Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Namensaenderung bei einer thail. Staatsangehoerigen...

 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Der Amtsschimmel wiehert Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Namensaenderung bei einer thail. Staatsangehoerigen...
Autor Nachricht
Muecke
Gast








Offline

Beitrag Namensaenderung bei einer thail. Staatsangehoerigen... Antworten mit Zitat
Namensänderung bei einer thailändischenStaatsangehörigen
nach der Heirat oder nach der Scheidung miteinem Ausländer in Deutschland


Thailändische Staatsbürgerinnen müssen ihre inDeutschland geschlossene Ehe anzeigen, wobei der Familienstand und/oder derNachname geändert werden.

Diese vorläufige Änderung wird problemlos nurim Reisepass in herkömmlicher Form von der thailändischen Botschaft oder beimthailändischen Generalkonsulat in Deutschland durchge-führt, auch ohne eineRegistrierung der Ehe dort oder in Thailand beim zuständigen Amphoe.

Anmerkung:

Wird zum Beispiel die geschlossene Ehe inDeutschland nicht in Thailand beim zuständigen Amphoe registriert, so giltdiese Ehe nach thailändischem Recht als nicht geschlossen.

Die Bedeutung einer NICHT-Registrierung liegtdarin, wenn die Ehe in Deutschland später einmal geschieden werden sollte, dassdie thailändische Ehegattin dann auch nicht diese Scheidung in Thailandregistrieren lassen muss. Sie gilt für Thailand weiterhin als ledig und kann eineerneute „Ledigkeitsbescheinigung“ bei ihrer Behörde bei einer erneutenvorgesehenen Heirat ganz problemlos wieder anfordern.

Bei einer nicht-registrierten Ehe in Thailand,sollte der deutsche Ehegatte auch bedenken, dass er keinerlei gesetzlicheAnsprüche über ihr Vermögen in Thailand hat.

hier weiterlesen

oder direkt hier


Muecke
12.11.2009 11:32
Werner
verstorben


Anmeldungsdatum: 03.09.2008
Beiträge: 147
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Nakhon Ratchasima

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Folgen

Ist eine Ehe in Thailand nicht eingetragen, ist sie folglich für die dortigen Behörden auch nicht existent.

Hat ein Ehepaar, welches in Deutschland geheiratet hat, diese Eheschließung jedoch in Thailand nicht gemeldet hat, seinen Wohnsitz von Deutschland nach Thailand verlegt, kann nur nach deutschem Recht eine Scheidung erfolgen.

Da das thailändische Scheidungsrecht derzeit den Mann weitaus besser stellt, als das in Deutschland der Fall ist, sollte man sehr gut überlegen, die Eheschließung in Thailand nicht zu melden.

Außerdem benötigt derzeit der in Thailand verheiratete Farang zum Erhalt einer Daueraufenthaltsgenehmigung 400 000 Bath Jahreseinkommen, ansonsten 800.000 Bath.
12.11.2009 12:29 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast









Offline

Beitrag daueraufenthaltsgenehmigung??????? Antworten mit Zitat
hallo werner du siehst das etwas falsch,wer hier mit einer thl.staatsangehoerigen verheiratet ist muss 400 tausend baht auf der bank haben,neuerdings sogar 3 monate vor antragstellung.aber nicht 400 tausend JAHRESEINKOMMEN.da aber die leute welche hier die regeln machen bestimmt tausend mal mehr als die von dir genannte summe im jahr haben ist auch diese hohe huerde in der zukunft moeglich.anmerken moechte ich nochdas ich seit 17 jahren das1 jahres heiratsvisa [eigentl.nur eine verl.des non immi visums]mache erst fuer 150T dann fuer 200T und jetzt fuer 400T.ich bin in manchen jahren 4bis 5 mal zur immigr.gefahren bkk.pibun mangs.gap choeng und erst nach so langer wartezeit war das visa fertig.auch dieses jahr war es  30 tage nach antragstellung noch nicht erteilt.was die elite hier ueber ehen mit auslaendern denkt ist daraus klar ersichtlich.man muss mich nicht auf die vorzuege der 800T regelung hinweisen,kenne ich hab ich aber nicht.gruss nach korat gab choeng war mir lieber naeher und schneller bearbeitet.
12.11.2009 16:55
Muecke
Gast








Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Hallo Werner,

nach thailändischem Recht wird eine Eheschließung im Ausland nur anerkannt, wenn sie registriert wurde und solange sie nicht registriert wird, solange kann eine Scheidung in Thailand, wenn man mit einer Thailänderin verheiratet ist, nicht beantragt werden.

Wäre der Deutsche mit einer „Nicht-Thailänderin“ verheiratet, so wäre es möglich, dass beide oder nur der Deutsche (u.a. weil er seinen Wohnsitz hier in Thailand hat) eine Scheidung in Thailand beantragen könnte.

Also, da du selbst diese geschlossene Ehe in Deutschland trotz Ehefrau in Thailand nicht registrieren kannst, müsste dies schon deine thailändische Ehegattin machen.
Solange sie die Ehe nicht registriert, solange kann hier in Thailand logischerweise auch nicht die Ehe geschieden werden, da sie nach thailändischen Recht noch ledig ist.


Den gesamten Komplex findest Du auch auf der WEB-Seite des Stammtisch Chiang Mai behandelt:

http://www.stammtisch-chiangmai.de
http://hfludwig.webs.com/Scheidungs....g%20nach%20Thai-Recht.pdf


Schoene Gruesse

Muecke
15.11.2009 00:53
Werner
verstorben


Anmeldungsdatum: 03.09.2008
Beiträge: 147
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Nakhon Ratchasima

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Hallo Heinz!

