Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Prusa
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Prusa
Autor Nachricht
Binturong



Anmeldungsdatum: 03.07.2013
Beiträge: 511


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Neuer Thread: Prusa... .
Es ist ein Folgebeitrag zu 3D Drucker - hat jetzt aber Bezug zu Prusa. (Jack dein Problem wie du das zusammen führst):

Nun das Update… fertig bin ich noch nicht damit...
...s‘ geht immer noch um das Päckchen von Prusa über den MMU2, den Multiple Material Update, den automatischen Filamentwechsler während des 3D Druckes.

Wie schon geschrieben, hängt das Päckchen im Suvannabhumi Flughafen in Bangkok fest.
Meine Frau ist zum Handelsministerium nach Bangkok mit dem Bus gefahren = 12 Std./ ein Weg. Bus deshalb, weil sie dort dann schon um 5:00 Uhr morgens bereits dort ist und sich dann auf den Weg zu diesem Ministerium machen konnte.
Mit dem Flieger wäre sie erst ca. 8:30 dort angekommen und sie hatte Angst, dass sie dann nicht alles an einem Tag in Bangkok schaffen würde.
Also in das Handelsministerium rein und denen dort gezeigt das es sich nicht um einen 3D Drucker handelt sondern nur um ein Zusatzteil.
Im Gegensatz „zum Zoll“ am Flughafen sagte man ihr aber hier: Man braucht kein Zertifikat wenn es sich nicht um einen 3D Drucker handelt.
Darauf hin hat sie „beim Zoll“ dort angerufen: Nur diese Telefonnummer war oder ist nicht der Zoll gewesen. Es war UPS Thailand.
Um das Päckchen ab zu holen ist sie dann dort auch hingefahren.

UPS Thailand wollte also nur dieses – unnötige – Zertifikat haben – nicht der Zoll.
Meine Frau klärte dann dort ab, das man keines nicht braucht.
Ah nah gut – wurde akzeptiert.
Dann wollten die Angestellten von meiner Frau aber ihren Originalpersonalausweis haben. Nur mit diesem sei es möglich das Päckchen durch den Zoll zu bekommen. Meine Frau – musste – das denen glauben und gab den Ausweis her. Dieses „über den Zoll bekommen“ könnte an diesem Tag nicht mehr geschehen, ihr Ausweis würde ihr per Post nach Hause geschickt werden auch mit der Auskunft über die Höhe des zu bezahlenden Zolls.
Meine Frau wurde also mit nichts wieder nach Hause geschickt.
Das sind die Profis die wissen Bescheid – sollten – .


Nach schon 2 Tagen kam dann der Anruf von UPS Thailand.
Sie stellten folgende weitere Forderungen auf:

1885 THB Zoll und VAT = Mehrwertsteuer.
200 THB UPS charges inside the airport.
2285 THB Lagerkosten innerhalb des Flughafens für die Zeit bis zur Klärung mit dem Zertifikat.
1284 THB Transportkosten Flughafen bis zu mir nach Hause.
1321 THB Strafgebühr weil „Herr“ oder „Frau“ auf der Rechnung geschrieben steht. Das sei in Thailand ein besonderes Gesetz.

Ich habe dann dem Kundensupport per Mail zurück geschrieben, dass ich mit dem Zoll und den 200 THB einverstanden bin die anderen Forderungen ich jedoch ablehne.
Die Lagerkosten sind von UPS selbst gemacht – sie haben die Lieferung verzögert, da sie ein unnötiges Zertifikat forderten.
Die zusätzlichen Transportkosten habe ich schon mit dem Versenden des Packetes bis zur Haustüre bezahlt.
Die Stafgebühr ist innerhalb von UPS ein Fehler. UPS Tschechei hätte das Packet nicht annehmen dürfen, wenn hier in Thailand solch sonderbaren Gesetze da sind.
Das muss UPS Thailand innerhalb des UPS Netzwerkes verbreiten – so nur Abzocke.
Ausserdem schrieb ich, dass jede weitere Konverstion nur noch schriftlich erfolgt. Jeder telefonische Kontakt wird abgelehnt, da ich schon einmal „darauf reingefallen“ bin, was mich viel Geld gekostet hat.

