Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Simplify3D
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Simplify3D
Autor Nachricht
P_M



Anmeldungsdatum: 28.04.2016
Beiträge: 159
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Pfalz

Offline

Beitrag Simplify3D Antworten mit Zitat
Hier schreibe ich über das Programm Simplify3D (gibt auch andere), wird für den 3D Druck benötigt.
In einigen Foren habe ich nur Bestes darüber gelesen, auch viel Youtube Videos (Anleitungen) angeschaut.
Leider gibt es das Programm nicht in Deutsch, einfache 3D Drucke sind damit aber schnell zu realisieren.
Möchte man aber Simplify optimal nutzen, muss man sich intensiver damit beschäftigen.
Auf Youtube werden einige Einstellungen gezeigt, das reicht aber bei weitem nicht um effektiv zu drucken.

Der 3D Druck soll stabil sein, sehr genau, schnell gedruckt sein und zusätzlich so wenig wie möglich Material verbraucht werden.
Unmöglich!
Man kann aber mit den richtigen Einstellungen vieles realisieren.

Habe mal wieder ein Spezialteil gedruckt, siehe Bild:


Als ich dann die Festigkeit (rotes Teil) geprüft habe, ist das Teil (mit 50% Infill) gebrochen, siehe nächstes Bild.


Sch... mehrere Stunden umsonst!
Hab dann gezwungener Maßen das Teil (weißes Teil) nochmal gedruckt, diesmal aber mit 100% Infill, super stabil, aber noch mehr
Druckzeit und viel mehr Materialkosten.
Probleme gab es trotzdem, Druck zu schnell (daher Delle) siehe nächstes Bild:


Weiterhin ist die waagrechte Bohrung nicht richtig rund, Layer (0,2mm) ist auch zu hoch, daher die Fäden in der Bohrung.


Diese Zeit- Materialverschwendung muss nicht sein!

_________________
Gruß P_M

Zuletzt bearbeitet von P_M am 25.09.2016 02:55, insgesamt einmal bearbeitet
24.09.2016 06:03 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P_M



Anmeldungsdatum: 28.04.2016
Beiträge: 159
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Pfalz

Offline

Beitrag Beispiel Antworten mit Zitat
Habe in Inventor eine Baugruppe erstellt, die gedruckt werden soll.
Sieht in Simplify3D dann so aus, siehe Bild:



Unten 50x20 ist stabil (auch mit wenig Infill), oben rechts (20x20) ist auch stabil, hat aber eine Bohrung und oben links (10x10)
ist instabil. Druckt man alles mit wenig Infill, spart man Zeit und Material, das Ergebnis ist aber schlecht.
Druckt man alles mit 100% Infill, dauert es sehr lange und kostet mehr Material.
Es geht besser!

_________________
Gruß P_M
24.09.2016 06:36 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11071
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag gut für mich Antworten mit Zitat
freue mich, dass du über Fehler berichtest, die ich dadurch später eventuell vermeiden kann.
Beim Rad ist es wichtig, 100% Füllung zu machen.
Keine weiche Stellen, kaum Unwucht und genaue Löcher sind wichtig, die Zeit ist beinahe Nebensache.

Noch habe ich den Drucker nicht zusammengebaut.
Fehler, schlechte Materialien, unrunde Löcher, zu lange Schrauben, zu kurze Transportstangen und vor allem die derzeitig fehlende Gesundheit hindern mich daran, das Teil schnell fertig zu bauen.
Kommt Zeit kommt Druck

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
24.09.2016 19:44 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
P_M



Anmeldungsdatum: 28.04.2016
Beiträge: 159
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Pfalz

Offline

Beitrag Weiter geht es Antworten mit Zitat
Hi,
100% Infill heißt ja nicht gleichzeitig besser bzw. genauer!
Zudem braucht man mehr Material und das Teil ist schwerer, es muss somit mehr Masse bewegt werden.

Als erstes gehe ich mal auf das Menü "File" ein.
Das Wort "Factory" ist ungünstig gewählt, es verwirrt (hat nichts mit dem 3D Drucker zu tun).
Es handelt sich dabei nur um eine "Datei" worin alle Parameter für einen erstellten 3D Druck gespeichert sind, inkl. den importierten Modellen.
Man sollte vor dem 3D Druck "immer" passend dazu das File speichern.
Das hat den Vorteil, dass man auch später Veränderungen vornehmen kann.



FFF profile kann man sich schenken, bringt gar nichts denn diese werden  in Edit Process angelegt.



Genau das Gleiche bei Import- Export Models!
Ähnich bei Preview G-Code File, man kann nur das erzeugte Modell anschauen, bearbeiten ist nicht möglich.

