Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Projekt mit Feder
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Projekt mit Feder
Autor Nachricht
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Projekt mit Feder Antworten mit Zitat
Hi Bernhard,
zuerst mal danke für deine vielen Ideen und den teilweise recht aufwändigen Modellen.
Habe deine Idee mit der Feder aufgegriffen, überdenkt und bin der Meinung, dass es damit beinahe selbst laufen wird.
Darum auch meine Anfrage betreffend "deiner Idee".
Wobei ich mir immer noch nicht klar bin, wie und wo die Feder sein muss, welchen Weg der beste ist und wie stark sie sein soll.

----------

Die Idee ähnlich deren von Bernhard mal kurz beschrieben.
Die Feder soll den vorläufig einzelnen Magneten, Stator oder Rotor ist egal, an die Magnatbahn gezogen und vom SP wegreissen werden, jedoch nicht so wie bei deinem Idee gebenden Modell.
Zusätzlich sollen die anderen erwähnten Kräfte eingesetzt werden.
Da die Idee noch sehr unklar ist, sind weitere Erklärungen noch nicht wirklich möglich.

Die Seiten des äusseren Teils sind gezeichnet, ist jedoch nur mal so als Grundvorlage gezeichnet (Hauptteil plus Deckel).


In den noch fehlenden Innenteilen sind die wichtigen Sachen, die zur Zeit jedoch noch unklar sind, die zuerst ermittelt werden müssen.
Federweg, Magnetgrösse, Magnetkraft, Kraft am Ende des weg führenden SP. Schwerkraft, Fliehkraft usw.
Ev. kommt kein Magnet sondern ein Stück Weicheisen in Frage.

Da der Drucker zur Zeit oder wie üblich keinen guten Ausdruck macht, dauert es noch eine ganze Weile bis etwas Konkretes steht.

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
10.03.2020 22:18 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag die Zeit nutzen Antworten mit Zitat
wenn der Schlaf nicht kommt, kommen Ideen (oder umgekehrt?).

Die Grundidee.
Das Innenteil muss die Feder sowie den Magneten aufnehmen und hat die Funktion des Rotors.
Er soll so gebaut werden, dass der Abstand Stator zu Rotor veränderlich ist.
Auch sollten eventuelle Erweiterungen berücksichtigt werden, z.B. 1, 2, 4 Federn mit Magnet.
Das Ergebnis ist wiederum nur eine grobe Zeichnung, die später angepasst werden muss.
Innenteil und Sicht auf Zusammenbau, gelb ist der Stator.
  

Der rechteckige Teil ist an den Enden näher an den Gegenmagneten als in der Mitte.
Somit kann die Feder (Bernhards Idee, danke) mit Magnet so verschoben werden bis der beste Abstand ermittelt ist.
Noch fehlt die Federhalterung und das Teil welche die Feder davon abhält, dass der Magnet zu nahe an die Magnetbahn kommen kann.

Der äussere Bereich enthält die Kugellager, der Innenteil wird auf die Achse gesteckt und starr befestigt.
Leider streikt der 3D Drucker wieder, kein Material bleibt haften.
Dabei wird der äussere Teil gebraucht um die Federkraft zu ermitteln.
Na ja, die Zeichnung stimmt auch noch nicht und es wird wieder einige Zeit vergehen bis sie angepasst ist  
Bin kein Spezialist und bei Fragen muss das Internet herhalten.

Zusätzliche Gedanken:
Vielleicht braucht es Anziehung und Abstossung, beide SP beinahe zum selben Zeitpunkt.
Damit können die beiden Kräfte gegeneinander eingesetzt werden.
<iframe src="https://www.dailymotion.com/embed/video/x6f32nd" allowfullscreen="" allow="autoplay" frameborder="0" width="480" height="270"></iframe>

Aus http://asiapurtravel.phpbb6.de/asia....beitrag5498-0-asc-20.html

Anziehung, Abstossung, Fliehkraft, magnetische Kraft, ev. Schwerkraft, kinetische Energie und Rotationsenergie, was gibt es sonst noch?

