Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

adiabatische Kühlung
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

adiabatische Kühlung
Autor Nachricht
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
5A ist recht wenig, jedoch ist die insofern vorhandene Absicherung meistens höher.

Die 7.5A sind der Anlaufstrom des Kompressoers und ist nur kurzzeitig nötig.
Ohne eingeschaltetem Kompressor nützt sie dir nichts, denn dann erfolgt keine Umwälzung von aussen nach innen.
Setze statt dem Kompressor eine kleine Umwälzpumpe ein und beriesle den äusseren Wärmetauscher. dann hast du kühlere Luft.
Ohne Berieslung wird nur die Aussentemperatur in den Raum übertragen, was mittels einfachem Fliegengitter billiger kommt  

Die alte Aircon hat einen Wärmetauscher mit Kupferrohren.
Ob die Lamellen auch aus Kupfer sind ist nicht zu erkennen.
Kupfer gibt so um 70-100B pro Kilo und ist gesucht.
Vielleicht kannst du sie gegen eine alte zweiteilige (Innen/Ausseneinheit) umtauschen und auf einfache Weise umbauen.
Der Aufwand hält sich in Grenzen, benötigt jedoch einige Erfahrungen mit Umbauten.

Nebenbei bemerkt gibt es Aircon mit kaum oder nicht spürbarem Gebläse.
9600BTU (British Temperatur Unit) kosten in etwa 8000-12000THB, je nach Hersteller und Verkäufer.
Auf 27°C und entfeuchten stellen und du wirst vermutlich keine Probleme haben.
Sie braucht etwa 750W, weniger als 3.5A, der Anlaufstrom ist auch hier höher.
Meine ist mit 10A abgesichert, der Elektriker wollte partout 15A.

Die meisten Aircons in Hotels sind alt und schlecht gewartet.
Manche haben so verdreckte Filter, dass kaum noch Luft durchgelassen wird, Mikrostaub und Bakterien aber schon.

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
03.02.2020 12:33 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 02.07.2013
Beiträge: 604


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Kupfer sind nur die sichtbaren Leitungen und nur an den Bogen der Wärmetauscher. Innen die Leitungen sind anderes Material – Alu(?)
….bringt kein Geld.

Was für einen Trafo oder Spannungswandler brauche ich für den Ventilator?
Weißt du das?

Wo sollte denn die Umwälzpumpe hin? Bei dem kühlen Wasser (unten) oder beim wieder erwärmten (oben)?
Wieviel Liter Wasser sollten dort duchgepumpt werden- Pumpengröße?

Bei dem Bild „Kompressor ist klar“ kann man erkennen, dass die ganz dünne Kupferleitung an eine dickeren Leitung unten vom Verdampfer verlötet ist,
und dann auch der anderen Seite zum Wärmetauscher etwas dicker wird.
Ganz unten rechts dann führt diese etwas dickere Leitung dann zu dem Wärmetauscher. Aber kurz bevor sie dort ist, wird sie nochmals etwas dicker.
(Ist nicht sichtbar.)
Erst ganz kurz davor hat sie dann dieselbe Größe des Wärmetauschers.
Da wird es für mich ein Problem sein da ran zu kommen
(Sägen und Schlauch anschließen), damit die gleiche große Leitung überall ist.
04.02.2020 01:02 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
mal ehrlich, das Teil eignet sich schlecht für einen Umbau auf adiebatische Kühlung.
Wie willst du den aussen Wärmetauscher mit feinem Wassernebel innen am Wärmetauscher besprühen?
Erstens ist es eine Platzfrage, zweitens muss eine Pumpe mit Wasseranschluss angebaut werden und auch ein Auffanggefäss darf nicht fehlen.
Kleine Pumpe mit Dauerlaufmöglichkeit und einem Druck von zirka 1 Bar.
Das Wasser muss gefiltert werden, ansonsten die feinen Löcher für die Verneblung verstopfen, die Durchlassmenge ist sehr gering.
Ideal wäre es, die Pumpe in einem Tank zu installieren, in den das überschüssige Wasser wieder aufgefangen wird.

