Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Magnet und Spulenenergie vierter Teil
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 36, 37, 38, 39, 40, 41  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Magnet und Spulenenergie vierter Teil
Autor Nachricht
Bernhard



Anmeldungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 1083
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: berlin / deutschland

Nickpage
Offline

Beitrag nachgedacht Antworten mit Zitat
lieber bastelfreund jack.
deine erkärung ist soweit verständlich ! 1157
.
habe mir dein modell nochmal genauer angeschaut .midi0170 ….. les modell übrigens .
kann es sein das du den "ffffffffff" wie bei flasche " schon vorher verdaddelt hast ??
ich meine den LUFTWIDERSTAND .
die dicke schraube oben zB.
die querstreben im unteren teil (oben wahrscheinlich auch ) , die etwa ?
wenn SO WENIG nur noch fehlt , kann es nur an solchen sachen liegen !
es muss absolut "windschlüpfrig "sein ! vielleicht hilft dir meine überlegung .
das thema " kugellager " hatten wir ja schon mal bearbeitet . also auswaschen oder kochen und mit kriech-öl versehen .daumenup
gr. bernhard
25.02.2020 02:07 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
habe das mit dem blasen getestet und muss zugeben, mich verschätzt zu haben.
Es braucht etwa denselben Luftstrom wie um eine Kerze aus zu blasen.

Die Verlustleistungen sind klein und Änderungen bei den Lagern oder oder in seiner Windschlüpfrigkeit bringen nicht viel.
Es macht ein paar wenige µJ aus, aber das ist bis jetzt noch egal.
Im Gegenteil, dadurch wird ersichtlich, wann es Gewinn abwirft.
Das Teil braucht übrigens unter anderem so wenig Energie weil es sich in 13 Sekunden nur einmal um die Achse dreht.

Man könnte das Teil mittels Magnetlager und unter Vakuum beinahe reibungslos sehr lange laufen lassen, aber das wäre auch mit anderen Sachen möglich.

Hinweis für mich:

Die Formel für E(rot) lautet wie folgt: 1/2 * J * w²
wobei J dem Trägheitsmoment und w der Winkelgeschwindigkeit entspricht.
Das Trägheitsmoment J ist definiert als Masse (m) mal Abstand zwischen Mittelpunkt und Rotationskörper (r²): J = m * r²
Die Winkelgeschwindigkeit w berechnet sich aus 2Pi geteilt durch die Zeit, die der Rotationskörper braucht, um einmal den Kreis komplett zu durchlaufen (Periodendauer): w = 2Pi/T.

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
25.02.2020 03:12 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bernhard



Anmeldungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 1083
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: berlin / deutschland

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Zitat:
Hinweis für mich:

damit ( rotes feld )hebst du dich aber auf einen hohen SOCKEL !
" und deine untertanen " schalten gleich weg .
ich behaupte einfach : keiner , keiner der hier mitliest oder mitmacht , kann damit was anfangen .
dann schreib lieber so :
Zitat:
"ffffffffff" wie bei flasche "

ist einfach verständlicher , meine ich .


Zitat:
Das Teil braucht übrigens unter anderem so wenig Energie weil es sich in 13 Sekunden nur einmal um die Achse dreht.

?? was dreht sich in 13 sek. nur einmal ??
an deinem modell sieht das doch anders aus .
wenn du meinen anmerkung  auf den luftwiderstand , abtust , ist das okay , du wirst wissen warum .
.
Zitat:
Man könnte das Teil mittels Magnetlager und unter Vakuum beinahe reibungslos … usw.

