Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Holzarten und ihre Verwendung

 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Hausbau in Thailand Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Holzarten und ihre Verwendung
Autor Nachricht
Allgeier



Anmeldungsdatum: 31.07.2011
Beiträge: 1110
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Roi Et

Nickpage
Offline

Beitrag Holzarten und ihre Verwendung Antworten mit Zitat
Was ich mir hier vorstelle ist eine Auflistung der  hier verwendeten Hoelzer und ihre Verwendung beim Bau oder auch in der Inneneinrichtung.

Hier gibt es ja schon einige Eintraege wegen Termiten. Nur an bestimmte Hoelzer gehen sie hald nicht. Das sehe ich bei mir jetzt. Da wurden Pfosten schon seit Jahren verwendet und kein Biss einer Termite dran und anderes Holz, das liegt einen Tag draussen und wurde schon von den Termiten behandelt.

Was meine Suche in den Foren  ergeben hat, das waren hald Namen von den hier vorkommenden Hoelzer. Nur ich will ihre Verwendung auch gerne wissen. und ein Photo waere auch noch ganz gut dabei. Damit man sich etwas darunter vorstellen kann.

Und wie kann ich es vor Ungeziefer schuetzen.

_________________
Psalm 23: Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln

http://roietbauer.com/
15.02.2013 23:03 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TeigerWutz



Anmeldungsdatum: 10.08.2008
Beiträge: 2990
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: VIE

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
.

Mai sisiet nua = Akazie (Acacia catechu)
Mai makha = Monkey Pod Tree (Afzelia xylocarpa)
Gaang luang = Coffin Wood (Albizia chinensis)
Mai krabak yai = Krabak (Anisoptera costata)
Mai saake = Brotfrucht (Artocarpus communis)
Mai kanun = Jackfruit (Artocarpus heterophyllus)
Mai ngiu = Flamboyant / Flame of the Forest (Bombax ceiba)
Mai chayapruek = Laburnum / Goldregen (Cassia fistula)
Mai ma prao = Kokos (Cocos nucifera)
Mai daang = Rosenholz (Dalbergia parviflora)
Mai ma klua = Ebenholz (Diospyros mollis)
Mai yang = Yang / Gardschan Balsam (Dipterocarpus)
Mai yukalip = Eukalyptus (Eucalyptus sp)
Mai ni krot = Banyan / Feigenbaum (Ficus bengalensis)
Mai dton bo = Bodhibaum / Feige (Ficus religiosa)
Mai para = Gummibaum / Rubber wood (Hevea brasiliensis)
Mai takhien = Takhien (Hopea odorata)
Mai tong bung = Kempas (Koompassia)
Mai ma muang = Mango (Mangifera caloneura)
Mai champa = Magnolie (Michelia champaca)
Mai dton son = Pinie (Pinus kesiya, merkusii)
Mai pradu = Nara Wood (Pterocarpus indicus)
Mai ching chun = Siamese Rosewood (Pterocarpus macrocarpus)
Mai gong gang = Mangrove (Rhizophora mucronata)
Mai cham churee - Chamchuree (Samanea samana)
Mai daang = Burmesischer Sal Baum (Shorea obtusa)
Mai rang = Thai Sal Baum (Shorea siamensis)
Mai gong gang = Mangrove (Sonneratia sp)
Mai makam = Tamarind (Tamarindus indica)
Mai sak = Teak (Tectona grandis)
Mai daeng = Ironwood (Xylia xylocarpa)

Aus dem Buch >  Thai Wood by Mark Graham a.d. Jahre 1996


PS:
Am weitverbreitesten in TH ist "Mai Ruh" (mai luh)  icon_biggrin

TW

_________________
.

16.02.2013 05:24 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Allgeier



Anmeldungsdatum: 31.07.2011
Beiträge: 1110
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Roi Et

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Und jetzt noch ein Bild dazu und vielleicht noch etwas ueber die Anwendung und was dabei zu beachten waere.

Mai pradu = Nara Wood (Pterocarpus indicus)  Wenn ich das richtig intepretiere, dann ist das der "Tuerbaum". Die Anwendung liegt dann bei den Tueren.
Muss zum Nachbarn und dem seine Tuere photographieren, der hat erst eine gemacht.

So in dem dreh stelle ich mir diesen Thread vor.