Der Kundensupport muss das dann auch dem UPS Importteam weiter gegeben haben.
Drei weitere Tage kam dann, gut verpackt, der gepolsterte Briefumschlag mit dem Ausweis meiner Frau per Post.
„Natürlich“ war diese Plastikkarte, der Ausweis, kaputt. Sie war eingerissen. Kann nur durch starkes Verbiegen „passieren“.
Meine Frau musste sich nun deshalb einen neuen Ausweis ausstellen lassen: Erst aufs Amphör, dann zur Polizei und wieder zurück aufs Amphör.
Ich schrieb das dem Kundensupport, dass UPS Kleinstkinder oder wenigstens mit solchen Niveau beschäftige.

Seit dem 31.05. ist das Päckchen nun als „Abgelehnt“ klassifiziert und es wurde bei UPS bei „Lost and found“ hinterlegt. Als Grund wurde angegeben, dass sich Adressat oder auch Versender nicht gemeldet hätten.

Nun sitze ich da.

Bin zwar noch mit dem Kundensupport in Kontakt und es scheint, dass der auch weiß, das da was mit nicht rechten Dingen beim Importteam vor sich ging.
Er schrieb mir er bräuchte noch etwas Zeit… . - Nur: Werde ich von dem auch verarscht?

Mit Prusa habe ich auch einige Male gechattet. Die haben dort auch bei UPS Tschechei nach gehakt. Aber bei Prusa ist es halt so, das man dort immer ein anderen am Chat hat und der von nichts weiß.
Ich habe nun auf einen einzigen Ansprechpartner bestanden.
….mit… Teilerfolg.

Gestern kam eine Mail von Prusa, dass man dort mit UPS Tschechei nun in Kontakt ist, diese sich mit UPS Thailand in Verbindung setzen und mal nach der ausstehenden Rechnung fragen würden.

Prusa schrieb mir außerdem: Sie werden die erhöhten Kosten übernehmen!  bussi_herzchen

Ich schrieb zurück, das es mir mit dem Päckchen nicht eile. Sie sollen versuchen dieser Abzockerei von UPS Thailand sich entgegen zu stellen.

...nun mal kucken, wie es weiter geht.


WIE ICH THAILAND LIEBE!!!!!!!!!
(Ja, das hat mit Thailand zu tun: Das ist dieses Rangordnungssystem, das ist diese Korruption, dieses mehr Geld machen, Gier hier in diesem schönsten aller Länder.)

- Als Adressat hat man keine Möglichkeit sich zu beschweren.
Das muss immer der Auftraggeber von UPS , von einer Spedition sein.
Der hat „was“ bezahlt. Der kann / darf einfordern. -
13.06.2019 16:11 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10548
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Thailand, das Land unbegrenzter Unmöglichkeiten Antworten mit Zitat
bei mir war es Fedex.
UPS, DHL oder Fedex, solange es in Thailands ist sollte man die entsprechenden Stellen och informieren, dass die ganze Konversation inklusive Namen bei Bedarf der Öffentlichkeit preisgegeben wird.
Es ist gelinde gesagt eine grosse Sauerei, dass Angestellte nicht fähig sind, thailändische Vorschriften richtig anzuwenden.
Vermutlich frisch von den Reisfeldern geholte, ohne spezielle Schulung an den PC gesetzt und als gut befunden.

Letztes mal kaufte ich elektronische Bauteile China mit dem Hinweis, dass die Teile mit der normalen Chinapost gesandt werden müssen, also kein DHL, kein UPS, kein Fedex.
Dadurch auch keine Gebühren.
Habe bei der Bestellung erwähnt, dass ich auf jeglichen Anspruch bei verloren gegangenen Paketen verzichte.
Gerade mal 2 Anbieter machten mit.