diese "maßnahmen " kommen doch erst zum tragen wenn es laufen sollte , um eine besonders hohe leistung herauszuholen !
außerdem ist es leichter gesagt als getan " VAKUUM " .
hab mich damit auch schonmal "beschäftigt " . kann dir sagen : einfach ist das NICHT !! mein erster und letzter versuch hat mich "2 ganze " vakuum-geräte gekostet.
von der gefahr dabei ganz zu schweigen !
.
ZU : " habe das mit dem blasen getestet " spontan fällt mir ein :
einstellchef zur arbeitssuchenden : "sie haben ja von tuten und blasen keine ahnung !! darauf sie : was ist denn tuten " 1244
25.02.2020 22:43 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
beachte den Hinweis über dem hervorgehobenem Text: Hinweis für mich:    
Draussen am Arbeitsplatz habe ich Internet, im Zimmer zur Zeit nicht.
Deswegen ist die Berechnung sowie die Erklärung der einzelnen Teilberechnungen im Beitrag eingesetzt.
Solcherlei Sachen erledige ich lieber in der Nacht wo niemand stört und Nachts bin ich meistens im Zimmer.
Dass es farblich hervorgehoben wurde hat den Grund, dass ich es schnell wieder finde.    

Betrifft Geschwindigkeit:
Kein Witz, 13 Sekunden für eine Umdrehung.
Nun kannst du selbst mal überlegen, ob bei einer so langsamen Rotation der Luftwiderstand gross ins Gewicht fällt.

Betrifft Vakuum:

Wie geschrieben war es nur ein Hinweis wie es machbar sein könnte.
Denn unter Vakuum und mit reibungsloser Lagerung läuft ein Teil theoretisch ein Leben lang.

Gute N8

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
26.02.2020 01:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Rotationsenergie und Verluste eruieren Antworten mit Zitat
auch nur für mich wichtig

Erot = 1/2 * J * w²

J = m * r²
Radius 90cm im Quadrat = 0.0081
Masse aussen bei den Magneten 0.5Kg
J = 0.00405

w = (2Pi/T)²
Periodendauer 13 Sekunden = 6.2832 / 13 = 0.48 im Quadrat = 0,2336

Erot: 0.5 x 0.00405 x 0.2336 = 0.00047304 Joule

Auslaufzeit ohne Spulen = 30 Sekunden (27s)
0.00047304 / 30 = 0.000015768 Watt pro Sekunde

Grob gesehen belaufen sich die Reibungsverluste somit auf 15uWs
Diese Werte entsprechen in etwa älteren Messungen.

Energieaufnahme weniger als 30uJ, Reibungsverluste 15uJ
Ups, effektiver Wirkungsgrad nur um 50%    
Die brutale Seite der Wahrheit.

Noch sind die Werte mit Vorbehalt zu geniessen, denn die Rotationsgeschwindigkeit ist bei anderen Spule unterschiedlich.

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
26.02.2020 22:31 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag erneut eine Spule Antworten mit Zitat
nur ein erneuter Beitrag um die Werte zu speichern.

Gefüllt mit dem Rest vom 0.09mm Draht und kurz vor Schluss der Wicklungen noch fertig gewickelt mit 0.1mm Draht.
Die Spule ist fertig gewickelt, aber noch nicht angeschlossen.
  

Sie Werte sind besser als gedacht gedacht.
Das legt daran, dass die Wicklung etwas gestraffter ist und wegen leicht grösserem Durchmesser mehr Windungen enthält.
Die letzte Spule mit 0.09mm Draht hatte Werte von 48.2H bei 12.2Ω.

Irgendwann fiel der Sensor des Zählers unbemerkt ab und so müssen vermutlich etwa 2000 Windungen mehr dazu gezählt werden.


Wegen den Problemen des Corona Virus sind mehrere Bestellungen noch ausstehend, so auch ein abgeschirmtes Kabel um Schwingungen zu unterdrücken.


