Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Ameise à la Pampa

 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Mitglieder (und Gäste) als Literaten Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Ameise à la Pampa
Autor Nachricht
Retepom
verstorben


Anmeldungsdatum: 12.10.2007
Beiträge: 3954
Geschlecht: Geschlecht:männlich



Offline

Beitrag Ameise à la Pampa Antworten mit Zitat
Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und so will ich Sie als echten Gourmet heute  mit einer ganz besonderen Delikatesse der Thailändischen Pampa-Cuisine bekannt machen:
"Ameisen-Larven und Ameisen sauer an Klebereis à la Pampa."



Man kann natürlich der Reis auch weg lassen und das Ganze einfach als besonderen Gaumenschmaus pur genießen. Was Sie dazu brauchen???? Hier das Rezept wobei ich dem absoluten Tierfreund rate, an dieser Stelle mit Lesen aufzuhören und sich lieber einer anderen Episode unserer Reihe "Grüsse aus der Pampa" zu widmen:


Man(n) nehme:
Ein paar Mangobäume
Einen Eimer, 1/3 gefüllt mit Wasser
Einen Stoffstreifen
Salz
Eine Leiter und
Einen schmerzunempfindlichen Helden



Zunächst suche man die Mango-Bäume nach Ameisen-Nestern ab. (In Frage kommen nur die großen, roten, so sehr agilen Tierchen, die so herrlich kräftig zwicken können) Ist man nun fündig geworden (ca. 3-4 Nester) steigt unser Held auf die Leiter, bricht die Nester auf und lässt den Inhalt in den Eimer fallen. Ungeübten Farangs rate ich jedoch aus gutem Grund davon ab, dieses Procedere selbst in Angriff zu nehmen. Die Einheimischen haben das sicherlich besser im Griff und sind auch gewandter mit dem Abstreifen der nun wild um sich beißenden und zwickenden Tieren. Hier heißt es nämlich schnell sein und dann abwarten bis der Schmerz nachlässt.



Nun, so sehen sie aus, die Nester der Ameisen aus Blättern und Spinnweben artigen Fäden zu einem etwa Fussballgrossen eiförmigen Gebilde verwoben. Diese Nester sind auf Anhieb sehr schwer zu erkennen. Allerdings merken Sie sehr schnell wenn eines in der Nähe ist. Sie brauchen nur mal nach einer Mangofrucht zu greifen. Wenn Sie dann unter der Bluse oder unter dem Hemd seltsame, stechende Schmerzen verspühren, sind Sie jedenfalls schon mal

in der Nähe des Gesuchten. Kommen Sie jedoch direkt mit einem solchen Nest in Berührung, so haben Sie einiges zu tun, die lieben Tierchen, die sehr aggressiv Ihre Behausung verteidigen, wieder los zu werden. Aber wie gesagt, der Schmerz lässt auch wieder nach.



Nun ist das Ziel fixiert und die "Ernte" kann beginnen. Das muss alles blitzschnell gehen. EIn Hemd wäre hier wohl etwas unangebracht. Ist der Eimer wieder am Boden, vollführte unser Held einen wahren Feitztanz. Verständlich, ich hielt mich wohlweislich in einiger Entfernung auf.

                  

Nun ja, das Schwierigste ist erledigt. Jetzt machen wir uns schnellstens vom Acker denn die Restlichen Ameisten haben zum Sturm auf den Feind geblasen. Sie greifen jetzt alles an, was irgendwie nach Feind aussieht. Also den Eimer geschnappt und weg hier.

So sieht dann die Brühe im Eimer aus. Ein gemisch aus ertrinkenden Ameisen und deren Larven.



Nun müssen die Ameisen von den Larven getrennt werden. Dabei bedient man sich eines einfachen Tricks. Der Stoffstreifen kommt nun zum Einsatz. Dieser wird in der Brühe herumgeschwenkt, die ertrinkenden Ameisen klammern sich daran und werden so vom Stoffstreifen aus in ein anderes Gefäß abgestreift. Dies mehrmals hinter einander und die Trennung ist vollzogen, das Ergebnis liegt auf der Hand........



                                             

.....von der aus es direkt gierig verschlungen werden kann.