Bei einer Umwälzpumpe sollte eine kleine Pumpe mit wenig Umwälzung (geschätzt ab 1 Liter/Minute) irgendwie zwischen innerem und äusserem Wärmetauscher eingesetzt werden.
Ein Ausgleichtank wäre von Vorteil, ist jedoch nicht unbedingt nötig.
Ein sich dehnbarer Schlauch erfüllt den Zweck auch.
Es braucht nur sehr wenig Druck (0.1Bar?), sollte jedoch eine Entlüftungsmöglichkeit sowie ein Einfüllstutzen irgendwo oben haben.

Die dünnen Kupferröhrchen sind Temperaturfühler.
Kannst das Röhrchen vom dicken Rohr vorsichtig entfernen (ev. mit einem Stück vom dicken Rohr absägen) und nachher irgendwo  am inneren Wärmetauscherausgang ankleben.
Kannst auch eine einfache ein/Aus Schaltung bauen, dann wird die Elektronik und somit kein Temperaturfühler gebraucht.

Die dickeren Rohre sind für die "Entspannung" des Drucks nach dem Kompressor und werden für eine adiebate Kühlung nicht gebracht.
Das alles braucht viel Geschick und einige Teile

Wie geschrieben kann ein einfacher Transformator, der am Eingang umschalltbare 110/220VAC  besitzt, als Spannungswandler eingesetzt werden.
So ein Trafo hat zwei 110VAC Primärwicklungen mit Mittelabgriff.
Ein Ende gleich Null Volt, Mitte gleich 110VAC, das andere Ende gleich 220VAC.
Also 220VAC In, 110VAC zur Aircon, beide dasselbe Null.
Wobei die Ventilatoren langsamer laufen werden, denn statt der gewünschten 60Hz sind es nur deren 50Hz.
Wenn sie irgendwie getaktet sind wird es Schwierigkeiten geben.

Die Stromaufnahme kann vermutlich unter 1A liegen.
Kommt auf die Ventilatoren sowie die neu zugeschalteten Pumpen an.

Viel Glück  

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
04.02.2020 02:40 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 02.07.2013
Beiträge: 604


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Habe das gezeichntete – die Skizze - Bild meines Gerätes selber eingestellt
..und du Jack hast es dir genauer angesehen als ich.

Die Ventilatoren, der Luftstrom ist so, dass im inneren, also beim Wärmetauscher wird die Luft direkt in diesen hineingezogen und wird oben wieder aus geblasen.

Die Luft beim Verdampfer kommt vom Ventilator her, von innen, wird  als von dem hinein geblasen.
Das sollte nun aber leicht sein,im Inneren des Gerätes vor dem Ventilator des Verdampfers einen Wassersprühnebel hin zu bekommen – da werde ich vom Garten so kleine Sprüher nehmen. Sollte dadurch gut verteilt innen am Verdampfer überall ankommen. … die Sprüher vielleicht direkt sogar an einen Wasserhahn anschliessen. (Ein paar Liter Wasser ungenützt in der Nacht verbraucht sollte nicht ins Gewicht fallen.)

...komme gerade von dem Ami. Dachte mir doch, dass er einen Stromwandler - „Trafo“ haben müßte. Der hat ja noch andere Geräte vom Amiland.
War und ist auch so. Die Aircon ohne Kompressor eingesteckt… der Ventilatormotor läuft – also werde ich mir einen Trafo besorgen.
Vielleicht so einen:
https://www.plugthai.com/product/59....erter-step-down-110v-500w

Da nicht so viel Wasserumlauf gebraucht wird, werde ich die zwei fast gleich kleinen Kupferleitungen nehmen. Also die Dicke, die noch sichtbar sind – ausserhalb von Vernebler und Tauscher.
Dafür suche ich mir erstmal was ganz billiges – mal auf einem Wochenmarkt kucken.

Anstecken werde ich jedes Gerät einzeln an einer Steckdosenleiste.
04.02.2020 22:04 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
musste das Bild nicht ansehen, kenne das Prinzip von früher.

"Da ich jetzt dann aber nur einen „Trafo“ für den Ventilatormotor (V 115, HZ 60, A 1.15 Wieviel Watt muss der dann haben?"
Volt mal Strom = 130W.
Hat es nur einen Venti?
Dann genügen 200W, denn Umwälzpumpe und Zerstäuberpumpe können an 220VAC betrieben werden.
200W
https://www.lazada.co.th/products/i....64454c3k8bTM&search=1

300W
https://www.lazada.co.th/products/3....64454c3k8bTM&search=1

Als Verbindung Umwälzpumpe zu den beiden Wärmetauscher kannst einen Schlauch nehmen und mittels Briden mit den Kupferrohren dicht verschliessen.
Lass dabei den Schlauch etwa 10cm über das Rohr schieben und mit 2 Briden befestigen, dann wird es dicht.
Ev. zusätzlich einem guten 2 Komponennten Leim benutzen.
Die Rohre vorher säubern.
Werden die Rohre am Ende etwas ausgeweitet dann sind die Verbindungen noch sicherer.

