Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Magnet und Spulenenergie zweiter Teil
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Magnet und Spulenenergie zweiter Teil
Autor Nachricht
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag PhotoMos Antworten mit Zitat
als "Schalter" für die Induktionsspannung kristallisieren sich PhotoMos heraus.
          





Die Anwendungen reichen von DC über AC/DC.
Stromspitzen bis zu mehreren Ampère sind möglich.
RDSON ist abhängig von der zulässigen maximalen Voltzahl.

Da die Einschalt- Ausschaltzeiten immer so kurz wie gewünscht sind, muss ich noch evaluieren, welche Typen sich eigen werden.
Sie sollen auch für die oder als Endstufe eingesetzt werden.

Hat jemand Erfahrungen mit diesen "Schaltern"?

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
25.02.2016 23:41 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag zu langsam Antworten mit Zitat
da die Pulslänge bei etwa 700uS liegen soll und der EMP ab 500us Energie liefert, sind die hier erhältlichen PhotoMos ungeeignet.
Es gibt 2  - 3 beinahe genug schnelle Typen, aber die müss(t)en aus dem Land der "Dschin" bestellt werden.

Letzte Nacht war statt schlafen studieren angesagt und so fand ich einen anderen Weg.
Der kleine Trick wird aber erst mal nur im positiven Bereich (UIP) funktionieren.
Dieselbe Schaltung soll auch den P-Channel MOSFET ablösen.
Das bedeutet eine erneute Änderung des Aufbaus und hoffentlich keine "Rauchsignale"..
Zuerst aber mal lange schlafen, dann sehen wir weiter  

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
29.02.2016 00:50 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Frust Antworten mit Zitat
falsch gedacht, hat leider nicht wie gehofft funktioniert.
Wieder ein paar Stunden für nichts     
Also doch PhotoMos kaufen?

---------

Erneut durfte die Schaltung auf den vorherigen Stand zurückgebaut werden

Immer wieder neue Tests mit verschiedenen Spulen aus früheren Versuchen bestätigten auch immer wieder, dass die Induktionsspannung UI so klein wie möglich sein muss.
Sobald UI durch das laden der ELKO's begrenzt wird, gibt es keine weitere Geschwindigkeitssteigerung.


Auch mit grösserem Strom (bis 100mA) und längerer Ansteuerzeit erhöht sich die Rotation kaum noch.
Wird UI zum falschen Zeitpunkt entnommen, bremst sich das System aus.


Eine Spule mit wenig Wicklungen und kurzer Drahtlänge.
Das ergibt wenig Ohm, aber auch eine hohe Stromaufnahme.
Je kürzer der Puls und/ oder je höher die Frequenz desto kleiner der Strom.
Um die Frequenz zu erhöhen benötigt es eine schnelle Rotation sowie mehr Magnete.
Das wiederum bedeutet neue Räder    
Pffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffff......................

Vielleicht wickle ich noch eine entsprechende Spule, bin mir aber nicht mehr so sicher, ob es sich noch lohnt  weissnicht
Stirbt die Hoffnung, stirbt das Projekt

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
29.02.2016 22:45 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Spulen Antworten mit Zitat
"Schema der falschen Hoffnung".


Klarer Fall.
UG muss 10V höher sein als UD, was im positiven Teil nicht der Fall ist.
Es müsste eine Bootstrap Schaltung eingesetzt werden.

Das nachfolgende Bild zeigt 14 der getesteten Spulen.


Gut zu erkennen, dass die meisten Spulen unterschiedliche Breiten und verschiedene Höhen aufweisen.
Beim aufkleben auf die justierbare Bodenplatte musste die Höhe zu den Magneten stimmen und die Scheiben der Breite angepasst werden.
Viel Aufwand um etwas zu beweisen, das bereits vor mehr als 2 Jahren beobachtet wurde  

Bei einer der Spulen wurde bereits Draht abgewickelt, so dass die Induktivität bei etwa 6mH und der Widerstand bei 5Ω liegt.


Leider ist der Kern ungeeignet, es fehlt an Kraft.
Bei der nächsten sollte ein Kern aus Permalloy (MuMetall) eingesetzt werden.
Das Problem; ich habe kein Permalloy  
Kommt Zeit kommt vielleicht ein Weicheisenkern.

