Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Derk in Thailand
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Unterwegs in Thailand Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Derk in Thailand
Autor Nachricht
Derk



Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 103
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesloch, BW

Nickpage
Offline

Beitrag Derk in Thailand Antworten mit Zitat
Moin zusamm,

da ich Euch mit ein paar Kleinigkeiten an meiner Reise teilhaben lassen will, mach ich dafür doch einfach mal nen extra Thread auf

Zunächst meine Checkliste zum Vorabend:

Wäsche gewaschen: check
Emails abgearbeitet: check
Kleineren Koffer gekauft: check
Koffer gepackt: check
Wertsachen im Bankschliessfach: check
Bargeld eingesteckt: check
Wecker gestellt: check
Gyros mit Zaziki zum Ärgern des Sitznachbarn gegessen: check
Vorfreude bereitgelegt: check

Alles klar zum Urlauben - Sawadee krap Thailand!

Bye,
Derk
26.09.2012 02:30 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hobanse



Anmeldungsdatum: 19.10.2009
Beiträge: 2059
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: DE, Singapore, Samui

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
ich fiiege heute auch los mit KLM, alles gecheckt auch ein, Bordkarte gescheckt im Internet 1157
26.09.2012 14:16 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Derk



Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 103
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesloch, BW

Nickpage
Offline

Beitrag 26.09. Abflugtag Antworten mit Zitat
05:30 Weckerklingeln
05:45 Badezimmer, keine Ahnung was für ein Wetter ist, oder ob es eine Frisur gibt
06:30 Abfahrt zum Bahnhof, bedeckt, die Frisur sitzt
08:30 Frankfurt, AIRail Check-In, bedeckt, die Frisur sitzt
08:40 Bus zum Terminal 2
08:50 Bus zurück zum Terminal 1, ich muss ja noch ein Einschreiben abschicken...
09:10 Bus zum Terminal 2
10:20 Boarding
10:50 Der Käptn begrüsst die Passagiere und freut sich, dass wir früher loskommen und damit auch früher ankommen
11:20 Der Käptn entschuldigt sich für Computerprobleme (anscheinend wusste er nicht, dass der Flieger auf Windows läuft)
11:35 Abflug nachdem der Computer neu gestartet wurde
19:35 Ankunft Dubai, klar, die Frisur sitzt
21:00 Derk sitzt in der Heineken-Lounge und rauft sich ob der gesalzenen Preise die Haare
23:00 Weiterflug, klar, die Frisur sitzt wieder
30.09.2012 14:01 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Derk



Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 103
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesloch, BW

Nickpage
Offline

Beitrag 27.09. Bangkok und weiter Antworten mit Zitat
07:50 Der Käptn bittet "Please put on the seat belts and bring back the stewardess to an upright position". Klar, dem komme ich doch nach, wenn er schon so freundlich bittet.
08:00 Bangkok, neblig - ach ne, das Fenster ist nur so dreckig - also wolkig, die Frisur ist mir nach 21,5 schlaflosen Stunden egal!
09:20 Immigration hinter mich gebracht, Zeit nach der Frisur zu sehen
09:30 Handy-SIM kaufen
09:40 Fächer auspacken, damit mir die Frisur nicht davonläuft
09:50 Handy-SIM läuft
10:00 Ticket nach Udon Thani kaufen und Koffer wegbringen, war noch was? Ach ja, die Frisur...
10:10 Frühstück mit gebratenem Reis mit Schwein und Krabben, die Frisur muss warten
10:50 OK, die Frisur wird gerichtet und die Zähne geputzt, jetzt kann ich beruhigt als nicht-mehr-Sicherheitsgefährdend durch die Security gehen
13:40 Boarding, immer noch bedeckt, ich gehe trotz trotz tadelloser Frisur nicht als Mönch durch und darf deshalb nicht wie dieser in der Business Class platznehmen
14:00 Abflug
15:10 Udon Thani, teilweise bewölkt, die Frisur sitzt
Und damit beendet das Derk-Haarstudio die minutengenaue Berichterstattung, weil jetzt nach Thai-Zeit gelebt wird


Es folgt also die Abholung durch einen Bekannten, seine Frau und Schwägerin.
Einchecken im "Rambo Resort" über das ich vorher rein gar nichts in Erfahrung bringen konnte.
Später wurde mir klar warum... Es dient vorwiegend den Thais um mit der Mia Noi Zeit zu verbringen oder mit den Kumpels in aller Ruhe einen heben.


