Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Reiserandnotizen - Thailand 2010/11
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » ...und so leben wir in Thailand Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Reiserandnotizen - Thailand 2010/11
Autor Nachricht
MadMovie



Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 174
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Schwarzheide

Offline

Beitrag Re: erfrischend Antworten mit Zitat
Jack hat Folgendes geschrieben:
immer wieder erfrischend wie du deine Reisen kommentierst.

Danke, Jack, ich lasse mir noch Steigerungsmöglichkeiten offen!  :wink:

Jack hat Folgendes geschrieben:
Sollte er (der Mönch - Anm. d. A.) von einer Frau, wobei dies auch auf Mutter, Schwester und Tochter zutrifft, umarmt werden, kann die Reinigungszeremonie zur Säuberung des Körpers und des Geistes auch schon mal drei Tage dauern.

Dies trifft m. E. nicht auf Novizen zu, denn häufig wird der angehende Mönch nach der Haarschneidezeremonie und dem Rasieren der Augenbrauen noch von einer Frau gepudert - 2009 dokumentierte ich dies bei meinem Stiefsohn Aad. Wenn er dann das orangene Gewand trägt, darf er nicht mehr von einer Frau berührt werden; er darf nicht einmal mehr an Frauen (in sexueller Absicht) denken - weshalb 2009 die Freundin von Aad gar nicht anwesend war.

_________________
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nicht angeschaut haben." Alexander von Humboldt
09.02.2011 05:41 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMovie



Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 174
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Schwarzheide

Offline

Beitrag Reiserandnotizen - Thailand 2010/11 Antworten mit Zitat
Lam Pao Dam - Fortsetzung



Wir warten auf das überaus leckere Essen, welches über eine steile Betontreppe heran geschafft werden muss.



Startpunkt für das überaus beliebte Autoreifen-Wildwasser-Rafting









Die Damen wollten sich dann zum Baden umziehen, ich wartete vor dem Umkleidehäuschen. Die Kamera habe ich gar nicht erst ausgepackt – denn die Mädels sahen nicht viel anders aus als auf den Fotos oben im Tierpark – nur ohne Jacken mit Kunstpelzkragen…







„Keine Angst Aad, hier gibt es keine Krokodile! Die haben Angst vor der starken Strömung!“






Das weiße Unterhemd des Autors wirkte wie ein Filter – zurück blieben braune Sedimente – es musste zwei Mal gewaschen werden – einmal eigenhändig und dann noch einmal von Ueng in ihrer Studentenbude…Dennoch gibt es nichts Schöneres als bei 40 °C im Schatten im Wildwasser zu baden...



wird fortgesetzt...

_________________
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nicht angeschaut haben." Alexander von Humboldt
09.02.2011 05:51 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMovie



Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 174
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Schwarzheide

Offline

Beitrag Reiserandnotizen - Thailand 2010/11 Antworten mit Zitat
Maha Sarakham by Night – Luen Pair Hotel

Das junge Paar war gern bereit, die schmale Matratze in einer beengten Studentenbude mit einem breiten Farang zu teilen, hatte aber sicher etwas anderes vor…So bestand ich darauf, in einer bescheidenen Herberge einquartiert zu werden – dem Luen Pair Hotel in Maha Sarakham für schlappe 300 Baht. Da Stiefsohn und Stiefschwiegertochter in spe noch in einem Einkaufstempel unterwegs waren, gesellte ich mich auf dieser Terrasse…



…zu einem Mann, der dort Pförtner, Parkplatzeinweiser und Rezeptionist in Personalunion ist.

Der Mann konnte weder Englisch noch Deutsch und mein Thai beschränkt sich auf einige Substantive und noch weniger Verben – wir haben uns dennoch zwei Stunden lang prächtig unterhalten!

Nach dem Schwimmvergnügen und wegen der Hitze hatte ich natürlich Durst und fragte nach Bier, worauf der lustige Pförtner antwortete „Mai mie – düm nam!“ und deutete in Richtung Obergeschoss, wo mein Zimmer lag.

„Bia Singh or Leo from shop“, beharrte ich und zeigte einen 100-Baht-Schein.

„Song kuat, dam kuat?“

Ich legte noch einen 20-Baht-Schein als Motivationshilfe drauf. Der Pförtner stopfte sich das Geld in die Tasche und es passierte – nichts! Man lernt in Thailand ganz schnell die abendländische Untugend Ungeduld zu unterdrücken und so hakte ich auch nicht nach…
Im Hintergrund liefen auf einem neuen, großen Flachbildschirm-TV die Nachrichten. In Bangkok waren beim Aufstand der Rothemden gerade japanische Journalisten ums Leben gekommen.

„Mai die“, sagte ich, unterließ aber jeden weiteren politischen Kommentar.

„Mia farang tam ngan?“ fragte der Pförtner ohne auf die brisante Lage in Bangkok einzugehen.