_________________
Gruß P_M
25.09.2016 20:50 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P_M



Anmeldungsdatum: 28.04.2016
Beiträge: 159
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Pfalz

Offline

Beitrag Beispiel Antworten mit Zitat
Es soll folgendes gedruckt werden:



Klar, kein Problem....
Soll aber möglichst schnell gedruckt werden, aber auch genau und stabil sein.
Leider machen alle Programme (Simplify, Cura usw.) dabei viele Fehler!
Was passiert sieht man beim Bild (rotes Teil) weiter oben.
Es fehlt eine "stabile" Verbindung, statt den/die Top Layer "komplett" zu drucken, wird bei den oberen Teilen "nur" das Infill
(mit z.B. 50%) gedruckt und zusätzlich noch Zeit für Perimeter/Rand verschwendet, siehe:



Klar dass die oberen Teile (wenn sie wenig Fläche haben und sehr hoch sind) dann abbrechen!
Um die Fehler zu beseitigen muss man einige Änderungen vernehmen.
Ist nur ein kurzer Eingriff, der Aufwand ist gering, das Ergebniss ist aber um ein vielfaches besser!

Ich starte wieder Simplify, diesmal erstelle ich aber eine neue Datei und speichere diese als "ring_50_20_10.factory".
Nun klicke ich auf "Import" und füge die Datei "Ring_50_20_10.stl" ein.
Nun braucht man noch min. Process1 (in diesem Fall sind es 4), dazu klickt man auf "Add" und klickt auf OK, siehe Bild:



Der 3D Druck arbeitet nacheinander Process1 - Process4 ab.
Doppelklick zuerst auf Process1, sieht dann so aus:



Nun gehe ich alle Menüpunkte durch und trage die gewünschten Werte ein.








Wichtig!
In der ersten Zeile muss "Bed" stehen, damit zuerst das Bett aufgeheizt wird.
Steht oben Extruder, diesen löschen (Remove).
Dann Add klicken, Bed eintragen, nochmals Add und Extruder hinzufügen.
Bei doppelklick auf die Zahl kann man die Temp ändern.





Start Script



End Script
Diese Einträge müssen gelöscht werden, da dies nur der Anfang (Process1) ist!






Wichtig!
Richtige Höhe angeben!
Dann "Save as New" klicken und als Bezeichnung z.B. 0mm-20mm angeben



Nun werden die Top Layer komplett gedruck, Haftung und Stabilität ist optimal!



Weiter geht es mit doppelklick auf Process2
Unter "Select Profile das zuvor gespeicherte Profil 0mm-20mm auswählen.
Der Haken bei Skirt/Brim muss raus.



Start Script muss gelöscht werden



Bei Advanced Start- und Endhöhe angeben.
Dann Save as New, 20mm-35mm



Weiter geht es mit doppelklick auf Process3.
Profil 20mm-35mm auswählen
Layer ändern



Infill ändern



Starthöhe angeben und speichern



Nun ist das gedruckte Model sehr stabil, die Bohrung wird im oberen Bereich nur mit 0,1mm gedruckt und ist daher sehr genau.
Braucht aber weniger Zeit und Material.

Mit den vielen Bildern sieht das nach sehr viel Arbeit aus, dem ist nicht so (dauert max. 5 min.), die Druckzeit verkürzt sich
dadurch aber um ca. 50%.

PS: Habe mich vertan, Process4 wird nicht benötigt, daher müsste in Process3 das End Script stehen.
Man kann auch, genau wie in Inventor, einzelne Teile einfügen und für jedes Teil einen (oder mehrere) Process anlegen,
Beispiel dazu werde ich posten.

PPS: War nicht einfach sooooo viele Bilder zu erstellen und einzufügen, wurde dadurch auch mehrmals ausgeloggt.

_________________
Gruß P_M
26.09.2016 07:32 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11071
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag nicht einfach Antworten mit Zitat
du hast mal geschrieben, dass du dich für ABS entschieden hast.
Nun lese ich PLA.
Verbrauchst du die beim Kauf gelieferte Ware?

Viele Bilder können auch helfen, viele Sachen zu lernen.
Da du sie direkt hochgeladen hast, braucht es wenigstens keine Verlinkung, was auch wieder etwas Zeit spart

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
27.09.2016 19:03 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
P_M



Anmeldungsdatum: 28.04.2016
Beiträge: 159
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Pfalz

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Hatte jeweils 1kg PLA + ABS, zuerst hatte ich mit PLA gedruckt (Rolle ist fast leer).
Danach hatte ich dann mit ABS geduckt, ging besser und schneller.
Habe mir dann weitere 2kg bestellt, dummerweise hatte ich weiß als PLA bestellt.
Als ABS (schwarz) dann alle war, habe ich mit ABS (rot) weitergedruckt, doch damit
gab es Probleme, 3 von 4 Teilen sind gerissen.
Habe dann den Lieferanten angerufen, Filament geht kostenlos zurück, als Ersatz bekomme
ich 1kg ABS (schwarz) geliefert.
Daher kann ich zur Zeit nur mit PLA (weiß) drucken, Rolle hat aber auch nur noch 50%.
Habe gerade nochmal 3kg ABS bestellt, Edel-Weiss, Flipp-Grün und Kristall-Silber.