Sobald die "richtige" gefunden wird, werden neue Scheiben gebaut werden müssen.
Das bedingt auch eine entsprechende Achse, denn das bestehende Rad soll weiterhin zu Testzwecken bestehen bleiben.
Ohjeohjeohje, viel Arbeit wartet

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
01.03.2016 23:02 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag was machen Antworten mit Zitat
die nächste, abgeänderte Spule (einzelne 4mm Permalloy Stäbe als Kern) ohne den gewünschten Effekt liess mich beinahe resignieren.

Ich brauche eine Spule mit kaum Induktionsspannung jedoch mit viel magnetischer Kraft.
Permalloy oder Ferrit, das ist auch eine Frage.
Permalloy habe ich keins, also zuerst mit Ferrit.

Da ich zur Zeit mit ±6V arbeite, sollte der Widerstand bei 2 oder 3Ω liegen.
Um die grossen Hybridyspule als Induktionsspule zu nutzen, muss die Ansteuerspule LA in etwa dieselbe Breite von 10cm aufweisen.
Eine hohe schmale Spule wäre zwar besser, aber was soll's.

Ideen:
Kupferlackdraht mit O.4mm Querschnitt scheint etwas dünn zu sein, denn der Strom kann 2  - 3 Ampère betragen.
Aber je dünner desto kürzer die Drahtlänge.
Bei einer Spulenbreite (Wicklung) von 9.5cm und einem Rohrdurchmesser (für den Kern) von 13 - 15mm ergibt das pro Windung um die 4cm Drahtlänge bei (angenommene) 200 - 220 Windungen.

Kupferdraht mit 0.4mm Querschnitt hat bei 2Ω eine Länge von 14.44m, was grob 2 Wicklungslagen ergibt.
Bei 3Ω sind es etwa 3 Lagen

0.5mm Querschnitt, 2Ω = 22.56m, was grob 3 Lagen ergibt.
Bei 3Ω = 33.84m sind es nicht ganz 5 Lagen.
Nun  stehe ich vor der Wahl der Qual, was bauen    

Ich muss vorwärts machen, in nächster Zeit sind Arbeiten betreffend kommender Regenzeit nötig.
Das bedeutet, alles in Kisten verschwinden lassen und auf die Seite stellen.

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
03.03.2016 22:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag nachdenklich Antworten mit Zitat
die Beschreibungen auf Seite 15, erster Teil, betreffend der Spule mit 5 und 10 Ohm lassen mich erneut sehr nachdenklich werden  
Dieselbe Spule im neuen Rad eingesetzt ergab ganz andere Werte.
Vor allem war die Induktionsspannung damals viel kleiner und das bei bedeutend schnellerer Rotation.


War die Induktion damals so klein, weil der Kern nur auf einer Seite mit den Magneten in Kontakt steht, hat dieselbe Polarisierungen der Magnete auch einen entsprechenden Einfluss?
Könnte ja sein, dass die Koerzitivität auch einen Einfluss hat.
Hinweis:
Die magnetische Koerzitivfeldstärke ist die magnetische Feldstärke, die notwendig ist, eine bis zur Sättigungsflussdichte aufgeladene, ferromagnetische Substanz vollständig zu entmagnetisieren.

Oder ist die kinetische Energie grösser bei abwechselnden Polen?
Das ergäbe meines Erachtens mehr Anziehungskraft, denn sobald die Wicklung über der Mitte zwischen den Magneten ist, zieht sie die "kommenden" Magneten an, während die "gehenden" immer noch abgestossen werden.
Bei gleicher Polarisierung ist das nicht der Fall.
Im Gegenteil, es ergäbe Abstossung und somit eine Bremswirkung  

Vor dem bauen einer neuen Spule kommen erneute Tests mit der alten Spule

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
03.03.2016 23:41 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Ansteuerspule aussen oder dazwischen - neue Erkenntnisse Antworten mit Zitat
testen, überlegen, testen, umbauen, testen und immer wieder nachdenken, ob es eine Verbesserung ergab.

