE, Singapore, Samui

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Auch in Thailand kommt es vor. dass reiche, alte Farangehemaenner von ihren jungen Thaifrauen des Geldes wegen umgebracht werden.
Sie fallen vom Balkon im 6 Stock oder werden vom Einbrecher (Schwager) erstochen.
Und das nicht nur zur Sommerzeit, nein auch im Winter wenn es regnet!!
15.12.2010 10:04 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobanse



Anmeldungsdatum: 19.10.2009
Beiträge: 2059
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: DE, Singapore, Samui

Offline

Beitrag Ein Gedicht von mir von 1996 Antworten mit Zitat
Ein Mann wie du und ich.

Ein Mann in seinen besten Jahrentnach Thailand ist er gern gefahren.
Dort kennt er eine junge Frau,was diese will,weiss sie genau.
In Bangkok werden sie getraut, im Norden er ein Häuschen baut.
Die liebe Frau gibt keine Ruh,ein Pick Up kommt dann noch hinzu.
Das Kind bekommt ein Motorrad,die Grossfamilie wird jetzt satt.
Die junge Frau nun goldbehangen,der Ehemann beginnt zu bangen.
Das Geld ist weg,das Häuschen stehn. Du dummer Farang kannst nun gehen.
Und die Moral von der Geschicht:Gekauftes Glück viel leichter bricht.



Das Ende vom Liebesglück.
Der Ehemann, er war verschwunden, am dritten Tag wurd er gefunden.
Lange hat er nicht gelitten, die Kehle ward ihm durchgeschnitten.
Die Polizei: Es ist doch klar, daß es ein böser Unfall war.
Im Isan war es wohlbekannt, der Mann, er starb von Moerderhand.
Farang nun in der Urne liegt, Lufthansa ihn nach Hause fliegt.
Vom Schlafzimmer hört man Gekicher: Darling, die Witwenrente ist uns
sicher.
Das Kind bekommt noch Waisengeld, nun sind wir doch ganz gut gestellt.
Die Allianz hat auch gezahlt, die Grossfamilie nur noch strahlt.
Und die Moral von der Geschieht: So wurd man, es war gar nicht schwer,
nach einem Jahr zum zwanzigfachen Millionär.
15.12.2010 10:24 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Der Rest der Welt Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 9 von 10

 

Schnell Antwort:
Benutzername:

» Weitere Smilies ansehen
 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ankündigungen: Inhaltsverzeichnis "Pampa News" Jack Pampa-News 0 30.06.2015 22:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was ist los in der Welt ? herbi Der Rest der Welt 11 19.06.2014 05:38 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die etwas anderen Nachrichten hobanse Der Rest der Welt 10 20.04.2012 12:57 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Boese Welt hobanse Der Rest der Welt 0 16.04.2012 18:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein Kriegsgrund mehr auf der Welt hobanse Der Rest der Welt 0 22.03.2012 09:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gefaelschte Nachrichten von Syrien durch Blogger hobanse Der Rest der Welt 2 16.03.2012 18:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die etwas anderen Nachrichten hobanse Der Rest der Welt 0 14.03.2012 18:39 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album