Mit dem RichText Editor geht Bilder hochladen nun endlich wie gewünscht, müssen aber
zuerst mal erstellt werden.

Wie weit bist du mit deinem 3D Drucker?

_________________
Gruß P_M
27.09.2016 22:31 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P_M



Anmeldungsdatum: 28.04.2016
Beiträge: 159
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Pfalz

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Habe mir nochmal die Bilder angeschaut.....beim Bild Other sind die Werte falsch (war ja auch nur als Beispiel gedacht).
Leider kann man "nur" den "Default Speed" in mm/s angeben, alle anderen Werte nur in %.
Wenn man nun 60 mm/s oder 70 mm/s angibt, dann muss man erst man anfangen zu rechnen wievie 70% von 60 mm/s ist.
Daher ist es besser wenn man als Default Speed 100 mm/s angibt, dann weiß man sofort dass 70% = 70 mm/s oder
40% = 40 mm/s sind.



Nochwas zu Scripts:
Normalerweise steht in Ending Script, Siehe Bild:
Das hat den Nachteil, dass der Exruder am "letzten" Punkt stehen bleibt, abkühlt und evtl. mit der Oberfläche fest verbunden
ist!




Besser ist es wenn der Extruder zur Seite und nach oben fährt.
Das Bett ist dann auch ganz vorne.
Siehe Bild:



Weitere Tipps folgen.

_________________
Gruß P_M
27.09.2016 23:38 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11071
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag soweit OK Antworten mit Zitat
der Drucker ist soweit fertig und justiert.
Mehrere nicht benötigte Bauteile beunruhigen ein wenig, aber soweit ist alles OK.

Da sich das vorhandene Klebeband auf dem Hot Bed bei Wärme aufbläht, die Temperatur für das Testobjekt zu tief ist (Hot Bed 50°, gemessen auf dem Klebeband 44°, Extruder 190°), fiel der erste Versuch fehl.
Auch war der Abstand der Düse zum Boden mit etwa 0.25 - 0.3mm noch zu hoch.
Der Ausdruck zeigte viele Fehler, es machten sich Blasen bemerkbar und die Enden begannen sich aufzustellen.
Dann löste sich das angefangene Teil und ich habe den Druckvorgang abgebrochen (Schalter aus).

Bestellt:
über 300° wärmeresistente Kapton Folie (Polyimide Film Adhesive)
Heat Bed Borosilicate Glass Plate 213x200x3mm Tempered
noch nicht bestellt ist der Proximity Sensor (Auto Leveling)

_________________
Das Leben leben und das Jetzt erleben ist manchmal  etwas wunderbares und man sollte es so oft und so lange wie möglich geniessen"
27.09.2016 23:46 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
P_M



Anmeldungsdatum: 28.04.2016
Beiträge: 159
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Pfalz

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Bei ABS brauchst du bei Bed min. 100° und bei Extuder ca. 230°.
Auch wichtig, "keine" Kühlung (Lüfter aus!).
Gerade bei goßem Durchmesser muss das Bett sehr genau ausgerichtet sein (war anfangs bei mir auch nicht und daher
gab es auch bei mir Probleme).
Vorgabe ist bei Z0 (Endschalter) = 0,1 mm, beim letzten Einstellen habe ich mit dem Befehl "G1 Z1.000 F1000" die Z-Achse
auf 1,000 mm angehoben und dann mit einer Fühlerlehre 1,00 mm eingestellt. Macht sich besser, finde auch dass die
Haftung dadurch besser ist, da 0,1 mm tiefer.

0,3 mm Höhe ist normalerweise kein Problem, Layer 0,2 mm x 150% sind ja auch 0,3 mm.
Die Software vom 3D Drucker sagt dann dem Drucker dass dementsprechend 150% Material aus dem Extruder gedrückt
werden muss (der Wert von E (Vorschub Filament) wird erhöht).
Aufstellen von Layer 1 ist mir anfangs auch öfters passiert, das hat 2 Gründe, Abstand Extuder zu hoch (mehr als 0,3 mm) ,
noch schlimmer ist aber die fehlende Haftung vom Bett.
Auch sehr wichtig ist der Wert "Width", das ist der Abstand der Linien.
Bei Düse 0,4 mm und Width 100% haben die Linien einen Abstand von 0,4 mm, reduziert man den Wert auf z.B. 95%, dann
ist der Abstand geringer (nur 0,38 mm) und dadurch sind die einzelnen Bahnen dichter zusammen, haften besser und der
Layer ist dicht/fest.
Ja, ich Neuling, musste auch erst mal wieder lernen....und das in einem Alter wo man sich nicht mehr so leicht tut....

_________________
Gruß P_M
28.09.2016 02:07 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen



Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album