Also erstmal kurz in den Koffer gegriffen und dann ab in die Dusche, die Rückverwandlung zum Mensch einleiten.
Gut erfrischt mit der Schwägerin plauschen. Oder nennen wir es besser Radebrechen denn ihr Englisch ist doch sehr rudimentär weil aus Selbststudium (nein, nicht in der Bar, sondern im Englischheft). Trotzdem können wir fleissig lachen.
Abends kommen dann der Bekannte samt Frau wieder und wir gehen nebenan essen. Gebratenes Gemüse, Schwein mit Kräutern und Fischsuppe. Für mich ein Bier, der Rest trinkt Wasser. Nach dem Essen wird noch eine Karaoke-Maschine angeschmissen und es werden Thai-Schnulzen geträllert. Ich verteidige mich getreu des Resort-Mottos erfolgreich gegen die militärische Übermacht und nehme kein Mikro in die Hand.

Noch vor 22 Uhr plumpse ich nach 36 Schlaflosen Stunden ins Bett und bekämpfe das Wuchern des tropischen Regenwaldes im Alleingang. Von solchen Helden hat das Rambo-Resort sicherlich seinen Namen bekommen


30.09.2012 14:03 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Derk



Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 103
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesloch, BW

Nickpage
Offline

Beitrag 28.09. Udon Thani Antworten mit Zitat
Nach gemütlichem Ausschlafen erscheint auch schon das Transportkommando und die Fahrt geht zum Wat Tam Klong Phaen. Mein erster Tempelbesuch. Und gleich einer, der etwas aus der Reihe tanzt, weil er um die Front eines Felsens gebaut ist.



Dann noch zum Museum des Mönches Luang Pu Khao Analayo.
Eigentlich stand noch der dort irgendwo befindliche Than Ngam Wasserfall auf dem Programm, der Besuch dort fiel aber ins Wasser.

Weiter geht es zum Phu Foi Lom Park. Dort wird erstmal ein spätes Frühstück eingenommen: Som Tam Lao, Som Tam Thai, Fischsuppe (die Mädels lieben sie, ich gewöhne mich auch dran) und Hühnchen mit frittiertem Spinat und Kräutern. Das Som Tam Lao ist so ziemlich auf meiner Schärfe-Obergrenze, aber das Som Tam Thai geht bequem.

Dann gehts zum Aussichtspunkt und auf dem Weg noch einen Gibbon in seinem Käfig anschauen (die zwei Kaninchen und zwei Stachelschweine unterschlage ich bewusst). Die Aussicht ist wirklich klasse. Ich verstehe, warum es dort einige Pavillions gibt in denen man sich zum Picknick niederlassen kann.
Was ich aber nicht kapiere ist, warum im Isaan auf Tafeln seltener Tiere ein Dugong auftaucht oder was Bomben im Park zu suchen haben

Zurück im Resort hiess es erstmal die mediterrane Sitte der Siesta pflegen und zur Dämmerung dann in die Thai-Massage, meine notleidenden Schultern und Waden fachgerecht kneten lassen. Ich hab getreu des Resort-Mottos tapfer meine Lippen geschlossen gehalten und nur drei kleine Male gezischt, das würde Rambo in 90 Minuten auch durchgehen lassen, Ehrenwort!

Abendessen gab es dann auf der Terrasse vor dem Zimmer, mein Leibgericht - gebratener Reis mit Huhn. Das Bier dazu fiel aus, da der Kühlschrank zum Eisschrank umfunktioniert war und ich es nicht durch die Dose lutschen wollte, Kriegsheld hin oder her.


