Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Magnet und Spulenenergie vierter Teil
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 29, 30, 31  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Magnet und Spulenenergie vierter Teil
Autor Nachricht
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10603
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Nachtrag Antworten mit Zitat
betrifft die Spule ohne Induktion:
Eine Spule ohne Induktion gibt es nur annähernd.
Dazu muss sie Anti-Bifilar gewickelt werden.
Antibifilar bedeutet 2 Drähte miteinander parallel wickeln und erster Anfang mit zweitem Ende sowie zweiter Anfang mit erstem Ende verbinden.
Dadurch entsteht ein entgegengesetzter Wicklungssinn und somit entgegen gesetzte magnetische Richtungen, welche den Magnetismus theoretisch aufheben.

4800µJ für die theoretische Spule ohne Entnahme von induzierter Leistung ist falsch, es wurde kein Duty Cycle eingesetzt.
30% von 48J sind 1440J, was immer noch das 10-100fache vom Wert mit genutzter Induktion ist.

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
08.10.2019 12:26 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10603
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Spule wickeln Antworten mit Zitat
wegen dem nasskalten Wetter (leichter Regen bei 23°C)  konnte ich nicht an der Solarerweiterung bauen.
Nun denn, es wurde Zeit mal wieder etwas für das Projekt zu machen.
Dank Bernhard (ein grosses Dankeschön an ihn) habe ich 0.08, 0.09 und 0.10mm Lackdraht, den es zu verarbeiten gilt.
Wegen dem miesen Drucker fehlen mir gute 20*60mm langen Spulenkörper.
Mit einem dieser schlecht gedruckten Teile begann ich mit dem 0.1mm Draht zu wickeln.
Nicht mal 1000 Wicklungen später riss der Draht und meine Geduld.
Der schlechte Spulenkörper landete im Müll (bei den wieder verwertbaren Materialien).

Zum Glück besitze ich noch einen alten, 15*60mm Spulenkörper.
Zu schmal für 0.1mm Draht, die Induktivität wird zu klein sein.
Mit etwas Unbehagen Versuchte ich es 0.08mm.
Dieses mal befand sich die Drahtrolle etwa 3m von der Wicklungsvorrichtung entfernt um bei kleinen ruckartigen Drahtbelastungen ein zerreissen des Drahtes zu verhindern.


Nach 5500 Windungen machte ich eine kurze Kaffeepause.
  

Mehrere Pausen waren nötig weil mein Arm, der den Draht führte, einschlafen wollte.
  

  

Und endlich war es soweit. die Spule war gewickelt.


Wer hätte gedacht, dass so viele Windungen Platz haben.
222g Kupfer.
Da 1Kg 20920m Länge aufweist beträgt die aufgewickelte Drahtlänge etwa 6800m.

Es freut mich ungemein, dass der Draht nie riss  
Wenn es morgen weiterhin nasskalt ist, wird die Spule fertig gemacht und deren elektrischen und magnetischen Werte ausgemessen.

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
01.11.2019 20:55 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bernhard



Anmeldungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 818
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: berlin / deutschland

Nickpage
Offline

Beitrag es geht wieder los ! Antworten mit Zitat
hallo jack .
freut mich das alles so gut geklappt hat .
sieht schon "bombastisch" aus deine wickelmaschine .
nun bleibt nur noch gutes gelingen zu wünschen !! a007
.
bei mir geht es jetzt auch weiter . der winter steht vor der tür .
bestes bastelwetter eben !! lach
gr. bernhard
02.11.2019 02:15 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10603
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag kein Verbesserungen Antworten mit Zitat
keine Verbesserungen betreffend den früheren Daten  
Fotos kommen später

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
11.11.2019 02:38 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bernhard



Anmeldungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 818
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: berlin / deutschland

Nickpage
Offline

Beitrag schade Antworten mit Zitat
hallo jack.
das ist natürlich blöd . die ganze arbeit um sonst ?
glaub ich aber nicht , denn erfahrungsmäßig bleit immer was übrig .
und wenn es nur die erkenntnis ist : "SO" geht es auch nicht !…………..kaltesbier
.
auch ich bin momentan dabei , völlig UMZUDENKEN . 1244
all meine erfahrungen mit den magneten zu überdenken , neue ideen einzubauen und was neues auszuprobieren .
das dauert halt . ich denke immer an die aussage von JO : 1000 möglichkeiten !!lach
.
mach weiter und lass dich nicht abhalten .glueck077
gr. bernhard
.
.
gandhi
11.11.2019 04:04 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10603
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag weitermachen? Antworten mit Zitat
irgendwann wird es genug sein, die Ideen sind rar geworden  

Man höre und staune, die neue Spule hat laut Messgerät 58 Henri
Trotzdem sind frühere Werte mit 2µA nicht zu wiederholen.
Ob es sich damals ev. um einen Fehler bei den Werten handelte ist leider nicht mehr nach zu vollziehen, alte Bilder und Videos wurden wegen eines Fehlers von der Cloud gelöscht.

Auch wenn es in Arbeit ausartete, machte ich über mehrere Tage verteilt Messungen.
Die Werte sind unter anderem abhängig vom Abstand zwischen Spule und den Magneten.
Nicht zu nah, nicht zu weit weg.
So wie es aussieht ist zirka 0.8mm bis 1mm ideal.


