Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Intro   Portal   Index  KalenderKalender 

Betonmischer erden?

 
Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » arbeiten in Thailand Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Betonmischer erden?
Autor Nachricht
jorges



Anmeldungsdatum: 07.10.2012
Beiträge: 155
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Chaithani/Vientiane/Laos

Offline

Beitrag Betonmischer erden? Antworten mit Zitat
Mit Elektrik kenne ich mich so gut wie gar nicht aus, deswegen meine Frage:

Habe gestern eine chinesische Zementmischmaschine  mit chinesischem 220Volt, 2.2Kilowatt Elektromotor gekauft und heute Morgen in Betrieb genommen.

Das Ding lief den ganzen Tag, bis ich Nachmittags erstmals bei ausgeschaltetem Motor sowas wie ein Kribbeln (Reizstrom?) beim anfassen des Gehaeuses gefuehlt habe.

Danach hab' ich bei laufendem Motor zweimal richtig eine "gewischt" bekommen.

Die Kabel sind alle richtig angeschlossen und es liegt nix blank am Gehaeuse, das Kabel zur Steckdose ist zweiadrig.

Kann es sein, dass ich die Maschine einfach nur erden muss? Das werde ich morgen frueh so oder so erst mal tun, aber interessieren tut es mich jetzt schon, was die Fachleute dazu sagen.

Schon mal besten Dank!
22.10.2014 19:47 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ThaiGer



Anmeldungsdatum: 10.08.2009
Beiträge: 230
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Nong Bua Lamphu

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Einfache Antwort: Nein.
Dein Gerät ist defekt. Eine Erdung ist zwar sinnvoll, sie repariert aber nicht das Gerät. Aus der Ferne ist eine Diagnose nicht einfach. Meine Vermutung ist, das der Anlaufkondensator schlapp gemacht hat. ( Dauerbetrieb, Temp. ) Ist aber nur eine Vermutung! Hast du ein Messgerät? Hast du zwischen dem "kribbeln" und dem "schlag" den Stecker raus und eingesteckt und dabei gedreht?


_________________
Frank  ^_^
22.10.2014 21:35 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
jorges



Anmeldungsdatum: 07.10.2012
Beiträge: 155
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Chaithani/Vientiane/Laos

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Ein Multimeter habe ich; Stecker raus ja; von Hand gedreht haben wir auch, als naemlich einer den Mischer mit beladener Trommel abgestellt hat. Danach hatte der Motor Muehe mit dem Anlaufen.

Anlaufkondensator koennte es also sehr gut sein, sind das die auf dem Bild (grau und schwarz)? Die sind rechts und links vom Motor montiert.

Und wie messe ich die?






23.10.2014 01:22 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10849
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag A C H T U N G ! ! ! Antworten mit Zitat
Lebensgefahr

Kondensatoren können auch noch nach dem abschalten und auch bei gezogenem Stecker todbringende Spannungen enthalten
Entweder einige Zeit warten oder mit GRÖSSTER Vorsicht die Kondensatoren kurzschliessen.

Nachdem die Kondensatoren entladen und kurzgeschlossen wurden, miss mal den Widerstand von den geschraubten Anschlüssen zum Gehäuse.
Könnte ja sein, dass der Motor Wasser erwischt hat oder die Isolation einer Wicklung schlecht ist.
Ist der Wert sehr hochohmig (grösser 1 Megaohm), dann kannst du die Kondensatoren messen.
Hast du kein Kapazitätsmessgerät, dann wird dir im Internet geholfen (mit Konstantstrom oder über Widerstand laden, Zeit messen, Spannung messen usw.).
Ich empfehle dir jedoch, mit dem Motor einen der hiesigen Bastler Elektriker zu besuchen und ihm die Sache zur Reparatur überlassen.

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
23.10.2014 02:01 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ThaiGer



Anmeldungsdatum: 10.08.2009
Beiträge: 230
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Nong Bua Lamphu

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Ja, das sind die Kondensatoren.
Es sind isolierte also ohne Erdungsanschluß.
Da liege ich dann mit meiner Vermutung evtl.falsch. Du kannst im Ausschluß Verfahren Ohmische Messungen zwischen Stecker und Motorgehäuse (Erdungsklemme) machen. Wie sind deine Vorkentnisse? Sagt dir U R I etwas? Ich frage, damit ich die Messung verstänlich erklären kann.











_________________
Frank  ^_^
23.10.2014 04:12 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
jorges



Anmeldungsdatum: 07.10.2012
Beiträge: 155
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Chaithani/Vientiane/Laos

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Dank fuer den Hinweis, Jack.

U R I sagt mir nichts, habe aber ein Digital Multimeter.

Im Net fand ich u. a. das:

Mit dem Multimeter, im hohen Widerstandsmeßbereich, kannst Du den
ausgebauten und abgeklemmten Betriebskondensator
(z.B. 5 µF Kapazität, 400 V~ Spannungsfestigkeit) prüfen:
An jede der zwei Steckklemmen einen der beiden Prüfstift halten:
Widerstandswert steigt mit fallender Geschwindigkeit bis unendlich = ok.
Nun umpolen: gleicher Anzeigevorgang = ok.
Wieder umpolen: wie zuvor = ok.
Eine Prüfspitze mal ans Gehäuse des Kondensators halten: unendlich hoher Widerstand = ok.
Auch hier mal die Polung wechseln: Widerstand immer unendlich = ok.