Zuletzt bearbeitet von Derk am 01.10.2012 08:51, insgesamt einmal bearbeitet
30.09.2012 14:04 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Derk



Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 103
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesloch, BW

Nickpage
Offline

Beitrag 29.09. Udon Thani Antworten mit Zitat
Nach dem Aufstehen heisst es Tuck-Tuck in Richtung Norden. Dort findet man in Nongsamrong die Udon Sunshine Orchid Nursery, eine Orchideenfarm auf der ein Orchideen Parfum produziert wird (eigentlich sogar drei verschiedene). Dazu wird eine eigene Züchtung aus der Gattung Vanda verwendet. Sicherlich mehr Besucher bekommt die Farm aber durch die "tanzenden Pflanzen", ein Gewächs aus der Familie der Leguminosen, auch hier eine speziele Züchtung, deren junge Triebspitzen sich bei Beschallung bewegen. Klingt spektakulärer als es aussieht, denn es sind eigentlich nur einmalige Zuckungen einzelner Blattriebe. Für den Biologen ist es trotzdem etwas Besonderes, da Bewegung bei Pflanzen sonst entweder durch Licht (langsame Drehung der Sonnenblumen im Tagesverlauf) oder Berührung (Mimose, Venusfleigenfalle, etc.) ausgelöst wird. Wenn die Pflanze erntereif ist wird sie getrocknet und ergibt einen wundertätigen Tee. Der soll angeblich in 5 Tagen gertenschlank machen und auch schon manchen Krebskranken geheilt haben. Noch hab ich keien Krebs aber ein paar Kilo weniger wären nicht schlecht, ausserdem darf es ja auch ein Obulus für die Farmführung sein. Also erstehe ich eine grosse Packung Tanztee für THB 300.- Auch Kannenpflanzen und andere Orchideen findet man dort, wenn man sich dafür interessiert.

Von dort gehts mit dem Tuck-Tuck ins Central Plaza Einkaufszentrum. Ziemlich neu, ziemlich modern und ziemlich westlich.
Egal, im Keller gibt es einen grossen Food-Markt mit unerschöpflicher Auswahl. Ich entscheide mich für Schweinehack mit Kardamom und Zwiebeln sowie gelbes Curry. Im Erdgeschoss tobt der Bär, dort findet - neben einer Uhren"messe" - ein Jugend-Musikwettbewerb statt. Ziemlich laut und manchmal auch gar nicht so schlecht. In den verschiedenen Geschossen gibt es alles mögliche, meist thematisch sortiert. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe ist der dritte Stock zu mindestens einem Viertel der Schönheitspflege gewidmet. Brauch ich nicht, ich bin von Natur aus unausstehlich! Trotzdem wird die lokale Wirtschaft noch angekurbelt, da meine alten Gürtel der Tiefenentspannung meiner Bauchmuskeln nicht mehr lange standhalten können muss ein Neuer her. Der erste Versuch passt auch gleich wie angegossen, gekauft.
Etwas verwundert haben mich die Feuer- und Sonstiges-Löscher. Der Rote, klar, ein Feuerlöscher. Ist der Grüne dann für die Chili-Exzess-Nothilfe? Wenn ja, warum steht der auch auf Ebenen, in denen es gar keine Restaurants gibt?

Dann geht es im Zick-Zack per Bath-Bus, zu Fuss und im Tuck-Tuck wieder zurück ins Hotel, die fällige Halbtagsdusche absolvieren. Ein kleines Hüngerchen wird mit einem Bier - inzwischen nicht mehr geeist - und einer Tüte thailändischer Kartoffel-Carpaccio-Spezialitäten die angeblich "hot" sein sollen bekämpft.
Frisch geruht geht es zur Dämmerung das Haus des Bekannten besichtigen, das im April bezogen wurde. Genau passende Grösse für ein Pärchen mit Hunden und nicht zu viel Garten um auch eine Zeit in Germoney verbringen zu können. Nach einem Bier und einigen "weissen Kartoffeln" (keine Ahnung wie die richtig heissen, recht frisch aber aromaarme Früchte) gibts ein schnelles Abendessen von der Dame des Hauses zubereitet. Fischsuppe mit Pilzen. Ich glaub nach dem Urlaub wird es mit einmal täglicher Fischsuppe weitergehen, weil ich bis dahin darauf konditioniert bin...
30.09.2012 14:09 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ossi