Natürlich musste ich als Farang diese Larven versuchen. Das wunde einfach von mir erwartet. Ich erinnerte mich dabei an einen alten Ratschlag einer Englischen Mutter an ihre Tochter kurz vor der Hochzeitsnacht, die da lautete: "Mach die Augen zu und denk an England."  Na ja, an England hab' ich nicht gerade gadacht. Wie das Zeug nun schmeckt??? Es erinnerte mich an Walnüsse. An Walnüsse, die noch nicht ganz reif sind und bei denen man man die braune Haut vorher abzieht. Also nicht mal schlecht.

Nun kommt der zweite Teil der Delikatesse. Die abgesonderten Ameisen, die sich gerade wieder von drohenden Ertrinkungstod erholen werden fein säuberlich eingesalzen. Eingesalzen und gut umgerührt. Und ab geht es in den Kühlschank.
Nach einer Woche kann man dann "Ameise sauer" geniessen:
                                                                           



Und wie das jetzt schmeckt??  Ja, irgendwie wie Sauerkarut, aber weniger krautig und....  ja, wie soll ich sagen....  es beisst sich ziehmlich extrem "all dente"

         
                                     

Ich wünsche einen guten Appetit !!

_________________
Grüße aus Jomtien
Retepom

Zuletzt bearbeitet von Retepom am 24.01.2014 19:29, insgesamt 3-mal bearbeitet
03.04.2013 10:51 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
wini
Gast








Offline

Beitrag Kai Modeng Antworten mit Zitat
x


Zuletzt bearbeitet von wini am 28.07.2013 17:15, insgesamt einmal bearbeitet
03.04.2013 15:17
Retepom
verstorben


Anmeldungsdatum: 12.10.2007
Beiträge: 3954
Geschlecht: Geschlecht:männlich



Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Ja Wini, geht mir auch so. Das Zeug steht normal nicht auf meinem Speiseplan. Aber versucht hab´ ich´s jedenfalls.

_________________
Grüße aus Jomtien
Retepom
03.04.2013 15:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
Ernst



Anmeldungsdatum: 03.08.2010
Beiträge: 245
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: D-31303 Burgdorf

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Moin zusammen!
Dank meiner grossen Klappe habe ich mich in meinem Arbeitsurlaub in Thailand 2 mal selbst ausgetrickst. Mein Reden ist immer: Es wird alles probiert und wenn ich es nicht mag, esse ich es nicht wieder. Habe ich meinem Freund erzählt. Das 1. mal war es die Stinkefrucht.
Mit zughaltener Nase und angehaltenem Atem gegessen und ich war überrascht das so etwas bestialisch stinkendes so gut schmeckt.
Das 2. waren geröstete oder gegrillte Kellerasseln? Glaube ich, nur waren sie grösser als unsere heimischen.
Wir waren auf eun Feierabendbier unterwegs.
In einem Billiardsalon, Tische hell beleuchtet, sonst halbdunkel, kommt ein Mann wie man das aus Filmen über China sieht.
Lange Bambusstange auf der Schulter, an jedem Ende ein grosses Tablett.
Mein Freund sagt: Das sund Thaichips.
Ich bin ja nicht neugierig, nur wissen muß ich alles, gehe dort hin um zu gucken.
Da kommt Mon, meines Freundes Frau, legt dem Manne Geld hin und sagt ihm was.
Der gute Mann füllt was Dunkles in die Tüte, sprüht noch eine Flüssigkeit hinterher und drückt mir die Plastiktüte in die Hand.
Wie ich zum Licht komme, sehe ich mein "Snack".
karsten: Du probierst ja alles, hast du gesagt.
Also musste ich probieren.
Wie wir nach Hause wollen, fragt mich Mon nach der Tüte, sie wollte auch etwas davon essen. Sorry, habe ich alles aufgegessen.
Das Zeug hat geschmeckt, richtig lecker zum Bier.
Gruß Ernst  a007

_________________
Lerne klagen ohne zu leiden
05.04.2013 22:51 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
thedi



Anmeldungsdatum: 25.09.2012
Beiträge: 278
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Manchakiri Khon Kaen

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Bei uns hat es keine schmerzunempfindliche Helden. Daher verwendet man hier eine lange Bambusstange. Oben mit einem Spitz oder einem Messer versehen, darunter einen Eimer angebunden. Mit dem Spitz schlitzt man das Nest unten auf, worauf die Eier in den Eimer fallen (nicht alle, aber viele).