Die Schwingungen sind unerwünscht weil sie ev. stören und weil das triggern beim Oszi Probleme macht.
Auch sind die Messwerte nicht stabil wenn die Spulen verschoben werden.
Sobald die Spulenhalterung berührt wird sind die Werte ein klein wenig besser weil die Schwingungen gedämpft werden.
Mal schauen ob es was bringt wenn der Postbote das Kabel bringt  

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
02.03.2020 01:05 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bernhard



Anmeldungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 1083
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: berlin / deutschland

Nickpage
Offline

Beitrag ein wenig später Antworten mit Zitat
…. ja , der opa hat wenig zeit ( ! ) . deshalb so spät !
hallo jack .
also in deinem letzten bild ist doch nur ein " spratzer" . das gibt sich bestimmt .
im bild sind doch 98% okay .
denke mal , du kriegst das noch in den griff .
.
kleine anmerkung nebenbei : hatte gerade eine wunderschöne SPULE in der hand .
eine leere spule von einer rolle " LÖTZINN " !! 1244 daumenup
gr. bernhard
02.03.2020 23:47 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
beim letzten Bild ging es mir nur um die Darstellung der unerwünschten Schwingungen.
Das horizontale gelbe Signal sollte nicht viel dicker sein als das rosarote.

Es fehlt nicht viel, aber nicht viel ist immer noch viel zu viel  

Die Spulen haben  bestimmte Maasse, die eingehalten werden müssen.
Besser wäre schmaler, jedoch gibt es dann wegen den Kräften der Magnete zu viele Probleme.
Auch sollte der Kern so schmal wie möglich sein.
Der Durchmesser ist davon abhängig, was drucktechnisch möglich und genug stabil ist.

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
03.03.2020 03:19 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Vergleichsbilder Antworten mit Zitat
für mich:
Die Werte waren sehr gut.
Auslaufzeiten von 16-20 Minuten bei 34mJ (26.2V 100µF).
Einmal waren es über 24 Minuten, jedoch war das Ladegerät an 12V angeschlossen.
Ev, übertragene Schwingungen könnten die Elkos trotz Trennung der 12V aufladen.
Da die eingesetzten ELKO's nicht die besten Werte haben, wurden neue bestellt.

Nachfolgende Bilder haben unterschiedliche Zeitbasen (100mS. 200mS), jeoch immer 1mV Horizontal.
Sie zeigen die Fehler bei den Magneten resp, Abständen zu den Spulen.



Einige Fehler basieren vermutlich auf Auzeichnungsfehler.
Da es nun wirklich nur noch um einen "Muckenfurz) geht müssen die Magnete genauer ausgerichtet werden.
Dazu wird ein Gauss Meter benötigt, das nach langem zögern (Preis bei nur kurzzeitigen Nutzung) bestellt wurde.
Wie lange es dauert bis es hier ist konnte der Verkäufer nicht beantworten, der Corona Virus bremst vieles aus.

Für Interessierte noch etwas Theorie zum besseren Verständnis.
1 Tropfen Olivenöl enthält um die 420J, also etwa 1200 mal mehr als in den Elkos gespeichert ist.
Theoretisch könnte sich das Rad damit etwa 2 Jahre drehen

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
09.03.2020 04:31 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bernhard



Anmeldungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 1083
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: berlin / deutschland

Nickpage
Offline

Beitrag weiter , immer weiter . Antworten mit Zitat
hallo jack .
Zitat:
"Muckenfurz "

na den schaffst du doch auch noch , oder ?
nicht nachlassen , weiter suchen --------- irgendwoher kommt noch die fehlende energie ---- bestimmt !!
sieht doch alles prima aus , was du da veranstaltest . hut ab !! ohja
gr. bernhard
10.03.2020 02:18 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 36, 37, 38, 39, 40, 41  Weiter
Seite 37 von 41

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge out für das Magnet-Motor-Forum Jack allgemeine Diskussionen, Texte, Bilder, Videos 6 20.11.2017 23:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie dritter Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 38 09.05.2017 10:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie erster Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 296 12.02.2017 23:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge abgetrennt aus "Magnet und Spulenenergie... Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 69 23.10.2016 18:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie zweiter Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 63 15.10.2015 19:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Schuhlöffel Magnet-Motor ( oder nur Rotor... Jo-EL Erfinder, Tüftler, Bastler 6 05.04.2014 04:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Drei Tage NO-Isaan - Teil II: Nam Tok Chet Si... gerhardveer fehlende Bilder 6 30.10.2012 20:16 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album