Anmeldungsdatum: 12.04.2011
Beiträge: 3849
Geschlecht: Geschlecht:männlich



Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Hallo Derk.
Hast du noch einen Alten Fotoaperat , mit 12 oder 24 Foto.
Fg. Der Bauer War aber nur Spass , ich hab auch ohne Foto angefangen.
30.09.2012 14:28 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Derk



Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 103
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesloch, BW

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Ossi hat Folgendes geschrieben:
Hallo Derk.
Hast du noch einen Alten Fotoaperat , mit 12 oder 24 Foto.


Ne, der hat so ca. 600 Aufnahmen, nur nimmt das Forum ja immer nur 3 und wenn man mal anfängt zu löschen geht nix Neues mehr rein.
Ich werd heute mal Bilder extern unterbringen...

Bye,
Derk
01.10.2012 08:53 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Derk



Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 103
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesloch, BW

Nickpage
Offline

Beitrag 30.09. Udon Thani Antworten mit Zitat
Heute heisst es nach dem Aufstehen erstmal die zwischenzeitlichen Berichte verbreiten, schliesslich hab ich seit gestern auch das WLAN-Passwort und die gemachten Bilder sind auch auf dem Rechner. OK, erst wird nebenan im Tesco Lotus ein Frühstück eingeworfen, vegetarisches gelbes Curry mit Bambus (nach Thai geschmack "not spicy" für mich durchaus eine angenehme Schärfe sowie Schweinefleisch mit Miniauberginen und Kokosmilch (das dann wirklich auch für mich nicht spicy).

Nach der obligatorischen Hitzeruhe ging es dann die gesamte Grossfamilie des Bekannten kennenlernen die gerade im Laden seiner Frau weilte. Sonntägliches Familienleben im Isaan. Schwester bekommt die Haare gemacht, Mutter ist wortkarg, Bruder trotz Behinderung fleissig am Helfen und Hündchen sucht Streicheleinheiten.
Im Anschluss ging das Dschungeltraining dann weiter mit einer hochgelobten Thaimassage, bei der die Massagebänke unter einem Dach im Freien aufgestellt waren. Zwei Stunden geknetet, verrenkt und getreten zu werden treibt vielleicht manche in Europa in das SM-Studio, hier liegt man dazu in der Gruppe und schwätzt (wie die Thais) oder lässt keinen Laut über die Lippen dringen (wie in meinem Fall). Rambo sei dank habe ich keinerlei wertvolle Informationen preisgegeben und wenn die Folter auch noch so hart war!

Von da aus dann per Call-a-Tuck-Tuck (günstige Fahrer speichert man sich gleich ins Handy) zum Nachtmarkt am Bahnhof. Zu bekommen war alles, von der Grille (frittiert) über den Fisch (in Salzkruste gegrillt) bis zum Hund (lebend, zum Kuscheln oder Selbstzubereiten).





Natürlich musste ich auch mal Grillen probieren, aber eigentlich hatte ich mir mehr davon erhofft. Der nächste Versuch gilt dann den Seidenraupen.
Mit einem Pad Thai gestärkt hiess es dann durch die Gänge schlendern und die Auslagen bewundern.
Diese Saison hat Udon einen speziellen Modetrend, wie unschwer zu erkennen trägt man Hund - oder wie in diesem Fall sogar trächtigen Hund.




Auch wenn das Leben als Marktverkäufer ziemlich schwer ist wie man sehen kann, gibt es gelegentlich doch Grund zur Freude: Kunde droht mit Geld. Meiner Freundin ("the artist formerly known as Schwägerin") und mir gefiel der gleiche Fummel gleich gut, so dass er nach Anprobe in die Tüte wanderte, wenn auch nur nach Protest ihrerseits, weil THB 490 doch viel zu teuer ist, worauf es auf 450 runtergehandelt wurde.

Mit Call-a-Tuck-Tuck hiess es darauf durch den Nachtverkehr zurück ins Hotel, vorbei an einem Motoradunfall, dessen Opfer aber schon versorgt wurde.