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
13.06.2019 18:29 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 03.07.2013
Beiträge: 511


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Ist schon ein feiner Zug von Prusa die Einstellungen von Slic3r und nun auch von Simplify3d zu haben.

Macht das ausdrucken doch sehr einfach.

Da das Filament hier von Thailand - esun - nicht bei den vorgegebenen dabei ist, sind noch kleine Fehler im Druck drinne.

Aber: .stl - Datei vom Netz herunterladen, in Slicer rein... und ausdrucken.


Habe letztens wieder mal 2 Tage verbracht Simplify3d auf Linux zu installieren.
S' wäre einfach... aber nicht mit meinem persönlichen System... .


...ich bin so... - das ist so.
15.06.2019 18:48 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10548
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
viel Drucker werden von den diversen Slicer unterstützt und es gibt auch einige Profile dafür.
Habe bis jetzt erst 2 Teile vollständig gedruckt, muss zuerst mal den Creality Slicer kennen und verstehen lernen.
Heute war das dritte Teil dran, aber ein Stromausfall beendete den Druck bevor er fertig war.
War nix mit weiter machen.

Werde Simplify3D kaufen, habe hier aber noch keinen Anbieter gefunden, der sich nicht allzu sehr bereichern will  
Vom Hersteller ging nicht weil meine Paypal Adresse in der CH ist, die Wohnadresse jedoch in Thailand.
Und nein, Kreditkarte besitze ich nicht

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
15.06.2019 23:00 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 03.07.2013
Beiträge: 511


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
....die Einstellungen des Slicers, Simplify3d, für genau deinen Drucker - die hat schon jemand - viele -.
...ohne Geld zu bezahlen.

Mein Prusa MK3 hat einen Stromausfallschutz.
Der hält dann an, fährt etwas zurück.... und wartet dann, wenn wieder Strom da ist, das ich einen Knopf drücke...
...und es geht genau dort weiter wo er stehen geblieben ist.
16.06.2019 02:16 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 03.07.2013
Beiträge: 511


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
....die Einstellungen des Slicers, Simplify3d, für genau deinen Drucker - die hat schon jemand - viele -.
...ohne Geld zu bezahlen.

Mein Prusa MK3 hat einen Stromausfallschutz.
Der hält dann an, fährt etwas zurück.... und wartet dann, wenn wieder Strom da ist, das ich einen Knopf drücke...
...und es geht genau dort weiter wo er stehen geblieben ist.

(Ohne diese Funktion wäre ein UPS, ein kurzer Stormspeicher ein MUSS.)
16.06.2019 02:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10548
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
habe USV, aber 3½ Std. Stromausfall kann damit nicht überbrückt werden  
Bei Stromausfall wird der letzte Wert gespeichert und es kann dort weiter gemacht werden.
Leider verschiebt sich die Düse nicht und schmelzt ein Loch in das Objekt.
Insofern wieder genug Power anliegt kann der "Knopf" zum weiter machen gedrückt werden.

Habe noch zu einige Probleme mit den Drucker.
Irgend wieso wird am Anfang nicht immer genullt und so kann es schon vorkommen, dass der Druckkopf einige Zentimeter über dem Heatbed steht und das Filament in die Luft entlässt.
Auch stimmt die Höhe der z-Achse links zu rechts nicht überein.
Muss da mal schauen wie ich es mache ohne dass sich alles wieder verschiebt.
Ideal wäre es, wenn der Drucker links und rechts ganz unten einen Nullpunkt hätte und damit die Z-Achse im 90 Grad Winkel zum Boden" levelt".
So gescheit sind die Konstrukteure Designer anscheinend noch nicht  

Bin wie wild am suchen wo ich das Original Simplify3D kaufen kann.
Da ich keine Kreditkarte habe und Paypal die Adresse aus der Schweiz benutzt, werde ich es wohl oder übel über die Verwandtschaft bestellen müssen.