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
11.03.2020 23:55 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bernhard



Anmeldungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 1083
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: berlin / deutschland

Nickpage
Offline

Beitrag prima Antworten mit Zitat
hallo jack.
na das wär ja klasse , wenn wir beide an fast der gleichen idee arbeiten !!!
dann wird es bestimmt mal funzen . ohja
es hat sich bei mir so nach dem "ausschlußverfahren " ergeben .
deine ansätze sind etwas anders , aber das macht ÜBERHAUPT nichts.
so können wir voneinander lernen , und darüber reden / schreiben und uns besser austauschen !
bei mir ist das ja immer so eine sache mit dem "erklären" , was mir so in der birne rumgeht .
auch hierbei heißt es : 3x mehr ….. ausprobieren .
also meine FEDER zB.  ist aus einem bandsägeblatt "rausgeschitten / geschliffen " . 0,5mm stark x 15 mm .
( die sägezähne natürlich ab )  lach)
die länge der feder muss natürlich ermittelt werden . kürzer = strammer , länger = geschmeidiger . und die bewegung muss auch begrenzt werden ,ist ja klar .
völlig richtig deine energien - aufstellung ! neu im "programm" ist ja die fliehkraft .
darüber fand ich noch nichts im netz . hat wohl bisher niemand ins auge gefasst  .
bei meinem aufbau ist das wichtigste bzw. das interessante neue : der rotor bleibt LEICHT ! die magneten sitzen innen / starr .
gruß bernhard

ps. dein video kenne ich bereits .
13.03.2020 03:37 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bernhard



Anmeldungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 1083
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: berlin / deutschland

Nickpage
Offline

Beitrag erstaunlich Antworten mit Zitat
hi nochmal .
neues thema ( an einem tag ) und schon über 50 klicks !!
scheint ja doch von interesse zu sein .
ich falle ja immer wieder in mein schema zurück . weil ich sehe das es gehen kann . man muss nur alle kräfte kombinieren und mit einander arbeiten lassen .
oder gegeneinander "ausspielen " , geht vielleicht auch  . das zusammenspiel aller ist wichtig . nur wie , das ist noch immer die frage .
bin aber zuversichtlich, da etwas herauszufinden , wie es genau gehen wird .
gr. bernhard
13.03.2020 05:13 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
das Interesse ist da.
Die meisten stammen aus D.A.CH, aber auch aus Thailand, Frankreich, Holland und sogar aus China (Hongkong).
Das selbe gilt übrigens auch betreffend deinem Thema.
Und sind wir mal ehrlich: Die vielen Klicks können auch aufmunternd sein, denn sie zeigen das Interesse und unterstützen indirekt unser denken.

Als Feder werde ich vermutlich ein Teil aus einer Blattlehre verwenden.
Da Rost die Oberflächen verziert sind sie sonst nicht mehr zu gebrauchen.
Meine Vorstellungen des Aufbaus werden wegen dem 3D Drucker anders sein als deine.

Wie geschrieben ist noch unklar, wie es aufgebaut wird.
Darum und um die Entstehung und deren Aufwand zu erkennen werden hier gezeichnete und Anfangs als gut erkannte Änderungen eingesetzt.
Stator neu.


Er wird auf der Achse festgeschraubt, die horizontal befestigt wird.
Sie soll horizontal liegen.

Selbstverständlich muss auch der Rotor neu gezeichnet werden.
Bin noch unschlüssig ob er für 4 Statoren ausgelegt werden soll.
Das hätte den Vorteil, dass im besten Fall einer beim SP,einer Mitte Bahn und einer anfangs Bahn wären.
Aus der Sicht des Stators.


Durch die zusätzlichen Kräfte sollte der SP besser überwunden werden.

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
14.03.2020 01:04 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Wegen gedanklichen Einstellmöglichkeiten am Stator musste der Rotor erneut geändert werden.


Statt schlafen wieder einige Stunden sinnvoll(?) verbracht.

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
14.03.2020 04:12 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bernhard



Anmeldungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 1083
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: berlin / deutschland

Nickpage
Offline

Beitrag prima Antworten mit Zitat
hallo jack.
Zitat:
Als Feder werde ich vermutlich ein Teil aus einer Blattlehre verwenden.

die dinger werden nur zu kurz sein .
hast du nicht ein 30cm langes maßband  aus stahl ( federstahl )? das eignet sich prima dazu .
ansonsten kommt es aufs selbe raus , dein aufbau ist nur etwas anders . deines läuft im uhrzeigersinn , meines entgegen = egal !
denke mal es wird auch nur eine bestimmte "form" übrigbleiben , wo alle möglichen energieformen dabei sind  .
V-GATE und SMOT ( gleichbleibende steigung ) sind hervorragend dafür geeignet
und in der kombination der beiden noch besser .ohja


zu den "interessenten" : leider ist keiner dabei , der genauso mitmacht wie wir zwei .
hier meine letzten ( neuesten ) vid`s zum thema :
.
..
<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/cN0TEwKlkno" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture"></iframe>
..
<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/7LOMIfYyh50" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture"></iframe>
.
wer es groß sehen möchte :
https://www.youtube.com/watch?v=cN0TEwKlkno
und
https://www.youtube.com/watch?v=7LOMIfYyh50
.
gr. bernhard
14.03.2020 04:48 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
ohne Schlaf geht das denken langsamer und Fehler schleichen sich ein  
Manchmal übersieht man die wichtigsten Sachen.
Mein grösster Fehler war die Annahme, dass der Federweg rundherum gleich lang ist  
Da dies nicht der Fall ist, stehe ich weiterhin auf ähnlicher Stufe wie Bernhard bei seinen Versuchen.