Wie geschrieben braucht es kaum Druck.  
Fliessrichtung:
Wärmetauscher aussen unten zur Umwälzpumpe und danach zu Wärmetauscher innen oben.
Zurückführen ist dementsprechend vorgegeben.

Warum 2 Steckdosen?
1 Leitung mit Phase und Null zum Gerät, das geerdet werden sollte.
Trafo im Gerät wassersicher montieren.-

Ich würde gern meine alte Aircon zeitgleich umbauen, aber das Projekt "Magnet und Spulenenergie" sowie die Solaranlage hat Vorrang.

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
04.02.2020 22:54 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 02.07.2013
Beiträge: 604


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Merći für die Links und die Formel.

Aber:
Zitat:
Fliessrichtung:
Wärmetauscher aussen unten zur Umwälzpumpe und danach zu Wärmetauscher innen oben.
Zurückführen ist dementsprechend vorgegeben.

Im Original ist das Kältermittel aussen unten ausgeführt… im Wärmetauscher innen dann wird es auch unten wieder eingeführt.
Das kalte Mittel geht somit innen unten rein und wird dann nach oben gedrückt und die obere Wärme geht dann (jetzt noch Kompressor) wieder oben in den Verdampfer aussen.
...dadurch sollten innen im Wärmetauscher weniger Verwirblungen sein… .
Ich denke die Umwälzpumpe auch oben bei dem Warmen zu installieren – die könnte (weil vielleicht auch billig) etwas Wärme generieren.

Zitat:
Warum 2 Steckdosen?

Weil ich keine Ahnung habe… .

...ich komme immer näher… .


Zitat:
Ich würde gern … .

Vielleicht machst du es trotzdem… um ein Erfolgsgefühl zu bekommen – steigert vielleicht auch den Forschungsdrang für deine andere Sache.
… oder du wartest auf dann meine Ergebnisse.


Edit: Ach ja, nur ein Ventilatormotor.
05.02.2020 12:11 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
eine wirklich kleine Aquarium Pumpe als Umwälzpumpe ist günstig, dauerhaft, leise und genügt den Ansprüchen.
https://www.lazada.co.th/products/n....bd2414e440a&cid=57361

Wie die Umwälzpumpe angeschlossen wird ist eigentlich egal.
Die Leitungen sind kurz und die Temperaturunterschiede klein.

Das mit dem Wasseranschluss für den Vernebler bei der äusseren Wärmetauscher mag gut klingen, jedoch sollte er wenn möglich immer denselben Druck haben und nur während dem Betrieb eingeschaltet sein.
Eine Auffangwanne/Tank für zu viel Wasser muss gemacht werden, ansonsten alles nass wird, was bei hoher Luftfeuchte schnell mal passiert.
Darin resp. in dessen Nähe könnte eine kleine Pumpe montiert sein, die etwa 1/2 Bar Druck erzeugt.
Ist die Wanne beinahe leer wird mittels Schwimmerschalter Wasser zugegeben.
Düsen richtig eingesetzt wäre auch eine Lösung.
https://www.lazada.co.th/products/1....481d4btPzthx&search=1

https://www.lazada.co.th/products/m....c41d4bAG6F6U&search=1

https://www.lazada.co.th/products/a....c41d4bAG6F6U&search=1

Viele Links, jedoch zur Anschauung ev. nützlich.
Habe nicht auf den Preis geachtet, es gibt das meiste auch billiger

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
05.02.2020 23:38 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 02.07.2013
Beiträge: 604


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Zitat:
..., was bei hoher Luftfeuchte … .


Diese hohe Luftfeutigkeit kenne ich hier im Norden nicht.
Im Süden, Richtung Chumphon konnte man bei größter Hitze feuchte Handtücher aufhängen und die wurden nicht trocken.
Das kennt IHR… für hier oben im Norden eine Seltenheit.

