Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

3D Drucker
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 29, 30, 31  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

3D Drucker
Autor Nachricht
Binturong



Anmeldungsdatum: 02.07.2013
Beiträge: 604


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Code:
klebt bei dir alles ohne Kleber?

Nur bei - großen - ASA Teilen putze ich das Heizbett mit ASA-Klbeber da die Teile sonst walken.
PETG und PET brauchte ich noch nie einen Kleber. Putze das Heizbett aber immer mit Fensterreiniger davor.
...bei mir halten die Teile gut am Bett.

Die Magnetplatte kann nicht verrutschen. Die gesammte Platte ist magnetisch – hält sehr gut auf dem Bett. Auch das Abtrennen der gedruckten Teile mit der flexiblen Metallplatte problemlos.
Habe aber dabei immer eine Messerklinge mit der ich auch noch unter dünne, weiche Druckteile diese einschiebe um sie schneller zu lösen.
...bin sehr zufrieden mit diesem System.


Code:
Man glaubt es kaum, aber das Teil war mal beinahe plan.

Da hast du sicherlich mit zuwenig Innfill eingearbeitet – und dann auch noch an der Sonne gehabt?
PETG nehme ich nur um Testausdrucke zu haben – für "geschätzte" Formen.
Habe noch Probleme mit dem kopieren des Toyotalogos – da ist nirgends eine ebene Gerade dabei – sind zwei verschobenen Kugelformen und die kann ich nicht messen!
- Deshalb: Probieren, sich annähern.
Code:

Einer der schönsten Drucke meinerseits.

Aber sorry Jack, meine Ausdrucke, ich drucke ja fast nichts, sind meistens so.
Bei PET mit etwas Strings drinne.

...ansonsten steht mein Drucker ja nur herum. Drucke 2 – 3 Wochen nichts.
Dann aber einschalten … und er läuft: Gut und die .stl ist schnell in .gcode umgewandelt und einsatzbereit.
(Für mich als Anfänger hilft dieser Prusa doch sehr hilfreich.)
24.01.2020 10:25 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11040
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
die Teile aus PLA haben normalerweise 3 schichten unten, 3 oben, 1 Umrandung und 50% Infill.
Sie lagen nie an der Sonne, jedoch verziehen sie sich bei 30°C.
Je nach Lage mal hohl, mal bucklig.

Das schön gedruckte Rad hat alles was ich gerne bei allen Teilen gerne hätte.
Dichte Seiten unten und oben, relativ genau Maasse, kaum bis keine Strings und eine saubere Oberfläche.
Hatte letztens immer dünnere Strings und weiss nicht warum.
Alles mit 0.2mm Schichtdicke.


Auch Kreise (12mm) waren nicht rund.


Nach dem reinigen der Düse ging es beinahe wieder gut, aber nur für kurze Zeit.


Danach ging gar nichts mehr.
Habe das alte factory File geladen und es wurde besser bis sehr gut.
Unterseite toll (2.5 bis 3cm klein).



1. Schicht von oben gesehen auch gut.


Die Oberfläche war ok, jedoch nicht so wie gewünscht.


Hoffe es bleibt noch eine Weile so  

_________________
in Gedenken an einen guten Freund:
Ehemalige Süchtige sollten sich bewusst sein, dass eine Sucht zwar weg, jedoch nie gelöscht ist.
Sie schläft nur und warte darauf, wieder geweckt zu werden
30.01.2020 00:01 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 02.07.2013
Beiträge: 604


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
(Die Forensuche nach "Meshroom ergab keine Ergebinsse. Deshalb hier rein.)

Mein Laptop macht ja die Berechnungen für Meshroom nicht mit: Wird zu heiß und / oder es fehlt an Rechenkapazität.
Deshalb wollte ich diese Berechnungen von einem Computer eines Ami – Freundes ausführen lassen – hat einen PC mit großer Grafikkarte – ist ein Spieler.
Nun meine Bilder dem geschickt und angewiesen wo und wie er Meshroom zu installieren hat… um dann die Bilder dort einfach einzufügen, Startknopf drücken und nach Stunden, wenn fertig mir dann eine Datei zurück zu senden die ich weiter verarbeiten kann.
Nur das einfache Meshroom Programm wollte immer mehr Erweiterungen auf seinem Windows haben die man installieren sollte – hat den Freund überfordert.