01.10.2012 15:52 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Derk



Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 103
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesloch, BW

Nickpage
Offline

Beitrag 01.10. Udon Thani Antworten mit Zitat
Zum Frühstück wurden heute noch passende Schühchen zum gestern erstandenen Dress ausgesucht, praktisch, wenn man alles im Supermarkt 400 m vom Hotel bekommt.
Das Frühstück bestand aus Schweinefleisch mit Koriander und anderen Kräutern sowie Krabben mit Bohnen und etwas Kohlrabiähnlichem.



Nach der Halbtagsdusche stand dann der Songtaew-Markt am Flughafen auf dem Programm, bei dem ich zum ersten Mal an einem Ort der einzige Farang war. Dies und die übliche Aufregung um meine Haarpracht führten zu vielen lachenden Gesichtern.
Während einige im Vorfeld gefragt haben, was man denn in Udon Thani will, weil das doch ausser Smog nix zu bieten habe - viel schlimmer als der Smog war für mich der Stand, an dem nicht nur frische Fischsosse, sondern auch alle Zwischenstufen der Vergärung angeboten wurden.
Eine interessante Erfindung fand ich die entlüfteten Grills, die bei stehender Luft ein schnelles Abziehen der Rauchwolke garantieren.
Nicht zu vergessen sind schliesslich noch die einmaligen Thai-Köstlichkeiten "Fen Fie" die aber als "Pom Frit" Weltruhm erlangten.






Weiter ging es in den Park Nong Prajak der die grösste Wasserfläche innerhalb Udons bietet. Zum Sonnenuntergang sind dort Mengen an Einheimischen unterwegs und die Farangs kann man an einer Hand abzählen.
Wo Wasser ist sind Fische nicht weit und wo Familien sind füttern die Kinder gerne diese. Weissbrot ins Wasser und schon kommen die Clarias-Welse (Pla duk) um sich - entgegen ihrem deutschen Namen "Raubwels" - als Vegetarischer Toastbrotfan zu outen. Andere anwesende Fische können nur vermutet werden als Tilapia und evtl. sogar noch einheimische Kletterfische (Anabas tesitudineus).




Am Anfang des Parks befinden sich Bühnen und ein Fussballfeld, so dass parallel klassischer Tanz, Zumba und Fussball mit unterschiedlicher Beschallung zu sehen sind. Was in Europa bei klassischen Tanzstunden nicht denkbar ist - hier tanzen die meisten Teilnehmer alleine, es war nur ein einziges Paar dabei!
Ansonsten finden sich jede Menge Kinderbespassungsgeräte und kleine Kioske verteilt über den Park.





Aufgrund einsetzenden Hungers ging es zurück ins Hotel, und mit gebratenem Reis mit Huhn und einem Bier wurde der Feierabend eingeläutet. Wegen der drohenden heimtückischen Angriffe aus dem Vorderhalt auf den Vorderkopf bleibt es bei einem Bier und Farang lernt schnell in Thailand demütig den Kopf zu senken, zumindest wenn er ohne anzuecken durch die Badezimmertür kommen will. Aber einen echten Kämpfer schreckt sowas nicht!
02.10.2012 13:41 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Unterwegs in Thailand Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge so ist thailand Jack Nonsens und sonstiger Schwachsinn 0 12.09.2019 19:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Thema: Chang, Mia, Farang... Thailand sharp1874 Hausbau in Thailand 3 15.01.2019 22:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Briefmarken sammeln in Thailand Guido Tipps und Tricks 12 08.10.2018 19:11 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Thailand Gartengestalltung und Gartenplanung Guido Hausbau in Thailand 38 25.07.2018 03:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Viele Expats in Thailand nicht mehr glücklich. TeigerWutz Nachrichten aus Thailand 1 03.05.2018 16:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Deutsches Scheidungsurteil in Thailand anerke... Cybersonic Der Amtsschimmel wiehert 4 27.04.2018 12:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ankündigungen: Inhaltsverzeichnis "Unterwegs in Thailan... Jack Unterwegs in Thailand 0 12.11.2017 22:47 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album