„Mia farang mai tam ngan prathet thai – tam ngan yöremanie. She stay Chaiyaphum.“

Der Pförtner nickte verständnisvoll, als hätte er die Botschaft verstanden. Wenn eine einheimische Frau mit einem vermeintlich reichen Ausländer verheiratet ist und sie gezwungen ist, für ihren Lebensunterhalt in Thailand zu arbeiten, stimmt irgendetwas nicht.

Inzwischen war ich immer durstiger geworden - der Pförtner gab mir von seinem Wasser ab - da hupte unten ein Moped, auf dem ein Mädchen (Tochter, Nichte oder Enkelin) und ein Junge saßen, mein Gesprächspartner gab ihnen das lang gehütete Geld und nach fünf Minuten hatte ich mein Bier…

Es dauerte auch nicht mehr lange, da hupte Aad am Steuer des  schwarzen Honda City und ich brachte die übrig gebliebene Flasche Bier in meinen Kühlschrank im Zimmer…


wird fortgesetzt...

_________________
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nicht angeschaut haben." Alexander von Humboldt
10.02.2011 06:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMovie



Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 174
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Schwarzheide

Offline

Beitrag Reiserandnotizen - Thailand 2010/11 Antworten mit Zitat
Maha Sarakham by Night – Tawandaeng

Nach einem Stop an einem Tante-Emma-Laden, wo Ueng eine Flasche Whisky kaufte, schwebten wir im Tawandaeng Maha Sarakham ein. Ich kannte bisher nur das in Chaiyaphum, aber da es eine Kette ist, sind die sich natürlich alle recht ähnlich. Jenes in Maha Sarakham erschien mir größer, weitläufiger.







Die Gesellschaft junger Damen hält jung - bildet sich der Autor ein... :roll:



Dieser Mann hätte beim Aed-Carabao-Lookalike-Wettbewerb mindestens Platz 2 belegt



Eine hervorragende Cover-Band, nicht nur mit Songs von Carabao





Ueng und Joy



Aad trinkt sonst keinen Alkohol – hier nach zwei Whisky-Soda…

Ich wurde dann in mein Hotel verfrachtet – vom Pförtner keine Spur – und nach ein paar Stunden wummerte es schon wieder gegen die Tür  :shock: …Wer drei Provinzen in zwei Tagen erleben will, darf sich nicht lange in der Kuhle wälzen
  :wink:

wird fortgesetzt...

_________________
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nicht angeschaut haben." Alexander von Humboldt
11.02.2011 06:33 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMovie



Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 174
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Schwarzheide

Offline

Beitrag Reiserandnotizen - Thailand 2010/11 Antworten mit Zitat
Wat Phra Maha Chedi Chai Mongkol in der Provinz Roi Et

– eine der größten Chedis in Thailand ist 101 Meter breit, 101 Meter lang und 101 Meter hoch. Es wurde auf einem 101 Rai (1616 Hektar) großen Stück Land errichtet (101 = Roi Et)

Es gibt immer noch Momente, wo ich die Ansagen der Thais allzu wörtlich nehme. Große Tempelanlage bei Roi Et – na, das muss ja hier irgendwo um die Ecke liegen…
Es waren dann von der Provinzhauptstadt noch etwa 80 km immer in Richtung Mukdahan – Laos, denn der beeindruckende 101er Tempel liegt im Amphoe Nong Phok im Nordosten der Provinz Roi Et (dritte Provinz abgehakt).













Gig beim Münzenzielweitwurf



Im Inneren des Wat – es überwiegen die Farben Rot und Gold – auf einer anderen Ebene dann wieder Blau und Gold



Detail der Deckenkonstruktion



Einer der schönsten Fahrstuhlschächte Thailands – die Touristen müssen allerdings Treppen steigen





wird fortgesetzt...

_________________
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nicht angeschaut haben." Alexander von Humboldt
12.02.2011 05:43 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Retepom
verstorben


Anmeldungsdatum: 12.10.2007
Beiträge: 3954
Geschlecht: Geschlecht:männlich



Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Hallo MadMovie,

einfach super, Dein Bericht. Vielen Dank. Da werd ich wieder einige Titelbilder herausfischen.


Zitat:

Eine hervorragende Cover-Band, nicht nur mit Songs von Carabao


Sondern auch mit seinen Groopies:





  


_________________
Grüße aus Jomtien
Retepom
12.02.2011 16:48 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
MadMovie



Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 174
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Schwarzheide

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Retepom hat Folgendes geschrieben:
...da werd ich wieder einige Titelbilder herausfischen.

Zuviel der Ehre - Gerhard ist der beste Fotograf - ich blicke nur zurück auf meinen Urlaub...