Im Gegensatz zu Dir habe ich bei der Immigration in Kapchoeng ja Glück gehabt. Im Sommer 2006 habe ich da mein Non-Immigrant Visa beantragt. Zu der Zeit war ich ledig und habe den erforderlichen Kapitalnachweis mit einer von der DB ausgestellten Rentenbescheinigung/Monat in englisch und durch die Vorlage meines Bankbuches mit einem entsprechenden Guthaben erbracht.

Beides zusammen überschritt hochgerechnet 800.000 Bath und wurde akzeptiert. Natürlich waren entsprechende und auch noch andere Dokumente erforderlich, die dann von der Immigration in Bangkok bearbeitet wurden.

Bei der nächsten Gesichtkontrolle, die drei Monate später fällig war, wurde mir dann der Stempel des Non-Immigrant Visa in den Pass eingefügt.

Nachdem die Immigration in Korat erweitert wurde, brauchteich nicht mehr nach Kapchoeng.


Da ich zwischenzeitlich mit einer thailändischen Frau verheiratet war, genügte der Nachweis meines Renteneinkommens von hochgerechnet über 400.000 Bath pro Jahr, ansonsten wie vor beschrieben. Nirgendwo wurde von mir verlangt, den notwenigen Kapitalnachweis über ein komplettes Guthaben bei einer Bank in Thailand nachzuweisen.

Lieber Heinz, da ich schon etwas alt und trottelig bin, kann es sein, dass wir in der Sache aneinander vorbeireden. In diesem Fall bitte ich um Deine liebenswürdige Nachsicht.



Hallo Mücke!

Danke für Deine Mühe in Sachen „Registrierung einer in Deutschland geschlossenen Ehe in Thailand.“

Die juristische Wertung in Deutschland und in Thailand ist mir nicht bekannt, jedoch im Zusammenhang mit meinem Beitrag auch nicht relevant.

Ich habe lediglich zum Ausdruck gebracht, dass, wenn eine Eheschließung zwischen einer thailändischen Frau und einem deutschen Mann (wo auch immer diese stattgefunden hat) in Thailand gemeldet wurde und zum Zeitpunkt einer Scheidung (auch bei einer gütlichen Trennung vor dem Amphoer) beider Wohnsitz sich in Thailand befindet, diese Ehe in Thailand geschieden und auf Antrag diese Scheidung in Deutschland anerkannt wird.

Diese Scheidung kann der deutsche Staatsbürger, wenn er nicht mehr in Deutschland gemeldet ist, ohne teueren Rechtsbeistand oder einer Hilfsorganisation mit Hilfe der DB beantragen.

Vorteil: Rechtsanwaltsgebühren fallen nicht an und für Folgekosten aus der geschiedenen Ehe wird von der deutschen Behörde derzeit das thailändische Scheidungsrecht angewendet, welches für den Mann bedeutend günstiger ist, als in Deutschland.

Lieber Hartmut, auch für Dich gilt das gleiche, wie für Heinz. Ich bin alt und trottelig. Deshalb kann ich mich geirrt haben und bitte vorsorglich um Verzeihung.

Liebe Grüße aus Korat

Werner
16.11.2009 10:48 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Muecke
Gast








Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Nee nee Werner,

Zitat:
Ich bin alt und trottelig.

DU bist bestimmt nicht "alt und trottelig"......!!!

Schoene Gruesse sendet und schoene Woche wuenscht

Muecke
16.11.2009 14:04
Gast









Offline

Beitrag altersversorgung oder totes geld. Antworten mit Zitat
hallo werner.wird schon stimmen wass du sagst.ich lese immer von 40tausend oder 65tausend baht rente im monat.bei dir wuerden also 33tausend scon ausreichen.nun ist ja deine altersversorgung auch kein eigentliches einkommen,ich war ueber das wort einkommen gestolpert und hatte das bei meinen 52jahren auf mich bezogen.wie auch immer ih habe weder ein so hohes einkommen noch werde ich eine so hohe rente haben.deswegen muss ich bis zum tote die 400tausend vorweisen somit ist somit ist dieses geld mein eigenes geld fuer mich selbst verloren.weder einen neuen zahn noch eine neue brille darf ich davon kaufen.fehlt auch nur ein baht schmeist man mich rauss.
16.11.2009 18:41
Champ1969
Gast








Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Hallo,

kann mir hier jemand die Adresse und Telefonnummer vom Zentralmelderegister in Bangkok nennen, wo man die Ledigkeitsbescheinigungen bekommt?

VIELEN DANK!


Gruss
Champ1969
27.04.2012 20:39
Gast









Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Die ledigkeitsbescheinigung wird vom ortsvorsteher bzw. beim buergermeisteramt fuer taistaatsbuerger ausgestellt.
Du selbst musst dir das ding beim gericht in deutschland beschaffen das heisst dann ehefaehigkeitszeugnis.
gruss  heinz
28.04.2012 14:28
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Der Amtsschimmel wiehert Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Wichtig: vor dem Einsetzen einer Kleianzeige durchlese... Admin Talaad 0 27.05.2016 10:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Leistungen von thail. KFZ-Versicherungen? fredl ...und so leben wir in Thailand 3 12.12.2015 15:45 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album