Da darf nichts schwingen

Ob die induzierte Energie genau mittig Steuerpuls lag oder leicht seitlich verschoben wurde machte kaum etwas aus.
Mittig.


Nachlaufend (oder ist es vorlaufend?).


Bei 3.6Hz lag die benötigte Energie, gemessen über 100Ω, bei 102µJ (4µA bei 25.5V).


Die Frequenz ergibt sich aus den Werten der Spule, Spannung und induzierter Leistung.

Ein paar Berechnungen so beschrieben, dass es eventuell auch Laien verstehen:
Das System wird auf 3.6Hz gebracht und dann die Spule von der Ansteuerung getrennt (offene Anschlüsse).
Die Auslaufzeit ohne aktivierte Spule beträgt 60 Sekunden (ist Rotationsenergie minus Verlustleistungen).
Nun die Elko's auf 0.033 Joule laden (½U²f) und die Batterien der Endstufe vom System trennen.
Somit ist nur noch die Energie aus den Elko's vorhanden.
Das System hochfahren und auslaufen lassen.
Die Rotationszeit lag bei 420 Sekunden.
420 abzüglich der Auslaufzeit = 360.
Berechnung betreffend gebrauchter Energie: 0,033 (Joule) / 360 = 0.000091 Joule = 91µJ
Dass es weniger ist als die gemessenen 102µJ liegt daran, dass die Rotation nicht aufrecht erhalten wird sondern schlussendlich stoppt.

Der Beweis, dass die gemessenen Werte stimmen, ist somit erbracht.
Die Frage, woher die 102µJ nehmen bleibt weiterhin bestehen  

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
12.11.2019 23:10 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bernhard



Anmeldungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 818
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: berlin / deutschland

Nickpage
Offline

Beitrag fällt mir schwer zu verfolgen Antworten mit Zitat
hallo jack .
schade das auch diese versuche nicht das gebracht haben was du erhofft hast .
einfach mal ALLES links liegen lassen , zwei ,drei nächte drüber schlafen und dann neu versuchen .
das hilft oft , ob doch noch ein / zwei fehler vorhanden sein können oder was du ändern kannst ( oder musst ). 1244
dir auch weiterhin gutes gelingen !daumenup
gr. bernhard
13.11.2019 04:45 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10603
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
was sit schwer zu verfolgen?
Wenn ich es genauer weiss kann ich eventuell eine bessere Erklärung abgeben.

Nun ist nicht mehr die Suche nach Gewinn vorrangig, eher "eine unablässige Suche nach Hoffnung"  
Das Projekt wird mehr und mehr zur Nebensache.

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
15.11.2019 13:42 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bernhard



Anmeldungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 818
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: berlin / deutschland

Nickpage
Offline

Beitrag glaub ich nicht Antworten mit Zitat
Zitat:
Das Projekt wird mehr und mehr zur Nebensache.

es bleibt immer was zurück . die ungewissheit , ob nicht doch eine idee nicht richtig ausgearbeitet wurde .
ob ein fehler im messen lag , oder nicht ausreichend " gewürdigt" wurde .
und aus dieser ungewissheit folgen neue ansätze für DAS was man noch nicht erforscht hat .
das lässt dich nicht mehr los , denke ich mal . im hinterkopf bleibt immer ein großes fragezeichen ! 1244
jedenfalls geht es mir so .
mach doch einfach mal eine längere pause / ablenkung , oder vergnügungsreise  , egal welcher art .
gr. bernhard
gandhi
15.11.2019 16:04 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bernhard



Anmeldungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 818
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: berlin / deutschland

Nickpage
Offline

Beitrag thema aufgeben Antworten mit Zitat
hallo jack .
es haben ja schon sehr viele gute leute aufgegeben , die fast am ziel waren .
wie bei dir , wo nur noch 2-3 Joule fehlen !
es muss doch mit dem teufel zugehen , wenn DIE nicht auch noch " rausgekitzelt" werden könnten .
1000 möglichkeiten , wie JO immer sagt . ( !! )
eine ( ! )  wird es mal sein , bin ich völlig überzeugt und mache deshalb auch weiter .
die industrie setzt auf E-MOBILITÄT *** und da wird es höchste zeit , einen selbst laufendes " ETWAS" auf " magnetbasis " zu erfinden ,
ETWAS ,das die nötige energie dafür liefert !! ( ? ).
sonne und wind reich dafür leider nicht aus  ( jedenfalls im moment ) .
gr. bernhard



*** video dazu schicke ich dir privat :-)) !
15.11.2019 17:16 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » Erfinder, Tüftler, Bastler Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 29, 30, 31  Weiter
Seite 30 von 31

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge out für das Magnet-Motor-Forum Jack allgemeine Diskussionen, Texte, Bilder, Videos 6 20.11.2017 23:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie dritter Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 38 09.05.2017 10:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie erster Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 296 12.02.2017 23:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge abgetrennt aus "Magnet und Spulenenergie... Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 69 23.10.2016 18:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnet und Spulenenergie zweiter Teil Jack Erfinder, Tüftler, Bastler 63 15.10.2015 19:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Schuhlöffel Magnet-Motor ( oder nur Rotor... Jo-EL Erfinder, Tüftler, Bastler 6 05.04.2014 04:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Drei Tage NO-Isaan - Teil II: Nam Tok Chet Si... gerhardveer fehlende Bilder 6 30.10.2012 20:16 Letzten Beitrag anzeigen


Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album