_________________
Psalm 23: Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln

http://roietbauer.com/
16.02.2013 07:21 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TeigerWutz



Anmeldungsdatum: 10.08.2008
Beiträge: 2990
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: VIE

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Allgeier hat Folgendes geschrieben:
Und jetzt noch ein Bild dazu und vielleicht noch etwas ueber die Anwendung und was dabei zu beachten waere.

Mai pradu = Nara Wood (Pterocarpus indicus)


Der NARRA-Baum (Pterocarpus indicus) gilt als philippinischer Nationalbaum und weltweit als eines der schönsten Edelhölzer.
In der Färbung gibt es je nach Art Variationen von gelb bis zu blutrot, wobei das rötliche Holz, das auch als philippinisches Mahagoni bezeichnet wird, die höchste Wertschätzung erfährt. Narra weist eine sehr feine und elegante Maserung auf.
Da der Baum auf den Philippinen unter Naturschutz steht, darf er nicht mehr abgeholzt werden.
infolgedessen sind Narra-Holzplatten heute so gut wie nicht mehr erhältlich.
Alte Bestände, die bei Renovierungen kolonialer Häuser, die früher oft vollflächig aus Narraholz gebaut wurden,  entfernt werden, sind mittlerweile eine begehrte Ware.

Rissbildung und Verwerfungen sind bei Narra kaum möglich.

http://de.wikipedia.org/wiki/Narrabaum

_________________
.

16.02.2013 14:49 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TeigerWutz



Anmeldungsdatum: 10.08.2008
Beiträge: 2990
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: VIE

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
.

Hier kann man die hölzer raussuchen u. vergleichen:

http://www.edelholzshop.de/epages/6....delhoelzer__Bildergalerie

_________________
.

16.02.2013 15:09 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Allgeier



Anmeldungsdatum: 31.07.2011
Beiträge: 1110
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Roi Et

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Mach ich mal den Anfang mit dem Narrabaum.

http://de.wikipedia.org/wiki/Narrabaum

Wenn ich ich mir die Tuere beim Nachbarn anschaue, schaut gut aus. Ist aber auch noch recht neu.



Ob ein Baum Termitenresistent ist, am besten man laesst es wohl gar nicht darauf ankommen.

Hier ist auch noch ein interessantes bei Thaivisa. Da hat auch jemand schon so etwas angefangen.

Local Wood Varieties

Ist aber in Englisch.

_________________
Psalm 23: Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln

http://roietbauer.com/
24.02.2013 20:02 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jorges



Anmeldungsdatum: 07.10.2012
Beiträge: 155
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Chaithani/Vientiane/Laos

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Hier in Vientiane kenne ich mindestens einen Tempel-Neubau, gefertigt mit "Mai Wick" (Eukaliptus)

Es existiert hier in der Naehe auch eine Eukalipus- Mega- Plantage mit Saegewerk, Verarbeitung, etc. , dieses schnellwachsenden Holzes, das man nicht unterschaetzen sollte.

Inwieweit dieses Holz als Gartenmoebel taugt, probiere ich gerade aus.

Bleibt nur der Nebeneffekt des enormen Wasserverbrauchs und des auslaugens der Boeden, in Portugal (Papierindustrie) ein sehr umstrittenes Thema.

Eines ist jedenfalls sicher;  ein Stueck Land braucht nach Eukaliptusanbau etliche +  Jahre zur Rehabilitation.


Viva  jorges
24.02.2013 23:27 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Allgeier



Anmeldungsdatum: 31.07.2011
Beiträge: 1110
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Roi Et

Nickpage
Offline

Beitrag Stichwort Eukalyptus Antworten mit Zitat
Vor 2 Jahren wurde der "Dachstuhl" vom Hennenstall mit frisch gesaegten Eukalyptuslatten gebaut.  
Kann nix schlechtes dazu sagen. Nur sollten sie wohl gleich verarbeitet werden, weil die Latten sich dann in alle Richtungen biegen. Das gleiche wohl auch mit den Stangen, frisch geschnittene sollte man gleich verarbeiten.

Beim Nachbarn liegen schon seit Monaten diese Bretter im Wald. Und komischerweise haben die sich nicht verzogen.

Aber die Farbe des Holzes schaut nicht schlecht aus.





