Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

adiabatische Kühlung
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

adiabatische Kühlung
Autor Nachricht
Binturong



Anmeldungsdatum: 02.07.2013
Beiträge: 604


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Die ganzen luftwasser - verdunstungs Kühler  - adiabatische Kühlung - werden in der Haupsache in Indien hergestellt – so auch mein „Victor“.
Beim anschauen, aussuchen damals im Makro ist mir das aufgefallen.
Da ich meinen Lüfter ja schon öfters geöffnet habe und hinein schauen musste, fällt mir immer die „nur Einfachheit“ dieses Gerätes auf – Plastik, Plastik, klein wenig Elektronik… da ist nicht mehr.
Deshalb zweifle ich an „ausgetüfteltem System“.

Das neue helle Vlies  habe ich auch etwas breiter gemacht, sodass keine andere Luft durch das Gerät in den Ventilator hingezogen werden kann. Vorher waren auf beiden Seiten ca. 2 cm Luftspalten die nicht benässt wurden.
Ich kann das ganze aber erst beobachten / kontrollieren – Luftfeuchte und Temperaturmessung – wenn das Vlies sich dann eben richtig dreht – funktioniert.

„Unabhängig von der 220 V Steckerrichtung.“
Damit meinte ich, dass wenn ich den Stecker in der Steckdose drehe ich die Pole verschoben habe – hilft ab und zu hier bei Thaisystemen.


Den Motor schneller werden lassen…, oder der Ventilator langsamer - ist, nicht, dazu wird das ganze dann wieder zu kompliziert.
Kondensatoren & Co ist Sache des Elektrikers – werde einen finden.
...sollte doch einfach sein, für mich ja nicht, da es im Original ja auch gelaufen ist - ist ja erst seit der Druckschalter ausgewechselt wurde.
30.01.2020 12:01 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 02.07.2013
Beiträge: 604


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
...da ist ja nichts dran…:


Nur die Schalter sind alle mit weißem Band umwickelt. Wahrscheinlich um die Druckwirkung von aussen auf den Schalter zu verstärken, zu erreichen, damit diese acuh schaltet… Thaistyle!



30.01.2020 14:53 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
erst jetzt habe ich realisiert, dass deine früheren Beiträge sich nicht auf eine Aircon sondern auf eine adiabatische Vorrichtung handelt.
Hätte es eigentlich merken müssen, entspricht es doch dem Thema.
Dachte es wäre ein normaler Wassersprüher, der durch den Sprühnebel die Luft kühlt.
Darum auch der frühere Hinweis betreffend Luftfeuchte.
Alter Mann, kennste den Alzheimer der die Demenz?  

Bei deinen Bilder fehlt mindestens ein Trafo.
Unten an der Elektronik sind 2 Kondensatoren zu sehen, einer davon etwas grösser mit 2µF.
Dieser ist vermutlich zuständig für die 2. Phase und gibt die Drehrichtung vor.
Oder aber er ist zuständig für die elektronische Spannungsversorgung und als Wechselstromwiderstand in Serie geschaltet.
Kann es auf dem Bild nicht sehen und kenne die Farben der Anschlussdrähte des Motors nicht.
Warum die Schalter umwickelt wurden ist auch mir unklar.
Vielleicht klemmen sie ein wenig mehr und prellen nicht.
Prellen bedeutet mehrmals schalten.

Das Flies muss sich ohne grossen Kraftaufwand drehen können, darf an den Seiten nicht klemmen und auch nicht zu straff sein.
Das könnte auch ein Grund sein, warum es trocken war, es drehte sich nicht richtig.
Wenn möglich lass es mal im geöffneten Zustand laufen und beachte, ob es sich ohne ruckeln und so dreht wie der Motor es vor gibt.
Das mit dem Handtuch ist vielleicht eine schlechte Idee, weis es aber nicht.
Das Tuch nimmt Dreck auf und kann vermutlich nicht so einfach gesäubert werden.

Viele "vermutlich" und "vielleicht".
Da zur Zeit hier grosser Stress herrscht könnte einiges falsch oder schlecht erklärt sein, aber Fragen sind ja erlaubt.

