Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Definition von BIO
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10 ... 12, 13, 14  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » arbeiten in Thailand Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Definition von BIO
Autor Nachricht
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10511
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
für das Geld bekommt man sogar eine IP Pan-Tilt Kamera (kann waagrecht und senkrechte Bewegungen ausführen)..
Mittels FTP oder Stream Daten auf eine Cloud senden ist heutzutage auch meistens problemlos.
Die App Eye und dessen Ableger/Nachfolger sind schon seit längerem gratis zu haben.
Damit können Kameras auch gesteuert werden.

Ist aber auch abhängig vom Netz

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
22.06.2015 10:30 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Allgeier



Anmeldungsdatum: 31.07.2011
Beiträge: 1110
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Roi Et

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Gestern die Doku angeschaut

Früher war Karl Ludwig Schweisfurth Chef der Firma "Herta" – des größten fleischverarbeitenden Konzerns in Europa. Er war der deutsche Pionier der industriellen Fertigung von Wurstwaren durch Massentierhaltung. Immer schneller, immer größer, immer mehr – das war Schweisfurths Leben. Bis er mit 54 Jahren sein Leben umkrempelte: weg von der Massentierhaltung, hin zu einer ökologisch verträglichen Landwirtschaft.


Hier der Link zur Mediathek

WDR


Der guter Mann hat natuerlich ein finanzielles Polster fuer sollche Veraenderungen in dieser Groessenordnung. Nur wenn ich cybersonic sein letztes Posting anschaue dann liegt es nur am Willen etwas zu tun und sein  Umfeld zu veraendern . Sollche Dinge kann jeder machen, man muss nur wollen.

cybersonic's Beitrag im Reisanbau

Noch Danke fuer den Tip mit der Kamera. Aber mein Geldbeutel laesst sollche Dinge zur Zeit nicht zu. Schwerpunkt ist jetzt erst einmal Ziegenstall.

Allgeier

_________________
Psalm 23: Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln

http://roietbauer.com/
23.06.2015 09:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Peti



Anmeldungsdatum: 05.05.2015
Beiträge: 476
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Muttenz

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
2011 gab es z.B. in Cambodia noch keine Inet-Kameras auf der man einen Dieb auch wirklich erkennen konnte!
Schön,wenn dieses Problem nun endgültig gelöst ist!
Motos anketten hinter dem Haus reichte nicht in Sihanoukville. Man musste sie ins Haus rein nehmen sonst waren sie am nächsten Morgen weg!
(...kein Vergleich mit Thailand)
Auch wurden den Expats regelmässig vor Vollmond die Hunde geklaut. etc...
Die neuen Google-Kameras haben "RF" Radio-Frequenz und das kostet zusätzliche Gebühren. /pro Kamera!
GoPro baut nun für 2016 mehrere Hunderttausend solcher "RF" Kameras für eine ganze Palette neuer Drohnen die sie weltweit vertreiben wollen.

Wenn da nicht ein Mehrwert gegenüber herkömmlichen Systemen erzielt werden kann, würden sich diese Investitionen ja nicht lohnen.

Es muss also was dran sein an der Qualität und den Einsatzmöglichkeiten!

Peti

_________________
Kaffeetrinker haben bessere Leberwerte!
24.06.2015 14:33 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Allgeier



Anmeldungsdatum: 31.07.2011
Beiträge: 1110
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Roi Et

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Hier etwas fuer die Freunde von Lachs. Inspiriert durch Eric seinen Beitrag beim Kochen. Manche Dinge verdienen nicht mehr den Begriff "Lebensmittel"



Ob alles stimmt?

Mahlzeit

_________________
Psalm 23: Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln

http://roietbauer.com/
29.06.2015 06:03 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eric



Anmeldungsdatum: 19.07.2013
Beiträge: 638
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Deutschland

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Eine sehr interessante Reportage!!!

Zitat:

Ob alles stimmt?

Ich denke schon das alles stimmt, speziell bei solchen Reportagen müssen die Reporter schon sehr aufpassen mit ihren Behauptungen, damit sie nicht vor Gericht landen und einen Schadenersatzprozess am Hals haben.

Deshalb achte ich bei Lachs auf Wildlachs, kostet mehr aber wie man sieht ist dies besser.
Pangasius kaufe ich gar nicht mehr nachdem dieser Fisch schon vor einigen Jahren in die Schlagzeilen geraten ist.

Ich habe auch kürzlich erst eine reportage zum Thema Fischfang / Fischzucht gesehen.
Der Anteil des Fisch, auch anderer Arten, aus der Zucht ist extreme hoch.

Was ist also die Alternative??
Man müsste zu 100% Selbstversorger sein, und das geht nicht.
Wie man gesehen hat fängt das Problem doch schon beim Futtermittel an.