Du kannst einen Kondensator eigentlich nur dann prüfen, wenn Du wenigstens ein Bein auslötest. Die Kapazität kannst du mit deinem Messgerät offenbar nicht ermitteln, aber du kannst dann immerhin prüfen, ob er Durchgang hat, indem du den Wderstand misst, der - je nach Kapazität des Caps - mehr oder weniger schnell auf unendlich gehen sollte. Tut er das nicht, würde der Kondensator einen Kurzschluss verursachen, was ich mir aber kaum vorstellen kann, denn im Zweifel platzen die Dinger meistens eher.

Werde erst mal zum Gehaeuse pruefen, und dann ob die Kondensatoren Durchgang haben (Widerstand auf unendlich geht).

Und warte natuerlich auf weitere Anweisungen von ThaiGer.
23.10.2014 07:21 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jorges



Anmeldungsdatum: 07.10.2012
Beiträge: 155
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Chaithani/Vientiane/Laos

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Wenn ich vom Steckerkabel zum Gehaeuse messe, ebenso bei den Kondensatoren, bleibt der Wert unveraendert bei 1  1244.




23.10.2014 08:38 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ThaiGer



Anmeldungsdatum: 10.08.2009
Beiträge: 230
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Nong Bua Lamphu

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Da hast du ja schon gute Vorarbeit gemacht. Was du im Internet gelesen hast ist soweit richtig.
Im Stromlosen Zustand kannst du noch alle 6 Kontakte vom Motor Klemmbret gegen das Motorgehäuse Messen 1= OK
Vor jeder Messung die Messspitzen zusammen halten und schauen ob die Anzeige sich verändert 0.XX = OK (Messgerät/Bereich überprüfung)
Andere überbrüfungen sollte dein Dorfelektriker machen.
Das Problem ist, das einige Fehler erst auftauchen wenn Strom fließt bzw. das Gerät warm geworden ist.

Info. Mit "Gedreht" in meinem ersten Post wollte ich wissen ob du den Stecker gedreht hattest und danach den heftigen "Schlag" bekommen hast.
Aber die Info das du den Mischer im beladenen Zustand gestartet hast war auch gut zu wissen, denn das könnte die Isolierung der Motorwicklung.  zerstört haben. Wenn der Motor sich nicht drehen kann, wird die Wicklung zu heiß. Wenn dann auch keine Temp.sicherung in der Wicklung ist, wird die Wicklung Schaden nehmen.


_________________
Frank  ^_^
23.10.2014 10:10 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
jorges



Anmeldungsdatum: 07.10.2012
Beiträge: 155
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Chaithani/Vientiane/Laos

Offline

Beitrag (Kein Titel) Antworten mit Zitat
Alles Klar, ThaiGer, werde dann mal den vietnamesischen Waschmaschinen, Wasserpumpen, Allroundflicker holen.

Wenn der nix findet, kommen Gummiboecke zwischen Motor und Traegerplattform.

http://www.lambretta-teile.de/bilde....uff-M8-30x20-Typ-A_b2.png
23.10.2014 11:05 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack



Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beiträge: 10849
Geschlecht: Geschlecht:männlich

Wohnort: Umgebung Buriram

Nickpage
Offline

Beitrag Test Antworten mit Zitat
das Multimeter muss im Ohmbereich auf den höchsten Messwert eingestellt werden.
Vor jeder Messund den Kondensator etwa 3 Sekunden kurzschliessen.
Bei einem Anschluss sollte keine Verbindung zu dir bestehen, ansonsten er sich bereits durch die statische Ladung aufladen kann.
Messgerät anschliessen und die Sekunden bis Überlauf angezeigt wird (1...) zählen .
Danach umpolen und die ganze Prozedur inklusive Kurzschluss wiederholen.
Beide Werte sollten in etwa gleich sein.

Einen groben Test betreffend Ladung der Kondensatoren kannst du auch machen, indem sie mit einer 12V Batterie aufgeladen werden und danach bei einem Kurzschluss ein Funke und ein leiser Knall erzeugt wird.
Auch umgepolt testen.
Passiert nix oder nur bei einer Polung liegt ein Defekt vor.

URI ist entweder ein Schweizer Kanton oder aber, wie in diesem Fall, eine Formel zur Berechnung von Spannung, Strom, Widerstand.
U = R*I (Spannung (in Volt) = Strom (in Ampére) mal Widerstand (in Ohm)
eine andere nützliche Formel:
P = U*I (Leistung (in Watt) = Spannung mal Strom

_________________
so manch Problem ist des Tüftlers geistige Nahrung
23.10.2014 11:46 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Reise Guru - Thailand Foren-Übersicht » arbeiten in Thailand Alle Zeiten sind GMT + 7 Stunden
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen



Reise Guru - Thailand letztes Thema RSS feed 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album