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
30.01.2020 19:04 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 02.07.2013
Beiträge: 604


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Oh gegen ein bisschen Alzheimer hätte ich nichts… .
Keine Sorgen mehr, täglich meine Frau als eine ganz Neue und Witze könntest du mir immer den gleichen erzählen. Ich würde mich jedes mal schütteln vor lachen.
… nur zu lange sollte der nicht sein, sonst würde ich den Anfang schon wieder vergessen haben.

Diese weiße Umwicklung an den Schaltern soll oder ist dazu da, dass die Druckknöpfe eine längere Verbindung zu den Knäpfen der Schaltern bekommt. (Die wo man aussen, vorne drauf drückt.)
Die Schalterknöpfe sind zu kurz. Die Schalter wurden ausgewechselt… .
...und da gabs eben nur diese mit den kurzen Schalterknöpfen – Thaistyle ebend.

Das Vlies mit oder ohne meinem eingenähten Zusatz läuft gut – so lange es trocken ist.
Mit meinem Zusatz „klempt“ es eben dann wenn Wasser mit dabei ist. Da wird das hintere Stück Vlies durch den Luftsog an das vordere Fließ gezogen (weil es eben nicht so stramm sitzen darf), dann „reiben die beiden ein wenig aneinander.
Wenn dann noch eine Nähnaht kommt dann stockt / steht das Vlies dann still.
Dies aber nur, wenn es gegenteilig läuft. Bei richtiger Drehung konnte ich das - noch - nicht beobachten.

Habe gerade nochmals eingesteckt und probiert.
Also der Ventilator dreht sich immer in die gleiche Richtung.
Nur der Motor dieses Vliesbandes – beim wiederholten male ein aund aus schalten – ändert die Richtung.

...ein / der Elektriker mit dem Nam Khao wird’s dann – irgendwann – dann reparieren.

… noch ist es ja nicht heiß.
30.01.2020 19:51 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
vielleicht muss darum ein Rand ohne Vlies sein, denn dann wird es nicht so stark angedrückt.
Auch wird dank dem Handtuch nicht nur mehr Wasser aufgenommen (mehr Gewicht), es hat auch viel kleinere Poren als das Vlies und somit ergibt sich auch eine grössere Andruck Kraft.
Bedenke auch, dass sich betreffend Durchlass Staub im Flies weniger bemerkbar macht als solcher auf dem Handtuch.

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
30.01.2020 20:36 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 02.07.2013
Beiträge: 604


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Das mit dem Mehrgewicht hatte ich auch erst gedacht.
Aber es drehte sich ja – sehr schön.
Auch drehte es sich als es nass war. Den Spielraum neben der Rolle sehe ich als Verschwendung der angesaugten Luft an. Durch mehr druck, da die Luft ja nur noch durch das nasse Vlies gezogen wird, sollte es effektiver sein – was auch der Sinn meines Vorhabens ist.
Als ich mal mein Luftfeuchtigkeitsmesser vor dem laufenden Gerät hatte, war da fast kein Unterschied zur Umgebungsfeuchte. Das heißt für mich – wirkt nicht gut.

Damit dort kein Staub nicht rein kommt wird ein anderes Vlies davor geklemmt.
War im Original auch schon so. Muss und wird von mir auch fast alle 2 Monate gewaschen werden.
31.01.2020 19:47 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
ein richtig gutes und relativ einfach zu bauendes Gerät hat wie eine Aircon den Wärmetauscher ausserhalb des Hauses.

Eine alte, elektronisch jedoch noch funktionierende Aircon umbauen ist relativ einfach.
Die Inneneinheit braucht keine Veränderung.
Mittels Fernbedienung sind weiterhin die meisten Funktionen abrufbar.
Sogar die Kühlleistung könnte in kleinen Grenzen und sehr träge reguliert werden.

Bei der Ausseneinheit wird der Kompressor entfernt.
Nach dem Wärmetauscher wird eine kleine leistungsschwache Umwälzpumpe in die Leitung eingesetzt.
Dazu kommt noch ein Druckausgleichbehälter einfachster Art.
Nun können die Leitungen zur Inneneinheit wieder dicht miteinander verbunden werden.