Bernhard, du sprichst im ersten Video von Fliehkraft.
Da kurz nach dem SP kaum Geschwindigkeit herrscht (vorher schon) wird sie erst wirksam sein wenn der SP sehr gut überwunden wird.
Ich wollte sie unten nutzen, denn wenn die Kugel innen ist wird sie durch den kleinen Schwung und der Schwerkraft ein wenig nach aussen an die Bahn gedrückt.
Somit käme sie damit bei etwas grösserem Abstand in das Kraftfeld der Magnetbahn.
Oben hat die etwas mehr gespannte Feder dadurch eine grössere Rückziehkraft.
Zusammen mit der Schwerkraft sollte sie leichter vom SP entfernt werden.
Das war in etwa meine Idee.
Ein bisschen Federkraft, ein wenig Fliekraft, ein paar Gramm Schwerkraft sollte helfen.
Hat nix gebracht weil oben kaum Rückziehkraft herrscht.
Was solls, denke ich ein wenig darüber nach, wie man dies lösen kann  

Nachtrag: Die Federn können nicht zu lange sein wenn sie bei meinen gezeichneten Modellen innen montiert werden

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
14.03.2020 07:40 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bernhard



Anmeldungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 1083
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: berlin / deutschland

Nickpage
Offline

Beitrag guten morgen Antworten mit Zitat
hallo jack .
wir, du und ich werden das "puzzel" schon  irgend wie lösen .
Zitat:
Fehler schleichen sich ein

stimmt , aber aus denen lerne ich ständig , warum manches so nicht funzt.
dann wird "umgebaut" --- der fehler ist weg !
Zitat:
du sprichst im ersten Video von Fliehkraft.

ja, die ist zwar nur KURZ da , aber sie hilft aus dem SP bzw. aus der rückhaltekraft raus zu kommen . ( ist im 2.vid genau zu sehen )
es muss einfach eine flüssige laufrichtung werden . die zusammengesetzt ist aus den "kräften" die wir hier auf der erde haben . ( die aufzählung hast du ja noch im kopf .)

Zitat:
Ich wollte sie unten nutzen

hab ich noch nicht probiert , ist mal eine überlegung wert ! umdenken bzw. anders denken ist immer gut .
Zitat:
Ein bisschen Federkraft, ein wenig Fliekraft, ein paar Gramm Schwerkraft sollte helfen.

aber ja doch (!) , genau die sind es , alle zusammen . nur die reihenfolge und ihr zusammenspiel werde es bringen !!
das alles muss eben ausprobiert werden . ich bin dabei !!reiben
gr. bernhard
14.03.2020 15:51 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11069
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
um die Kraft der Feder richtig zu nutzen müsste der Stator auf einer eigenen Achse wie bei einer Kurbelwelle resp. einem Exzenter verschoben werden,
Der Rotor wiederum muss auf seiner Achse, die  nicht dieselbe ist, synchron mit der Statorbewegung drehen (2. Ebene).
Die Auslinkung resp, der Federweg muss so sein, dass sich die Magnete nie berühren, jedoch nahe aneinander kommen.
So könnte die Federkraft so genutzt werden, dass der Magnete unten ohne Federspannung nahe an die Magnetbahn geführt wird.
Bei der Drehung zum SP wird sie immer stärker angespannt, gerade so, dass oben der Magnet noch knapp hält.
Dann braucht es nur noch eine geringe Kraft um die Feder zurück zu ziehen und den Magneten aus dem SP zu entfernen.
Dies geschieht sobald der Rotor ein wenig über den SP fährt, was bei der Auslaufzone ja ohne Problem funktioniert.

Sorry, ist verdammt schwierig zu erklären was ich meine.
Ist noch nicht alles klar und ein Modell bauen - insofern ein Kartonmodell die Funktion bestätigt - wird wohl sehr viel Zeit in Anspruch nehmen.

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
15.03.2020 01:44 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Mein Bedini Projekt jan_2017 Erfinder, Tüftler, Bastler 23 29.09.2020 05:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Projekt; Permanentmagnetlager im Eigenbau Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 6 19.06.2016 23:12 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album