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
16.06.2019 21:22 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 03.07.2013
Beiträge: 511


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Zitat:
So gescheit sind die Konstrukteure Designer anscheinend noch nicht 


...hmh… .
Das hat aber Prusa schon im Griff… alle deine genannten Probleme.
Bei Stromausfall ist noch genügend „Saft“ beim Prusadrucker, dass der Extruder hoch- und in eine Ausgangsstellung fährt. Dort bleibt er bis man ihn wieder startet – wenn Strom wieder da ist – da verbrennt nichts.

Auch nach dem Zusammenbau des Drucker – Kits muss man einen Selbsttest durch führen lassen. Diesen kann man auch immer wieder wiederholen.
Dort vermisst sich der Drucker selber und speichert dann die „Unebenheiten.“
Der Ausgabewert: „Sehr gut“ gemacht unterscheidet sich vom Ausgabewert „gut“ nach dem Zusammenbauens eigentlich nicht: Der Drucker druckt nun halt mit internen Verbesserungen des nicht soo geraden zusammengebauten Druckers.
Es gibt dann auch eine Meldung: „Nicht akzeptabel“
Dann muss man nochmals ran um den Rahmen des Druckes neu, besser ein zu stellen. (Die Begriffe sind Sinn ähnlich, von mir geändert – keine Lust im Handbuch nach zu schlagen).

Auch wird vor jedem Druck der Extruder auf 9 Punkten des Heizbettes geführt und Messungen vorgenommen. Leichte Unebenheiten, Veränderungen werden so „intern“, von der Software korrigiert.


...Prusa ist halb aber 4 – 5 mal so teuer.
17.06.2019 20:22 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10548
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
laut "keine Infos" hat auch Prusa noch nicht den beidseitigen Nullpunkt (ohne Abgleich möglich) um die Z-Achse zum Boden und später zum Tisch mittels einzelnem Schrittmotoren Drehung auf genau 90 Grad einzustellen.
Wird danach der Tisch automatisch "gelevelt", kann das Programm sogar ohne Abgleich mittels Stützmaterial die Anfangshöhe genau erstellen, was bei den Testobjekten oft auch gemacht wird.
Selbstverständlich ist ein Abgleich von Vorteil,  ist bei guter Verarbeitung jedoch nicht unbedingt nötig.

Druck zwei 90 Grad Winkel nebeneinander, Breite ca 2cm, Schenkel unten 9cm, Höhe 18cm, Infill 20%. Dicke 2mm.
Die unteren Schenkel  sollten  in der Nähe vom Bed Rand (X Seite) Richtung Bedmitte beginnen und die Höhe zirka Mittig vom Bed sein.
Nach dem drucken halte sie gegeneinander und wenn es gut ist, sollte kein Luftspalt zu sehen sein.
Dann wäre es ein guter Abgleich der X-Achse.


"
Auch wird vor jedem Druck der Extruder auf 9 Punkten des Heizbettes geführt und Messungen vorgenommen. Leichte Unebenheiten, Veränderungen werden so „intern“, von der Software korrigiert"

Der CR-10s pro fährt 25 Punkte ab.

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
17.06.2019 22:16 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Binturong



Anmeldungsdatum: 03.07.2013
Beiträge: 511


Wohnort: Norden

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
...noch was zu Prusa:

Das abnehmbare Druckblech ist schon sehr gut.
Dadurch das es magnetisch ist hält es auch sehr gut auf dem Heizbett.
Nach dem erkalten das Blech vom Bett nehmen und dann durch drücken und "wellen" lösen sich die gedruckten Objekte meist sehr gut, fast alleine.
...ich habe eine abgebrochene Messerklinge, die mir dann weiter hilft um die Teile herunter zu lösen.

Ich habe aber nicht mal das beschichtete Blech von Prusa. Da gibt es noch eine bessere Ausführung - die aber mit sehr sehr langen Lieferzeiten.
19.06.2019 00:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen



Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album