Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Magnet und Spulenenergie zweiter Teil
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Magnet und Spulenenergie zweiter Teil
Autor Nachricht
vickerl



Anmeldungsdatum: 08.04.2015
Beiträge: 11
Geschlecht: Geschlecht:männlich



Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
schaut cool aus des "ding",...

bin gespannt wieviel "power" es liefern wird.........

_________________
Die gefährlichste aller Weltanschauungen
ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben
19.10.2015 02:27 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Traum Antworten mit Zitat
danke, gebe mir auch viel Mühe, alles etwas genauer und stabiler zu bauen.
Neuer Aufbau, stärkere Magnete, neue Kerne (für die ich immer noch keinen Anbieter gefunden haben) sowie leichte Modifikationen am System könnten eventuell ein paar Promille mehr bringen.

Das "Rad" ist soweit fertig.


Erstaunlicherweise ist die Unwucht relativ klein.
Als nächstes werden kleine Magnete auf die Sensor-Scheibe geklebt und entsprechende Sensoren (Abnehmer) gebaut.
Braucht viel Geduld und nicht allzu zittrige Finger

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
19.10.2015 20:23 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Magnete aufkleben Antworten mit Zitat
für die Sensoren werden Magnete mit wenig Kraft gebraucht.
Solche sind vorhanden, müssen jedoch wie so oft zuerst aus einem bestehenden Modell entfernt und gereinigt werden.


Rostbehaftete werden nicht verwendet. werden.
Nun erhalten sie ihren neuen Platz.


Unten als Gegenhalter ein stärkerer Magnet und oben genug um ein wenig Gewicht auf den zu Klebenden zu setzen.
Sie müssen nicht sehr genau aufgeleimt werden, denn 1 - 2mm Versatz im Ansteuerwinkel machen kaum was aus.

Beidseitig der Scheibe.


Nachmittags brachte der Postbote einen Teil der ersehnten Teile.
Gut eingepackt und unten, oben sowie rundum magnetisch abgeschirmt.
  

Neodym-Bor Magnete, Stärke M52, 200 Stück 12mm x 10mm sowie 150 Stück 10mm x 10mm.


Die Magnete bestellte ich bei http://www.Jammymag.cn
Kostenpunkt  inklusive Versand und Gebühren 300USD.
Mein Dank gilt Lucy Wu, die den Verkauf managte und mir auch bei der suche nach den richtigen Kernen hilft.

Vor deren Einsatz der neuen Magnete muss ich noch den Aufbau der Sensoren gut überdenken

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"

Zuletzt bearbeitet von Jack am 28.10.2015 19:56, insgesamt einmal bearbeitet
20.10.2015 20:29 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jo-EL



Anmeldungsdatum: 12.11.2013
Beiträge: 170
Geschlecht: Geschlecht:männlich



Offline

Beitrag Sensormagnete Antworten mit Zitat
Hallo Jack

Du schreibst  1-2 mm sind nicht so wichtig !?!?!

Ich denke mal schon wenn ich deine bisherigen Angabe bedenke.

Vielleicht macht es ja grad den Unterschied zwischen erreichen der Ziele von Überschuß oder nicht ?

Aber wer weiß das schon.


Und mir kommt der Gedanke das du jeden Zweiten Magneten kleben must und die anderen auf einem anderen Radius
oder nicht ???


Sieht auf jeden Fall gut aus wass du da machst !

Weiter so.

Gruß aus dem immer kälter werdendem Deutschland


Joachim
20.10.2015 21:21 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Hallo Jo-EL

Zitat:
Du schreibst  1-2 mm sind nicht so wichtig !?!?!
da die Abweichungen den Zeitpunkt der Ansteuerung mal vor mal zurück setzen, heben sich die Verluste/Gewinne vermutlich beinahe auf.
Des Weiteren haben die letzten Messungen ergeben, dass ein Winkelversatz in kleinem Mass kaum was ausmachen.


Je dicker die Magnete sowie der Kern desto weniger Einfluss hat der Fehler.
Da die Magnete sowie die Sensoren auch nicht zu 100% dieselben Werte haben, summieren sich die Fehler.
Alles zu 99.5% oder besser machen geht nur wenn man die Sachen fräst udn dreht sowie alle Werte einzeln ausmisst.

Zitat:
Und mir kommt der Gedanke das du jeden Zweiten Magneten kleben musst und die anderen auf einem anderen Radius
oder nicht ???
da die Polaritäten abwechseln ist dies nicht nötig.


Wichtig ist, dass die Sensoren "zueinander schauen", denn die Ausrichtung der Sensorfläche ist wichtig.
Normalerweise reagiert die Sensorfläche auf den vorgegebenen Pol.
Dreht man den Sensor um, wirkt der andere Pol jedoch ist die Empfindlichkeit etwas schwächer.

