Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

MRSA

 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Gesundheit Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

MRSA
Autor Nachricht
Uwe



Anmeldungsdatum: 12.07.2011
Beiträge: 1087
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesbaden

Offline

Beitrag MRSA Antworten mit Zitat
Zur Einleitung (Bitte genau zuhören. Und dann auswerten):  


Mich beschäftigt die Frage, da ja Deutschland im Gesundheitssystem so ziemlich bei den resistenten Keimen versagt und die Niederlande es hervorragend im Griff hat und bekanntermaßen als Vorbild gilt, wie es in der Schweiz und Österreich mit Informationen diesbezüglich aussieht.
Dazu meine Anfrage aus Deutschland: Statistisches Bundesamt Krankenhausstatistik, Todesursachenstatistik

"vielen Dank für Ihre Anfrage vom
21. Februar 2017
.

Zu Ihrer Anfrage, wie viele Menschen jährlich an Krankenhauskeimen in Deutschland sterben, möchten wir Ihnen die folgenden Informationen zukommen lassen:

a)        Was versteht man unter Krankenhauskeimen?
Krankenhauskeime sind multiresistente Keime und werden häufig unter dem Überbegriff MRE-KEime oder „ESKAPE Pathogene“ zusammengefasst. Diese umfassen:

•        Enterococcus faecium
•        Staphylococcus aureus
•        Klebsiella pneumoniae
•        Acinetobacter baumannii
•        Pseudomonas aeruginosa
•        Enterobacter

Darunter sind drei Gruppen für die meisten Todesfälle in deutschen Krankenhäusern verantwortlich:
Sogenannte MRSA-Keime (Methicillin-resistente Staphylococcus aureus) sind der Sammelbegriff für Staphylococcus-Stämme, die gegenüber Antibiotika resistent sind. Gefährlich werden sie erst, wenn das Immunsystem geschwächt ist. MRSA-Keime sind sehr widerstandsfähig und können ohne Nahrung über Monate infektiös bleiben. Dabei bleiben sie auch auf Gegenständen haften. Sie werden meistens über die Hände übertragen und siedeln sich bevorzugt im Nasen- und Rachenraum sowie der Achsel- und Schamregion an. Das Bakterium zersetzt Gewebe und erzeugt Eiter.

Sogenannte Vancomycin-resistente Enterokokken (VRE) stellen eine weitere Gruppe der resistenten Keime dar. Enterokokken sind Bestandteil der normalen Darmflora und haben ursprünglich keine krankmachenden Eigenschaften. Die Bakterien dieser Gruppe sind stark auf dem Vormarsch. Besonders gefährdet sind Menschen mit schwachem Immunsystem, Krebspatienten und pflegebedürftige Senioren.

Weiterhin existieren sogenannte ESBL-Keime (Beta-Laktamase produzierende Enterobakterien), die in der Lage sind, Antibiotika mithilfe eines Enzyms unwirksam zu machen. Es handelt sich dabei nicht um einen bestimmten Keim, sondern um Bakterien, die diese Eigenschaft dank eines Resistenzgens erworben haben. Sie werden durch Schmierinfektion, meistens über Fäkalien, übertragen.

b)        Werden Todesfälle, die durch diese Keime verursacht werden, erfasst?
Ja und nein. Erfasst wird eine Sepsis, die durch einen multiresistenten Keim verursacht wird. Für den MRSA können dies die ICD-Kodes A41.0 (Sepsis durch Staphylococcus aureus), A49.0, G00.3 und P36.2 sein. Für das Jahr 2015 wurden für diese vier Kodes insgesamt 690 Todesfälle gemeldet. Da es aber einige Kodes gibt, die lediglich als Zusatzkodes für solche Fälle benutzt werden dürfen, dürfte die Anzahl der Fälle mit einem solchen Keim höher liegen.

c)        Informationen
Da es sich bei diesen Fällen um meldepflichtige Krankheiten handelt, ist das Robert-Koch-Institut (RKI) in
Berlin
  der direkte und richtige Ansprechpartner.

In Bezug auf Ihre Frage, ob Krankenhauskeime vor oder während des Krankenhausaufenthalts aufgetreten sind, stehen uns leider keine Informationen zur Verfügung. Im Rahmen der DRG-Statistik können wir Ihnen ausschließlich Angaben zu Krankenhausbehandlungen (Nebendiagnosen, Prozeduren) übermitteln, die in diesem Kontext erfasst werden. Die entsprechenden Tabellen finden sie anbei.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen konnten.

Falls Sie noch weitere Fragen oder Beratungsbedarf haben, können Sie sich jederzeit wieder an uns wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag"

.
.
Also, hat ein Österreicher und Schweizer Informationen zu dem Thema, oder kann sich Informationen einholen?

A.G.u.G.v. Uwe : )

23.02.2017 18:23 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Gesundheit Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen



Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album