Da er sich selber dann auch kundig über Meshroom machte, meinte er noch, dass die Bilder, die ich ihm schickte größer als 5 MB sein sollten. Meine geschickten (Handykamera) hatten zw. 2.0 und 2,4 MB.
Gut, dachte ich, kuckste mal was dein Handy so kann.
Da ist eine Funktion mit „HDR“ dabei. Was ist denn das? Keine Ahnung – kuck mer mal.
Also 40 Bilder von einem Modell damit gemacht und bei mir erst durch Meshroom laufen - rechnen lassen.
Nach ca. dem ersten 1/3 wird dort angezeigt welche Bilder akzeptiert werden und welche unscharf sind. Als ich das machen ließ bin währenddessen nach hinten in der Garten gegangen – das Programm bricht ja dann selber ab sobald es nach der nicht vorhandenen Grafikkarte von Nvidia sucht, das es braucht um arbeiten zu können.
Als ich vom Garten zurück kam… war der Laptop aber noch am rechnen,(?)
viel weiter als das sonst immer. Sonst stoppt es wegen der fehlenden Grafikkarte. Da er aber zuviel Leistung brauchte stoppte ich das Programm.
Nachts bevor ich ins Bett ging startete ich dann aber neu.
Hatte in der Zwischenzeit ein Kühler unter mein Laptop unter gestellt und auch durch die momentan kalte Nachttemperatur arbeitet mein Laptop nun auch mit Meshroom und ich bekomme 3D Ergebnisse davon.
...wenn allerdings mehr als 30 Bilder zu verarbeiten sind, bricht mein System jedoch wieder zusammen.
02.02.2020 19:08 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ThaiGer



Anmeldungsdatum: 10.08.2009
Beiträge: 235
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Nong Bua Lamphu

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Ich habe mal eine Frage an die kundigen Fachleute hier.

Habe mich noch nie mit einem 3D Drucker beschäftigt, also habe ich keine Ahnung

welche Eigenschaften wichtig sind. Ich habe mir mal den bei Lazada  angeschaut, aber ob der mein

Vorhaben erfüllen kann???

Die Aufgabe wäre: Druck von Atemschutzmasken die ich dann in unserem Dorf verteilen

möchte. Die Anleitung und Programme habe ich hier gefunden.

Es soll hier nicht so enden ;-)



_________________
Frank  ^_^
29.03.2020 23:46 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11040
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Hi Frank,
danke für deine Gedanken an andere, ist eher selten geworden.
Habe heute Abend die Maske ausgedruckt jedoch nicht mit PLA sondern mit PetG.




Mit und ohne Ramen gedruckt.


Normalerweise ist der Filter innen angebracht, aber zum zeigen egal, habe auch nur normales Küchenpapier eingesetzt.


Einstellungen grob: Infill Körper 30%, Gitter 100%, Düsentemp. 240°C, Glasbed 75°C. max. Geschwindigkeit 20-40mm/Sekunde, ohne Filament X Y 100mm/s.
Das Teil hat noch einige verbesserungswürdigen Punkten, aber im grossen Ganzen gut.

Das grosse Manko: Da die Maske ohne Gummierung auf das Gesicht gesetzt wird, ist sie nicht dicht und unangenehm zu tragen.
Dementsprechend wäre ein Druck mit TPU besser, habe TPU jedoch noch nie getestet weil mein Drucker keinen Extruder mit Direktantrieb nutzt.

TPU https://evo-tech.eu/filamente/tpu/

Da Masken nur davor schützen, andere vor des Trägers Tröpfchen zu schützen, eignet sich auch ein feines Tuch, das nach jeder Anwendung gewaschen werden sollte.
Ist billiger und ohne grossen Aufwand herzustellen und zu nutzen.

Solltest du weiterhin interessiert sein und einen Drucker kaufen wollen, dann kauf wenn möglich einen Drucker mit Direktdrive und keinen mit Teflon Röhrchen.
Ausser du willst kein TPU Filament nutzen

_________________
in Gedenken an einen guten Freund:
Ehemalige Süchtige sollten sich bewusst sein, dass eine Sucht zwar weg, jedoch nie gelöscht ist.
Sie schläft nur und warte darauf, wieder geweckt zu werden
31.03.2020 02:07 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 02.07.2013
Beiträge: 604


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
ThaiGer,

bei dem angegebenen Link wenn ich mir die .stl Datei(en) runterladen möchte wird angezeigt:"
You do not have permission to access this download. Go to homepage   "
...schade - eigentlich.

Aber durch den Titel der Dateien wird man im I-Net fündig.

Sieht gut aus.
Aber als Filter braucht man eine "reguläre" Gesichtsmaske - die darf man dann in 4 Stücke schneiden und es werden 4 Plastikmasten daraus.