Bei den Oszi-Bildern gilt:
Die grüne, obere Linie zeigt die Ansteuerung am Gate des P-Kanal MOSFET.
Die gelbe, mittlere Linie ist am Eingang der Spule (wechselnde Spannungen).
Die orange, untere Linie zeigt die Ansteuerung am Gate des N-Kanal MOSFET.
Da die Elektronik der beiden Ansteuerungen gegeneinander ohne Verbindung sind und UI mit je 1Mohm mit ihnen verbunden ist, sind die Pulse ungenau und verzerrt dargestellt.
In Wirklichkeit sind es saubere Pulse.

Messungen.
Nur eine Seite des Kerns bei den Magneten.
  

kleine Pulsbreite guter EMP, UI ist noch akzeptabel, aber bereits gross genug.
  

Die Pulszeiten (800uS) sind  kurz, die Pausezeiten mehrfache länger
Dadurch reicht die Energie nicht um das Rad in Bewegung zu halten.

Auch bei verschiedenen Pulszeiten ist der EMP noch gut.




Stromaufnahme (bezieht sich auf das vorherige Bild).


Dieses mal ist die Spule wie gewohnt zwischen den Scheiben.


Kleiner EMP - UI wird bereits "abgeschnitten".


Stromaufnahme in etwa dieselbe.


Gegenüberstellung.
    

Was lerne ich daraus (oder vielleicht auch nicht)?
Die Ansteuerspule LA gehört nicht zwischen die Scheiben.

Die Drehzahl muss um das 8 - 10fache gesteigert werden, was mit den Scheiben nicht zu realisieren ist
Altes, liegendes Rad wieder neu bauen
Vielleicht.
Zuvor aber muss gemessen werden, wie sich eine Induktsionsspule (UI gross) zwischen den Scheiben bei anders angeordneten Magneten verhält.

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
08.03.2016 01:34 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
vickerl



Anmeldungsdatum: 08.04.2015
Beiträge: 11
Geschlecht: Geschlecht:männlich



Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
hello jack,

hab da was in den unendlichen weiten des web gefunden,.....

vielleicht ist  das ja was deine interesse weckt.......

http://www.slimlife.eu/wordpress/20....magnetmotor-von-19541966/

und....

http://www.plasma-energie.org/index.php?title=Hauptseite


viel spass beim durchsehen......


lg aus dem kalten oesterreich....

_________________
Die gefährlichste aller Weltanschauungen
ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben
10.03.2016 05:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag nicht wirklich Antworten mit Zitat
betreffend Lülling Motor ist es so, dass kein einziger seiner Motoren irgendwo lief.
Seine sogenannte Aussage betreffend "Gefahr für Leib und Leben" ist nicht original, es wurde später dazu gesetzt.

Was die Plasma Energie betrifft, kann ich nur sagen, das einiges vom Geschriebenen doch recht unwahrscheinlicjh klingt.
So zum Beispiel, dass es darauf ankommt, wie der Draht in welchen Richtungern für eine Funktion ausgeglüht werden muss.
Habe das meiste aber nur "überflogen"

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
10.03.2016 13:41 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Denkanstoss? Antworten mit Zitat
(teilweise zitiert)

Nun wird die Spule angeschlossen und angesteuert.
Die Spannung an den Kondensatoren beträgt (bei 140rpm) Anfangs ca. 25V, die errechnete Ladung beträgt 3.1wS.
Laufzeit 480 Sekunden.

Mit 3,1J wird die Rotation 80s lang aufrecht erhalten.
3.1 / 80 ergibt etwas weniger als 0.04Ws
.

Wie gross sind die mechanischen Verluste von den 2 Kugellager, liegen sie wirklich niedriger?
Ich müsste vielleicht mal Magnetlager mit sehr geringen Reibungsverlusten aufbauen  

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
18.03.2016 02:03 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge out für das Magnet-Motor-Forum Jack allgemeine Diskussionen, Texte, Bilder, Videos 6 20.11.2017 23:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie vierter Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 402 09.06.2017 21:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie dritter Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 38 09.05.2017 10:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie erster Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 296 12.02.2017 23:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge abgetrennt aus "Magnet und Spulenenergie... Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 69 23.10.2016 18:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Schuhlöffel Magnet-Motor ( oder nur Rotor... Jo-EL Erfinder, Tüftler, Bastler 6 05.04.2014 04:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Drei Tage NO-Isaan - Teil II: Nam Tok Chet Si... gerhardveer fehlende Bilder 6 30.10.2012 20:16 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album