Übrigens, dürfte das in Thailand nicht viel anders sein wenn man die Fischfarmen und besonders die shrimp Farmen sieht.


Eric

_________________
Der Weg ist das Ziel
Wer später bremst kommt früher an noch_110km
29.06.2015 17:04 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe



Anmeldungsdatum: 12.07.2011
Beiträge: 1087
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesbaden

Offline

Beitrag Fisch - Lachs Antworten mit Zitat
Ich hatte ja schon hier meine Gedanken dazu gemacht:
Zusatzfutter.

Und bei 25min. des Beitrages von Allgeier ist die Tabelle schön sichtbar, dass hier die Schadstoffe auch in Organic/BIO Zuchtlachs zu finden sind.
Nun kann man nicht alles verallgemeinern, gerade im BIO/Organic Bereich.
Aber sobald sich eine Schwäche oder Lücke auftut, so versuchen es einige sofort schamlos auszunutzen.
Die Kontrollen in D. direkt nochmals per Analysen und Labor von BIO/Organic Lebensmitteln finden schon statt, müssten aber auf Grund der großen und bekannten Verletzungsgefahr der Bestimmungen öfters und intensiver durchgeführt werden.
Im Fall von Lachs sieht man ja, dass hier bedingungslos die Lücke von synthetischen/chemischen Zusatzstoffen ausgenutzt wurde.
Interessant wäre der aktuelle Stand, ob es in diesem riesigen Wirtschaftsbereich Verbesserungen gegeben hat.

Etwas abseits:
Letzte Woche, ich war in Hessen im Veterinäramt, zwecks Schadstoffe im China-Produkt.
Klingt merkwürdig, aber wie überall im reichen Deutschland, sind sogar auch in Bayern, wie ich in einer Live-Sendung des BR zum Thema Eierskandal in Bayern mitverfolgen konnte, die Gelder nicht ausreichend, um überhaupt genügend Personal  einstellen zu können, um der Verpflichtung des Staates (in Pflicht dann die Bundesländer) nach Produkt- und Lebensmittelsichert für die Bevölkerung zu gewährleisten, und so ist dann eben bei uns das Veterinäramt z.B. für die Kontrolle des Kinderspielzeugs zuständig.
Und auch dort wurde mir wieder bestätigt, wie es läuft: Ein Produkt wird laut Anforderungen erzeugt. Dies kommt zur Überprüfung ins Labor. Dann kommt die Unbedenklichkeitsbescheinigung.
Dann kann es „passieren“, dass die Produktion so umgestellt wird, dass auf Grund der höheren Gewinnmarge, verbotene Zusatzstoffe, Substanzen und Chemikalien genutzt werden, um „wirtschaftlicher“ erzeugen zu können.
Dort wo ein Erzeuger, dort die Gefahr von Betrug. So heißt es ganz offen.
Das war eine schon ganz selbstverständliche Annahme der Kontrollbehörde, wie es so um Ehrlichkeit, Gewissen und Verantwortlichkeit bestellt ist.
Dann dachte ich ja, dass sich dann jeder aus der Verantwortung stehlen wird, falls er denn erwischt worden ist.
Ganz im Gegenteil sagten die Herren. Die Angst vor Rufschädigung des d. Anbieters/Vertreibers/Händlers ist sehr groß, und daher zahlt er unversehens die (schon eher fünfstellig) Strafe.
Also der Produzent lacht sich eins ins Fäustchen.
Naja, die Herren und Damen Weltpolitiker haben wohl weitaus wichtigere Dinge im Kopf, als die Gesundheit des Menschen und der Natur.

Und letztendlich darf jeder Verbraucher/Konsument gerne das Glauben, was er für richtig hält. Und natürlich entsprechend handeln.

„Querverweis“:
Aussage meiner d. Krankenversicherung: „Im Durchschnitt leben Frauen 5 Jahre länger als Männer. Andererseits: Sie leiden auch länger. Betrachtet man die beschwerdefreie Lebenserwartung, liegen Frauen fast gleichauf.“ Heißt das nun: Lieber nicht so lange leben, ist eher von Vorteil?  

Auf jeden Fall Danke an Allgeier, für all seine aufmerksamen Hinweise per Links. Ich „arbeite“ sie alle durch. Sehr lohnend für mich.
Ich staune, dass Du Dein Ohr doch sehr offen hast, die Informationen aus Deiner alten Heimat beinhalten. Toll!