...wenn das mit den "Dingern" was wird - bin gerade am ausdrucken - werde ich es mit Flexifillament probieren. Das sollte die Maske angenehmer aufs Gesicht drücken. Muss ich aber erst noch kaufen.

(Hatte heute den ganzen Mittag Probleme der / das / den MMU2 zum laufen zu bringen - nun habe ich den abgeschaltet - momentan wenigstens.)

Ach ja, wenn du dir heute einen 3D Drucker kaufst, wirst du nicht schon morgen damit Ausdrucke machen können - s' braucht Zeit den zu erlernen.
(Jack ist da aber die bessere Adresse.)

...morgen werde ich dann so ne Maske mir aufs Gesicht drücken.


...danke noch für den Drucktipp.
31.03.2020 02:31 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bello



Anmeldungsdatum: 04.08.2019
Beiträge: 76
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Österreich

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
https://futurezone.at/science/coron....isierung-helfen/400794764
31.03.2020 04:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ThaiGer



Anmeldungsdatum: 10.08.2009
Beiträge: 235
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Nong Bua Lamphu

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
https://www.makethemasks.com/make-the-masks

Dort ist noch zu sehen wie z.b. eine art Kantenschutz zum abdichten angebracht wird.

Auch danke für die Tips bezüglich Drucker.

hier sind Daten und Info zum Druck

Datei von filehorst.de laden      Mask-Source-v1.2.zip (4.9 MB)

Datei von filehorst.de laden   Mask-STL-Files-for-Printing-v1.2.zip (2.37 MB)


Datei von filehorst.de laden   MontanaMask-mold-v1-1.zip (2.07 MB)


Datei von filehorst.de laden     Directions-to-Make-3D-Printed-Mask-1.pdf (99.73 kB)

_________________
Frank  ^_^
31.03.2020 10:51 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11040
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
danke.
Hatte das mit der Tür-Fensterdichtung getestet, klebt aber nicht auf PetG.
Ein Kleber für Plexi/Acryl klebt, aber es dauert eine Weile bis er soweit aushärtet bis sich der Gummi nicht mehr verschiebt.


Muss nach 24Std. von Leimresten gesäubert werden.
Werde ev. noch andere Masken ausdrucken denn bei dieser ist keine Einstellung der Gummibänder vorgesehen.

COVID-19 Masken.
https://www.thingiverse.com/search?....=things&sort=relevant
Für jeden Geschmack etwas

Dichten und Filter.
https://www.youtube.com/watch?v=9It....Y&feature=emb_rel_end

_________________
in Gedenken an einen guten Freund:
Ehemalige Süchtige sollten sich bewusst sein, dass eine Sucht zwar weg, jedoch nie gelöscht ist.
Sie schläft nur und warte darauf, wieder geweckt zu werden
02.04.2020 00:08 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 02.07.2013
Beiträge: 604


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Hab ja auch meine ersten Masken gedruckt.
Ich nehme PLA als Filament.
Das hat den Vorteil, die Masken passen ja nicht genau auf das individuelle Gesicht, dass ich es bei 65 Grad Wassertemperatur an mein, an ein persönliches Gesicht, anpassen - anformen kann.

Wenn das denn aufs Gesicht passt bemerke ich jedoch, das die Ausatemluft nicht nur vorne bei dem Filter raus geht, sondern auch an den Seiten der Maske entweicht.
Das Filterloch ist - meine Meinung - zu klein - oder der Widerstand des Filters zu groß - habe aber die "normalen" medizinischen Filter.
Sollte / Ist aber egal. Die Maske schützt nicht vor infiziert zu werden. Sie schützt die anderen von dem Träger geschützt(er) zu sein.



(Bin gestern bei mir in der Stadt herum gefahren um so selbstklebende Glasdichtungen (um die Maske am Gesicht ab zu dichten) zu finden - niente / nichts - bei mir in der Stadt.
- In Thailand gibt es alles - nur finden muss man es...!)

Ich hatte die Gummibänder erst auch von oben zu oben und unten zu unten an der Maske angebracht.
Nur ist das doch sehr unhandlich wenn man die Maske über den Kopf auf zieht. Jetzt sind die Bänder jeweils mit den Seiten verbunden - wird an den Ohren aufgehängt.
Durch dem Rundgummi kann ich diesen nach dem aufsetzen der Maske diese gut fest ziehen.

...meine Frau hält nichts davon - zu heiß, schwitzen.
02.04.2020 12:54 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 29, 30, 31  Weiter
Seite 30 von 31

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Anet A8 Plus 3D Drucker Jack Talaad 2 26.08.2019 02:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Drucker Jack PC und Internet 0 25.09.2012 11:37 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album