Es braucht 2 Paare:
ein Paar zum einschalten des Flip-Flop, einmal im "negativen", das andere mal im "positiven" Spannungsbereich.
Das zweite Paar zum zum ausschalten der oben genannten Funktionen.
Sind die Sensoren wie gedacht paarweise angeordnet, sind die Schaltpunkte sowie die Schaltzeiten im positiven wie auch im negativen Bereich in etwa gleich.

Zitat:
Sieht auf jeden Fall gut aus wass du da machst !
danke

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
21.10.2015 18:18 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Magnete einsetzen Antworten mit Zitat
entgegen meiner Aussage klebte ich die Magnete vor dem Bau der Sensorhalterungen in die Scheiben.
Da der Bohrer etwa 0.05 - 0.1mm dicker ist als die Magnete, können diese nicht eingepresst werden sondern müssen mittels Schnellleim ihre Position halten.
Ein Stück Blech von der Verpackung diente als Halterung.
Die Magnete "kleben" am Blech und können eben mit der Scheibenoberfläche gesetzt werden.


Vor dem einschieben etwas Leim auf den Magnet und die nach kurzer Zeit hält dieser.
Nachdem alle eingeleimt waren, tropfte ich noch etwas Leim um die Magnete und durch das kapillieren schloss sich der Spalt.


Einigermassen saubere Sache.


Nun wurden neuerliche Tests betreffend Abstand der Sensoren gemacht.
Die LED leuchtet beim durchschalten des Sensors.


Der Abstand darf 2mm - 5mm betragen.
Bei 6mm wird es kritisch und Aussetzer können vorkommen.
1mm ist zu wenig, denn eine mögliche seitliche Verschiebung könnte zum Crash führen.
Ich denke 3mm ist gut.
Um eine Beschädigung durch Berührung mit den Magneten auszuschliessen, sollen die Sensoren versenkt werden.
Fräsen mit der Bohrmaschine und mit einem vorne flach geschliffenem Bohrer geht einigermassen.


Über die restliche Konstruktion muss ich noch ein wenig nachdenken

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
21.10.2015 19:19 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Sensoren Antworten mit Zitat
Leider fand ich in meinen alten Sachen nichts passendes also wurde das Kabel inklusive Stecker vom vorherigen Aufbau entfernt benutzt.




Testen der Sensoren gehört auch dazu.


funzt  

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
23.10.2015 23:33 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Spulenkerne Antworten mit Zitat
sie sind angekommen.


Irgendwie schauen sie nicht so gut aus, etwas grobkörnig sind sie schon  
Auch ist der 12er Stab nicht rund und hat auch noch Rillen, was auf die magnetische Übertragung nicht unbedingt verstärkend wirkt.
Hoffentlich sind sie so geeignet wie gehofft weissnicht
Da diese Stäbe knapp 13mm über die Diagonale haben, kann ich den vorgefertigten Spulenkörper mit 12mm Innendurchmesser leider nicht gebrauchen.

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
30.10.2015 21:42 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
sorry Leute, zur Zeit habe ich andere Sachen die es zu erledigen gilt   1244
Geduld, in ein paar Tagen wird die neue Hybrid-Spule gewickelt und getestet

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
04.11.2015 11:57 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Vergleichsmessungen Antworten mit Zitat
bevor ich eine neue Spule wickle, machte ich ein paar Vergleichsmessungen.
Ältere Spule mit austauschbarem 10mm Kern.
Induktionsspannung ±10V.
Alter Kern, 3 Minuten Laufzeit.
MnZn Kern nur eine Minute Laufzeit  
Mit Winkel- sowie Zeitveränderungen konnten knapp 2:50 Minuten erreicht werden.
Nun war/bin ich etwas ratlos.

Die nächsten Tests werden (vielleicht schon morgen) mit grösserem Abstand zwischen Spule und Kern gemacht.
Danach testen bis zum "geht nicht mehr".
Sollten die Werte nicht diejenigen des alten Kerns erreichen, werde ich wohl oder übel wieder ein paar Reparaturwerkstätten besuchen und wegen Ferritstäben aus alten Radios fragen.
Vielleicht liegt noch irgendwo einer oder mehrere herum.
Sollte jemand von euch noch so einen oder mehrere Ferrite besitzen (Länge ab 100mm, Durchmesser 10 - 12mm), bitte Angebot machen.

Eventuell muss ich die 2 Scheiben mit 10mm Magneten bestücken, sprich neu bohren oder neu herstellen

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
13.11.2015 21:28 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 2 von 7

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge out für das Magnet-Motor-Forum Jack allgemeine Diskussionen, Texte, Bilder, Videos 6 20.11.2017 23:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie vierter Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 402 09.06.2017 21:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie dritter Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 38 09.05.2017 10:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie erster Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 296 12.02.2017 23:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge abgetrennt aus "Magnet und Spulenenergie... Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 69 23.10.2016 18:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Schuhlöffel Magnet-Motor ( oder nur Rotor... Jo-EL Erfinder, Tüftler, Bastler 6 05.04.2014 04:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Drei Tage NO-Isaan - Teil II: Nam Tok Chet Si... gerhardveer fehlende Bilder 6 30.10.2012 20:16 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album