Man achte darauf, dass die Stange sehr lang ist, so dass man schräg unter dem Baum steht, nicht in der Falllinie der Ameisen. Wenn man ein Nest geleert hat, geht man schleunigst etwas weg, bevor man die Ernte aus dem Eimer in ein zweites Gefäss leert. Im zweiten Gefäss ist dann das Wasser das zur Beruhigung der Ameisen beiträgt.

Bei uns werden vor allem die Eier geschätzt (wenn wie laab gewürzt wirklich sehr gut) - die grünlichen Königinnen gelten auch als lecker - während die gewöhnlichen braunen Arbeiter-Ameisen zuerst an der Sonne getrocknet werden ... und dann doch meistens keine Abnehmer finden.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi
06.04.2013 09:36 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype-Name
Retepom
verstorben


Anmeldungsdatum: 12.10.2007
Beiträge: 3954
Geschlecht: Geschlecht:männlich



Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Ernst

was ist der Unterschied zwischen einem Fallschirmsprung und einer Oma, die Dir ohne Zähne einen bläst?????
Beides ist sau geil, Du darfst nur nicht nach unten schauen.
So ist es auch mit dem Essen. Wenn Du n nicht weißt, was Du Dir da einschiebst, kann das sehr lecker sein.


thedi

Du bist ja ein richtiger Profi. Bei uns war der heero noch gefragt. Tage später habe ich beobachtet, wie Heerscharen von Ameisen unser Haus stürmen wollten. Sie kamen über die Terasse. Das sah aus wie im Kino. Troya und Pret Pit lassen grüssen. ich habe dann die erste Reihe mir einem Spray begrüsst. Danach hat sich der Rest zurückgezogen. Aber ohne Witz, das sah sehr professionell aus. Hätte ich so nie vermutet.

_________________
Grüße aus Jomtien
Retepom
06.04.2013 18:08 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
Ernst



Anmeldungsdatum: 03.08.2010
Beiträge: 245
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: D-31303 Burgdorf

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Moin Retepom

Du treibst mir die Schamröte ins Gesicht, aber Recht hast Du.

Grüße aus der langsam warm werdenen Nordhalbkugel Ernst

_________________
Lerne klagen ohne zu leiden
07.04.2013 03:32 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wini
Gast








Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
x


Zuletzt bearbeitet von wini am 28.07.2013 17:13, insgesamt einmal bearbeitet
07.04.2013 07:52
Retepom
verstorben


Anmeldungsdatum: 12.10.2007
Beiträge: 3954
Geschlecht: Geschlecht:männlich



Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
danach die herausgenommenen Beisserchen vergisst und dann die Ehefrau dahinterkommt.   auslachen

Das stelle ich mir gerade so bildlich vor. Der Wini liegt im Bettchen und schlummert sanft vor sich hin. Die Ehefrau kommt nach hause und entdeckt das Wasserglas mit den Beisserchen auf dem Nachttisch. 1246B21208 Wie wird wohl ihre Reaktion ausfallen?? boese2  big_wut

Und das mit dem Fallschirm: Na ja, da kannst Du noch einen Meter über der Erdoberfläche sagen: "Bis jetzt ging´s ja gut"

_________________
Grüße aus Jomtien
Retepom
07.04.2013 12:42 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Mitglieder (und Gäste) als Literaten Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ankündigungen: Inhaltsverzeichnis "Pampa News" Jack Pampa-News 0 30.06.2015 21:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dezember in der Pampa Retepom ...und so leben wir in Thailand 5 29.12.2009 12:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Pampa-kabel... carabao Pampa-News 1 18.09.2009 11:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ameise à la Pampa Retepom Mal wieder in der Küche..... 4 08.04.2009 17:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Jumbo in der Pampa Retepom Pampa-News 7 16.02.2009 13:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge The pampa way of business rong kwang Pampa-News 8 03.01.2009 21:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Geburtstag in der Pampa Retepom Pampa-News 5 07.12.2008 10:38 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album