Manches Holz hier auf dem Gelaende das wird schon seit Jahren als Pfosten verwendet und keine Bisspuren von Termiten. Und anderes Holz, das muss nur einen Tag irgendwo liegen dann hat es schon einen richtigen "Zuckerguss" bekommen und ist von den Termiten in beschlag genommen worden.

_________________
Psalm 23: Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln

http://roietbauer.com/
25.02.2013 16:15 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Allgeier



Anmeldungsdatum: 31.07.2011
Beiträge: 1110
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Roi Et

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Hat jemand  einen Anhaltspunkt wie lange das Eykalyptusholz, wenn es entrindet und gestrichen waere. Wie lange das haltbar waere.

_________________
Psalm 23: Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln

http://roietbauer.com/
21.07.2015 20:14 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Uwe



Anmeldungsdatum: 12.07.2011
Beiträge: 1087
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesbaden

Offline

Beitrag Eukalyptusholz Antworten mit Zitat
Hier die Fortsetzung vom Thema "Lüftung" Seite 63:

"Bei den Holzelementen muss man allein wegen Termiten schon mehr aufpassen."
Darum war ich mal so frei, und habe, nachdem sich einige Splitter in den Po verirrt hatten (Finger sowieso), und die Farbveränderung der Oberfläche schon unansehnlich und sehr ausgeblichen (hell, blass, porös)
in Erscheinung traten, das Holz vom Eukalyptus zu schleifen.
Also das Holz war keinem Regen ausgesetzt, also keinen extremen Wettersituationen, war aber schon mächtig mitgenommen, auf Grund des wohl doch recht weichen Holzes.
Und dann, tja dann nahm ich einfach Leinöl, also ganz gewöhnliches Leinöl, was ich ja auch täglich einnehme, und immer im Kühlschrank vorrätig habe.
Das Öl habe ich schön satt von allen Seiten mit einem Schwamm aufgetragen.
Optisch macht es einen guten Eindruck. Es hat nun einen schönen Braunton bekommen:




Das Holz fällt aber auch sehr unterschiedlich aus, und ist an einigen Stellen auch etwas heller:
-
Ich muss mal sehen, ob sich das Leinöl nicht an Haut und Kleidung irgendwann mal "niederlässt", also zum Abfärben neigt.
Das erste Probesitzen hat aber schon gut geklappt, ohne Spuren zu hinterlassen.
Interessant wäre zu wissen, ob durch Leinöl auch der Appetit der Termiten verhindert wird.
Immerhin wird Leinöl, je länger man es offen dem Sauerstoff ausgesetzt hat, immer bitterer, was ja vielleicht ein no go für Termiten bedeuten könnte.
Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht und kann berichten?
-
Ich hatte mir mal ein Tablett gekauft (CR Thaibasar). Sah erst einmal gut aus (aber sehr, sehr dunkel), und sah auch so aus, als sei es uneingeschränkt zu gebrauchen.
-
Aber die Lasierung, besser gesagt der Farbauftrag, war klebrig und war fortan an Händen und allem anderen, womit das Teil in Berührung kam.
Alle hellen Stellen auf dem Bild waren auch mal dunkel, und hat sich halt recht leicht abgetragen, war aber wie gesagt, sehr schwer wieder von wo anders abzubekommen.
Falls es nun Bambusholz ist, und es nicht saugend ist, um es zu lasieren, gäbe es bestimmt etwas anderes, um hier die Oberfläche zu bearbeiten und einen
etwas dauerhafteren, wertvolleren und gebrauchsfähigen Zustand anzubieten.
Ich weiß gar nicht, wie man so etwas machen kann, wie hier in diesem gezeigten Beispiel. Ein Einzelfall?
Auf jeden Fall finde ich, wie beim Leinöl, gibt es bestimmt natürlich Mittel, die auch in Thailand im "Haushaltsprogramm" vorzufinden sind, ohne schädliche Spuren für Mensch, Natur und Umwelt zu hinterlassen.
Oder?
A.G.u.G.v. Uwe : )
    

04.04.2016 18:51 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Hausbau in Thailand Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge die Zwiebel und ihre Wirkstoffe Jack Mal wieder in der Küche..... 0 01.05.2012 02:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Straßenküchen II – die Kochzauberer und ihre ... gerhardveer Das Besondere am Alltäglichen 0 15.03.2010 17:15 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album