Und die Enzyklika Laudato Si` "Über die Sorge für das gemeinsame Haus" von Papst Franziskus stößt ja auch mal etwas an. Aber ob es was (heute und morgen) bewirkt? Die "Hausmängel" sind doch längstens und Jedermann bekannt.
A.G.u.G.v. Uwe
29.06.2015 19:20 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe



Anmeldungsdatum: 12.07.2011
Beiträge: 1087
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesbaden

Offline

Beitrag thailändische "Bio"-Verordnung Antworten mit Zitat
Hier die Organic Vorschriften für Thailand:

http://www.acfs.go.th/standard/download/eng/TAS-9000.pdf

Ab Seite 15 die zulässigen Subtanzen und Stoffe für landwirtschaftliche Produktionsmittel als Düngemittel und Bodenverbesserer.
Ab Seite 17 für landwirtschaftliche Betriebsstoffe für Düngemittel und Conditioner von Aquakultur-Teichen, u.s.w.
A.G.u.G.v. Uwe
02.07.2015 17:10 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Allgeier



Anmeldungsdatum: 31.07.2011
Beiträge: 1110
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Roi Et

Nickpage
Offline

Beitrag Re: Fisch - Lachs Antworten mit Zitat
Uwe hat Folgendes geschrieben:


Auf jeden Fall Danke an Allgeier, für all seine aufmerksamen Hinweise per Links. Ich „arbeite“ sie alle durch. Sehr lohnend für mich.
Ich staune, dass Du Dein Ohr doch sehr offen hast, die Informationen aus Deiner alten Heimat beinhalten. Toll!



Ein Teil von meiner Verwandschaft in Deutschland ist ein wenig krankheitsanfaellig.  Allergien, Migraene. Krankheiten wo die Ursache eben nicht so leicht zum diagnostizieren ist.

Ich denke es ist nie falsch sich in dieser Richtung  zu informieren und selber etwas zu tun oder etwas zu aendern.

Ein gutes Beispiel sind doch die Kinder hier. "Dumm geboren und nichts dazugelernt" wuerde man im Allgaeu sagen. Nur wie kommt es dazu das die einfach nicht so fit im Kopf sind?

Kann es nicht auch sein das die Ernaehrung der werdenden Mutter sich auf den Gesundheitszustand der Kinder auswirkt? Ich las von einer Studie das die Intellegenz eines Kindes leidet wenn die schwangere Mutter in der Naehe eines Feldes sich aufhaelt,  das mit Chemikalien gespritzt wird.

Nur jetzt schauen wir uns einmal in der Regenzeit die Ernaehrung der Landbevoelkerung an.
Zuerst wird das Feld z. Teil gegen Unkraut gesprueht, dann kommen Duenger und wieder Spritzmittel dazu. Vielleicht auch noch Mittel um die Schnecken im Griff zu halten. In diesem Wasser schwimmen dann Fische und die werden gegessen und eingelegt.
Jetzt sag mir jemand ob diese Fische gesund sein sollen? Und jetzt isst eine Schwangere ueber Wochen oder Monate die Fische taeglich. Das macht sich doch auf das Kind bemerkbar. Ich bin zwar kein gstudierter aber das sagt mir mein Verstand das dies nicht gesund sein kann.

Egal. es ist bestimmt nichts falsches daran sich in diesem Bereich zu informieren.

Ich hab erst erfahren was zu ein Biozertifikat kostet um auf Deutschland z.B. den Reis zu exportieren. Knappe 2 Millionen Bath. Ganz schoen happig. Kein Wunder das das Biozeugs so teuer ist.
Man koennte gerade meinen das dies kuenstlich teuer gehalten wird. Am Schluss gibt es nur noch gesunde und die Pharmaindustrie geht Pleite.

So isch das hald.

Allgeier

_________________
Psalm 23: Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln

http://roietbauer.com/
06.07.2015 21:24 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TeigerWutz



Anmeldungsdatum: 10.08.2008
Beiträge: 2967
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: VIE

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
.
90 Argumente für den Biolandbau

https://www.fibl.org/fileadmin/documents/shop/1440-argumente.pdf

...&

https://www.fibl.org/fileadmin/docu....612-pflanzgutregelung.pdf

Quelle



_________________
.

07.07.2015 13:12 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe



Anmeldungsdatum: 12.07.2011
Beiträge: 1087
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesbaden

Offline

Beitrag Öko hat seinen Preis Antworten mit Zitat
Allgeier hat Folgendes geschrieben:
Früher war Karl Ludwig Schweisfurth Chef der Firma "Herta"

Hab' durch Zufall bei mir zu Hause einen Händler gefunden, der Ware der Fam. Schweisfurth von dessen Hermanndorfer Landwerkstätten anbietet.
Hier ein T-Bone Steak: ca.42€/Kg [gut und (aber) teuer]:



Die Qualität des ÖQ-Naturland Fleisches ist hervorragend.  
A.G.u.G.v. Uwe
10.07.2015 21:49 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » arbeiten in Thailand Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10 ... 12, 13, 14  Weiter
Seite 9 von 14

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge PE Rohre (abgetrennt aus "Definition von... Jack arbeiten in Thailand 2 18.09.2018 00:00 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album