Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Elektrik -Unterputzdosen+Einsatz-Schalter+Wippen+Steckdosen
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Hausbau in Thailand Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Elektrik -Unterputzdosen+Einsatz-Schalter+Wippen+Steckdosen
Autor Nachricht
Eric



Anmeldungsdatum: 19.07.2013
Beiträge: 638
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Deutschland

Offline

Beitrag Danke Antworten mit Zitat
Danke Jo-El für die Erklärung des alten Ausdruck Drehstrom.
Hätte ich eigentlich auch selbst drauf kommen können.
Hatte ja als Maschinenbauer auch Elektrotechnik und Elektromaschinen, aber manchmal klemmt es halt.

Jedenfalls lernt man täglich etwas dazu.

Eric

_________________
Der Weg ist das Ziel
Wer später bremst kommt früher an noch_110km
30.07.2016 01:36 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe



Anmeldungsdatum: 12.07.2011
Beiträge: 1085
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesbaden

Offline

Beitrag Re: Fachseminare der BG in D. Antworten mit Zitat
chang58 hat Folgendes geschrieben:
Uwe hat Folgendes geschrieben:
Die staatlichen Seminare dauern im Schnitt 1Woche, 8h/Tag und werden mit einer Prüfung abgenommen.
A.G.u.G.v. Uwe : )

Ist man dann so schlau oder schlauer wie ein Meister der Jahre gelernt hat?


Zuallererst beachte:
Beitrag von Seite 14: "Story"
Kann man denn nicht so blickig sein, um zu erkennen, wann man sich auch z.B. als junge Fachkraft gegenüber dem Meister bemerkbar macht, sich gegeben falls einmischt,
falls der "Unschlaue Jüngling" mit Besonnenheit und vorsorglich Mängel, durch Unachtsamkeit, Gleichgültigkeit, Ignoranz, Nachlässigkeit, Sorglosigkeit oder Leichtsinnigkeit, beim selbst so erfahrenen Meister aufzeigt? Oder Ideen mit einbringt?
Das hat mit schlauer zu sein nichts zu tun. Mit Schlauheit schon.
Und mit Verantwortung. Die selbst von Gesetzes wegen in solchen Situationen von Kleineren im Fach- und Erfahrungsstatus verlangt wird.

Hier ein schönes Lehrbuch, für alle die Interesse im Bereich Elektro haben (dieses liegt bei mir noch ganz lauwarm aus der alltäglichen Nachtlektüre aus der Prüfung -nein, nicht Kurs; Berufsprüfung-):


.
Zitat von Seite 4 von mir:

Uwe hat Folgendes geschrieben:

Es gilt, da ich (Fachkraft reicht da vom Status schon aus) mit einem Bein hinter Gittern stehe (wenn wann schief geht, muss ich mich den Fragen der Staatsanwaltschaft stellen), meine Schützlinge, dass sind Kunden (Vorstands-, Betriebsrat-, Aufsichtsratspersonen, Politiker), Künstler , Besucher  und Publikum,  den Schutz und Sicherheit gewähren, der einfach auf „Papier“ steht und von mir beachtet werden muss.
Das betrifft nicht nur elektrische Sicherheit, sondern ...
Natürlich stelle ich auch nicht die VDE – Vorschriften in Frage, dazu wissen die Elektriker und Elektroniker besser Bescheid, um sich vorsorglich, um den Schutz von Gesellschaft, Objekten, Personen und Tieren zu kümmern.
Beim Thema Elektrik beschäftigt mich mehr die Verantwortlichkeit im rechtlichen Sinne, denn das spielt auch eine Rolle beim Personen, Arbeits- , Gesundheits- und Sicherheitsschutz:
.
Ich schweif mal kurz ab:
Momentan zeigt sich für mich, dass die Korruptionsplatzierung von Deutschland, mit Nr.: 8, gerechtfertigt ist.
Die Arbeitsbedingungen, die gesetzlich von Deutschland- und übergeordnet auf EU-Seite vorhanden sind, werden von den Kontrollorganen "übersehen".
Für mich ergibt sich da ein Zwiespalt: Gerne möchten die Kollegen am Fließband bis 70 oder 75, und seien es aktuell auch nur bis 65, ihren Mann stehen. Aber es wäre durchaus leichter, wenn die Arbeitsbedingungen, die vorgeschrieben (zusammen geeinigt und beschlossen von Wirtschaft- und Arbeiterseite: auf ein geringstes, notwendiges Maß) sind, auch ernsthaft eingehalten werden.
Bin ich nun schlauer als erfahrene studierte Fach-Kontroll-Beamte höchster staatlicher Institutionen?
So chang58, nun bist Du mal langsam dran.
A.G.u.G.v. Uwe : )    

01.08.2016 16:45 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe



Anmeldungsdatum: 12.07.2011
Beiträge: 1085
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesbaden

Offline

Beitrag Test: test-test-test Antworten mit Zitat
Das ist ja ein "ulkiges" Gerät.
Aber ist doch genial, weil genial einfach. Und ich denke auch, da optisch sehr deutlich für jedermann zu sehen, und entsprechend zu verstehen, das hier die Messung anerkannt werden kann:

.
.
Das Teil (Baujahr '76) misst das Potential der Schutzkontaktfedern und des Schutzleiteranschlusses.
A.G.u.G.v. Uwe : )

21.02.2017 16:24 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe



Anmeldungsdatum: 12.07.2011
Beiträge: 1085
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesbaden

Offline

Beitrag Aluminium-Leitungen Antworten mit Zitat
Leiter und Leitungen, deren stromführende Materialen aus Aluminium sind, sind, falls nicht vom Hersteller schon so produziert, mit Kontaktfett an den Verbindungsstellen zu versehen.
Sonst ist gegen Alu-Leitungen nichts einzuwenden. Aber ohne den kleinen Mehraufwand ,wie oben beschrieben, geht es halt nicht, da sonst die Leitfähigkeit leidet.

Habe ich in Thailand nicht nur auf der Straße gesehen, auch beim Hausbau.
Aber Elektriker denken ja an alles: fast.
A.G.u.G.v. Uwe : )

03.05.2017 19:37 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe



Anmeldungsdatum: 12.07.2011
Beiträge: 1085
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Wiesbaden

Offline

Beitrag Sicherungsschalter mit K-Charakteristik Antworten mit Zitat
Bislang sind mir die Schalter mit "K" noch nicht in die Finger gekommen.
Immerhin: Das "K" steht für Kraft und sensible Überlastauslösung. Und gemeint sind hier die Verbraucher mit hohen Einschaltströmen, wie z.B. Kreissägen, Winkelschleifer, Gastronomieküchengeräte, ...
Die Auslösung findet hier ab dem 8fachen bis hin zum 14fachen des Nennstroms statt.
Also mal im Vergleich zum "C" Schalter, der ja gern im Haushaltssicherungskasten in Thailand verbaut ist, liegen diesen beiden Teile schon näher zusammen, was den Einsatz gerechtfertigen würde.
Aber wie schon erwähnt: Trifft alles auf Europa zu. Was Thai-Elektrik angeht, bin ich nicht vom dortigen Fach.

Frage an Jack:
Haben die Leitungen in Thailand bei Wechselstrom und Drehstrom immer die gleichen Farbummantelungen der Kabel wie in D., oder gibt es auch Ausnahmen?
Also 230V: Außenleiter (Phase) = braun
                 Neutralleiter = blau
                 Schutzleiter = grün-gelb
und 400V die Phasen: L1 = braun, L2 = schwarz, 3L = grau ?
A.G.u.G.v. Uwe : )
08.05.2017 17:27 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 11315
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Farben Antworten mit Zitat
"Haben die Leitungen in Thailand bei Wechselstrom und Drehstrom immer die gleichen Farbummantelungen der Kabel wie in D., oder gibt es auch Ausnahmen?"
Vorab, ich bin kein Elektriker
Die Elektriker hier nehmen normalerweise grau (Phase) und schwarz bei 230VAC..
Wobei hier nicht mal immer dieselbe Farbe bei Phase benutzt wird.
Hatte 2004 im Haus der Eltern von Su alles neu installiert und wie vom Elektriker angegeben, grau als Phase benutzt.
Kurz darauf musste der Trafo (Hauptleitungen 7500VAC(?) auf 230VAC) ersetzt werden.
Danach war die Phase auf der anderen Leitung  
Erdung ist meistens grün, seit einigen Jahren auch gelb/grün.

Bei 400VAC kenne ich die hier üblichen Farben nicht.
In Nong Tadt kamen gleich farbige Kabel ins Haus und danach verbrauchte der Elektriker vermutlich Reste die ihn nichts kosteten.

Am Rande vermerkt:
Die Phase ist hier nicht rechts sondern links (auf die Steckdose geschaut, Erdung unten).
Ist bei vielen Steckdosen an dem etwas breiteren Schlitz zu erkennen.
Wenn der Stecker mal nicht passt, einfach mal drehen und nochmals versuchen  

_________________
Wenn Du jemanden ohne Lächeln siehst, gib ihm Deins!
08.05.2017 23:09 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Hausbau in Thailand Alle Zeiten sind GMT + 6 Stunden
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16
Seite 16 von 16

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Elektrik - Hausanschluss + Verteilung fanfan Hausbau in Thailand 38 09.09.2017 12:34 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Formeln und deren Einsatz Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 0 14.05.2016 00:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Chemie im Einsatz Allgeier arbeiten in Thailand 5 20.08.2013 22:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Stilleben Elektrik - Technik gerhardveer Das Besondere am Alltäglichen 2 09.08.2010 14:06 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album