_________________
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nicht angeschaut haben." Alexander von Humboldt
13.02.2011 06:38 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMovie



Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 174
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Schwarzheide

Offline

Beitrag Reiserandnotizen - Thailand 2010/11 Antworten mit Zitat
Wat Phra Maha Chedi Chai Mongkol – II. Teil

Es gibt fünf Ebenen und zwei Mal war ich auch draußen, um einen Rundgang auf den heißen Fliesen zu machen – autsch! Am besten, man bleibt unbestrumpft und unbeschuht im Schatten…









In der obersten Ebene – zu erreichen über eine steile schmale Wendeltreppe mit 119 Stufen und viel Gegenverkehr – der aber bereitwillig Platz macht, wenn eine 2-Zentner-Lokomotive angekeucht kommt – steht unter einem gemalten Himmelsgewölbe ein Schrein, der Reliquien von Buddha enthält, welche angeblich aus Sri Lanka stammen…



Wieder unten, ließ ich mich erstmal auf eine Bank im Schatten fallen und inhalierte eine Flasche Wasser bei dieser Aussicht…



Zurück in Maha Sarakham gab es einen herzzerreißenden Abschied von Ueng und dann machten wir uns auf den Heimweg, überholt von Pick-Ups mit flatternden roten Fahnen und aufgehalten an einer politisch nicht motivierten Straßensperre…





„Keine Wasserdusche – fahrt weiter!“

Im Urlaubsstützpunkt-Dorf Ban Lup Pho hatte längst das Training begonnen, wie man vorbei fahrende Zeitgenossen am effektivsten klatschnass macht…



Aha, dachte ich, morgen ist Neujahr…


wird fortgesetzt...

_________________
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nicht angeschaut haben." Alexander von Humboldt
13.02.2011 06:46 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMovie



Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 174
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Schwarzheide

Offline

Beitrag Reiserandnotizen 2010/11 Antworten mit Zitat
Songkran  - Ban Non Daeng

Anlässlich des traditionellen thailändischen Neujahrsfestes Songkran werden die Bude gewischt, der Müll beiseite geschafft (verbrannt) und Körper und Seele gereinigt.

Eine sehr gute Erklärung zum Ursprung habe ich hier gefunden:

Das alte thailändische Neujahrsfest

Es gibt noch ein paar Gebräuche, von denen der Pauschal-Touri – wenn er zu dieser Zeit im Lande weilt – meist nur die Wasserschlacht auf den Straßen zu sehen bekommt…

Eine sehr schöne Sitte ist, die ältere Generation durch eine Waschung zu ehren. Natürlich werden Oma und Opa nicht komplett geduscht, sondern sie stellen die Füße in eine Schüssel und über die Hände und Füße wird parfümiertes Wasser gegossen.

Im Nachbardorf wohnen die Großeltern väterlicherseits von Phuy und Aad…





Die Großeltern bedanken sich mit „Freundschaftsbändchen“ und gemurmelten Segenswünschen…







Wir brachten dann Phuy zum Busbahnhof in Chaiyaphum, da sie nach Korat musste, um eine wichtige Seminararbeit zu schreiben (und das in der Woche, wo alle anderen feiern…)

Chauffeur Aad brachte mich dann zu den Straßenzügen, wo zu Songkran die Post abgeht…


wird fortgesetzt...

_________________
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nicht angeschaut haben." Alexander von Humboldt
14.02.2011 05:53 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11174
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Füsse waschen Antworten mit Zitat
mit diesem Beitrag hast du Sitten und Gebräuche etwas näher gebracht.

Nicht nur im Isaan ist Zeremonie des Füsse und Hände waschen allgegenwärtig.
Die Füsse sind der schmutzige Teil und somit zeigt man sich sehr unterwürfig "Altvorderen" gegenüber.
Die Hände sind für die Arbeit resp. das Leben wichtig.
Dementsprechend wird auch die Aufopferung der alten Leute für ihre Kinder gewürdigt.
Mit der benetzten Hand auf die Wangen oder ein paar Tropfen saubere Wasser auf den Kopf darf bei den Eltern schon sein.
Songhkran darf auch Spass machen darf

Frage am Schluss: wurden deine Füsse auch gewaschen?

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
14.02.2011 09:28 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » ...und so leben wir in Thailand Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 3 von 9

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge so ist thailand Jack Nonsens und sonstiger Schwachsinn 0 12.09.2019 19:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Thema: Chang, Mia, Farang... Thailand sharp1874 Hausbau in Thailand 3 15.01.2019 22:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Briefmarken sammeln in Thailand Guido Tipps und Tricks 12 08.10.2018 19:11 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Thailand Gartengestalltung und Gartenplanung Guido Hausbau in Thailand 38 25.07.2018 03:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Viele Expats in Thailand nicht mehr glücklich. TeigerWutz Nachrichten aus Thailand 1 03.05.2018 16:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Deutsches Scheidungsurteil in Thailand anerke... Cybersonic Der Amtsschimmel wiehert 4 27.04.2018 12:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ankündigungen: Inhaltsverzeichnis "Unterwegs in Thailan... Jack Unterwegs in Thailand 0 12.11.2017 22:47 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album