Jetzt gerade, ca. 11.00 Uhr mit 26 C, Luftfeuchte 62 %. Heute morgen wieder XXX gehabt.

Wenn diese Kühlung zum Einsatz kommt ist es heiß hier.
Wir haben dann Luftfeuchte unter 40 % - geht runter unter 30 %.
...trockener wie in D.(?)

In der naßen Regenzeit benötige ich keinen Kühler.
06.02.2020 11:45 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
hatte mich letzte Nacht dazu überredet, die alte Aircon auf adiabate Kühlung umzubauen.
Nebeldüsen wurden bei Lazada gefunden und gespeichert, jedoch noch nicht bestellt, 24V Pumpen hatte ich schon früher gekauft.
Dann die Überraschung: Die Aircon ist nicht mehr vorhanden.
Irgend jemand hat sie vermutlich einem Altmetallhändler verkauft  
Dies musste bei einem meiner letzten beiden Heimataufenthalten geschehen sein, ansonsten es mir aufgefallen wäre.
Klar, dass es niemand war  

Werde nächstens mal nachfragen, ob irgendwo eine für wenig Baht zu kaufe ist.
Voraussetzung; die Inneneinheit muss funktionieren, die Asseneinheit braucht keinen Kompressor, der Wärmetauscher muss jedoch dicht sein

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
26.02.2020 22:05 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 02.07.2013
Beiträge: 604


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
...von mir ist ja jetzt auch lange dazu nichts mehr gekommen.

Habe eine kleine Pumpe - USB - installiert, die 4 ltr/min Wasser umwälzen sollte… .(?)
Da aber in den Wärmetauscher nur ein 6mm Kupferrohr hinein führt, wird das wohl weniger sein. Der Ein- bzw. Auslaß derPumpe hat 9 mm.
… und nach dem Entlüften funktioniert das auch – ein umwälzen.

Für den Ventilator vor dem Verdampfer habe ich ja auch einen Stromwandler / Inverter 220 V auf 110 V bei Lazada bestellt.
Der Lieferant ist, besser war aus China mit einer Lieferzeit von 3 – 5 Wochen.
Nun gerade vorgestern wurde diese Bestellung storniert… - s‘ ist halt so.
Da „diese Inverter“ bei Lazada alle teuerer geworden sind, jetzt bei oder über shopee bestellt. Von dort Liefertermin bis Anfang März.

Bei Lazada wurde mir das Rückgeld nur auf deren Wallet zurück gebucht.
Ich will es jedoch auf ein Bankkonto haben – das von meiner Frau.
…. schon hat man wieder was zu diskutieren… und halt Papierarbeit.
(Ich berichte dann, wenns und wie‘s geklappt hat.)

Dann habe ich nun auch die Ausseneinheit meiner sehr alten Aircon mal weg gebaut.
… ist schon erstaunlich, wenn die Dinger nicht benützt werden, wie die korrodieren – Plastik, Metall)
Momentan mache ich gerade einen Dichtheitstest – die Kupferrohre sollten noch funktionieren – die Alulamellen fallen aber teils schon ab… .
...den Blechrahmen muss ich wohl ersetzen.

Wolle gestern auch eine 12 V Wasserpumpe + Adapter bestellen.
https://shopee.co.th/%E0%B9%80%E0%B....PSI-i.33211629.2230290583

Diese soll dann für die Düsenverneblung eingesetzt werden.

ABER: Ich habe schon so viele verschiedenste Sachen ausprobiert…, jetzt kucke ich erstmal wie die Kühlung des Amis dann funktioniert.
Meine Frau traut der Sache wieder einmal gar nicht.
Sie will eine neue Aircon kaufen – Jack, dann hätteste meine – eher aber doch nicht.

Ich gehe nur sehr langsam / vorsichtig damit um – Geld bewahren.

Meine „Anfangsdüse" ist das hier:


Die wird an die normale Wasserleitung angeschlossen. Wenn Mittags oder Abends genügend Druck da ist, sollte die funktionieren. Verspüht an einem Tag, 24 h, ca. 900 ltr. Wasser. Verbauen tue ich die noch nicht. Muss erst sehen wie sich das Wasser dann bei drehenden Ventilator verteilt.

...noch ist es ja nicht zu heiß.
27.02.2020 11:44 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Solare Kühlung Retepom Umwelt und Energie 4 12.08.2008 01:34 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album