Der Ventilator kann weiterhin benutzt werden, nur braucht es ein Flies die bei der Viktor.
Wasser verdunstet und das gekühlte Wasser im Wärmetauscher wird mit wenig Druck aber ohne Luftblasen durch die Inneneinheit geleitet.
Es gelangt wieder in den Wärmetauscher der Ausseneinheit.
Hat man einen kleinen See, kann statt dem Flies auch Wasser über dem Wärmetauscher (Gittereinheit) zerstäubt werden, was eine schnelle Abkühlung zur Folge hat.
Das Problem einer Ausseneinheit liegt darin, dass ab etwa 95% Feuchte nicht mehr gekühlt wird.
Der Vorteil, keine erhöhte Luftfeuchte im Zimmer.

Der Temperaturunterschied sollte bei einigermassen guter Konstruktion bei etwa 5°C liegen.
Wobei auch 8°C Differenz möglich sind..
Da warmes Wasser steigt sollte die Ausseneinheit nicht tiefer als die Inneneinheit montiert werden.
Eine schwache Umwälzpumpe kostet nicht viel, ein Flies kann selbst hergestellt werden.
Das Flies muss über den Wärmetauscher geführt werden, was einen zusätzlichen Motor sowie etwas mechanische Arbeit und Geschick  erfordert.

Wollte es vor einiger Zeit mal bauen, aber hatte dann keine Lust mehr.
Das wegen dem Flies war damals auch unklar.

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
31.01.2020 23:04 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 02.07.2013
Beiträge: 604


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Also von gestern diese Aircon mit nach Hause gebracht.

Sollte noch voll funktionsfähig sein… aber läuft halt nur mit 110 V.

Wärmetauscher und Verdampfer in einem Gerät, ein Splitgerät. Made in Mexico – die sollten wissen, wie Aircons funktionieren.
Die Anlage muss zwischen zu kühlendem Raum und draußen aufgestellt werden.

Der Ventilator wird nur mit einem Motor angetrieben.
...aber halt mit 110 V



Innen beim Verdampfer ist es ein Gebläse, beim  Wärmetauscher ein Ventilator.
...sollte genau dieses System sein.


Ohne Haube siehts dann so aus:



Kompressor ist klar.

Aber was ist das was an diesem hängt?
Ist das ein Ausgleichsbehälter für das Kühlmittel?



Nebenan ist ein elektrisches rundes Teil, in das einige Kabel führen.
Das Kabel der Steckdose geht erst über den Lüfter Ein/ Ausschalter direkt dahin.
Ist das ein / der Kondensator?
(Gerda heraus gefunden, habe den Schaltplan der Aircon angeschaut: Das ist der Kondensator.)

Muss das Ding erstmal richtig begreifen.
...ausserdem suche ich noch nach einer Öffnung / Schraube um das alte Kühlmittel ablassen zu können. Sollte da sein, is aber nicht.
02.02.2020 22:06 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
110VAC ist keine Sache, gibt günstige 220 zu 110V Trafos.
Willst du sie auf adiabatische Funktion umbauen oder als Aircon nutzen?

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
03.02.2020 01:03 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 02.07.2013
Beiträge: 604


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Schwitzen soll sie – adiabate Kühlung.
..habe es gerne wenn um mich herum gearbeitet wird, geschwitzt wird und ich es dann sogar kühler haben werd – nichts tun...und trotzdem schwitzen .

Der Ami sagte mir aber auch, dass er bei hießigen Elektrikern nach einem Spannungswandler gefragt hätte
aber alle meinten, dass es für dieses Klimagerät zu teuer kommen würde.

Habe ja immer noch einen nur 5 Ah Stromzähler am Haus.
Das Gerät hat ja aber „Cooling Amps 7.5“ - zuviel… denke ich.

Da ich jetzt dann aber nur einen „Trafo“ für den Ventilatormotor (V 115, HZ 60, A 1.15 Wieviel Watt muss der dann haben? ??)
brauche sollte der dann doch viel günstiger sein.


...will und brauche auch kein Kühlgerät. Bekomme doch leicht Schnupfen, wenn ich mal in einem Hotel mit Aircon übernachte – angenehm wäre es schon.

...aber etwas kühler im Schlafzimmer reicht mir schon aus.
03.02.2020 10:54 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 3 von 6

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Solare Kühlung Retepom Umwelt und Energie 4 12.08.2008 01:34 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album